Das ist das Galaxy S8

Her damit !222
Auf dem Bild soll das Galaxy S8 mit 6,2-Zoll-Display zu sehen sein
Auf dem Bild soll das Galaxy S8 mit 6,2-Zoll-Display zu sehen sein(© 2017 VentureBeat)

So sieht das neue Vorzeigemodell aus Südkorea aus: Evan Blass aka @evleaks hat ein Foto des Galaxy S8 veröffentlicht, auf dem das Smartphone von vorne und hinten zu sehen sein soll. Dazu liefert der Leak-Experte einen umfassenden Überblick zur mutmaßlichen Ausstattung des Galaxy S7-Nachfolgers.

Das Galaxy S8 soll sich deutlich von den Vorgängern der letzten Jahre unterscheiden, berichtet Evan Blass auf VentureBeat. So sollen zum Beispiel die traditionellen Navigationstasten der Galaxy S-Reihe fehlen – weshalb Samsung das Display sogar größer gemacht habe als bei der Galaxy Note-Reihe. Blass zufolge wird es zwei Ausführungen geben: mit 5,8- und 6,2-Zoll-Bildschirm, der jeweils 83 Prozent der Frontseite einnimmt. Das Display soll Super-AMOLED-Technologie nutzen, in QHD auflösen und Display-Kanten aufweisen. Bei diesen Informationen beruft sich der Leak-Experte auf einen Artikel des Guardian.

Relativ kleiner Akku, Kamera mit Suchfunktion

Trotz der großen Bildschirme sollen die Phablets keine Riesen-Akkus erhalten: Blass zufolge wird die Kapazität des Energiespeichers im 5,8-Zoll-Modell 3000 mAh betragen, in der 6,2-Zoll-Ausführung 3500 mAh. Dies sei nur möglich, weil die Chipsätze – Exynos und Snapdragon, je nach Region – nach dem 10nm-Verfahren hergestellt werden und demnach bis zu 20 Prozent energieeffizienter sein sollen als die jeweiligen Vorgänger im Galaxy S7.

Der Arbeitsspeicher des Galaxy S8 soll wie beim Vorgänger 4 GB umfassen; als kleinste Version für den internen Speicherplatz soll es 64 GB geben. Die Hauptkamera soll wie beim Galaxy S7 mit 12 MP auflösen, aber trotzdem einige bedeutende Verbesserungen erfahren haben: So biete sie zum Beispiel eine Suchfunktion im Vorschaufenster, um etwa eine Web-Suche nach fotografiertem Text oder einem Gegenstand zu starten. Die Frontkamera stellt mit der Auflösung von 8 MP ein Upgrade zur 5-MP-Selfie-Kamera im Galaxy S7 dar; daneben soll sich tatsächlich ein Irisscanner befinden.

Vorstellung im März – höherer Preis

Der Home Button soll sich beim Galaxy S8 aufgrund des großen Displays auf der Rückseite befinden, direkt neben der Hauptkamera. Ein Konzeptdesigner hat erst unlängst die Taste an eben jener Stelle verortet. Evan Blass bestätigt außerdem das Gerücht, dass Nutzer das Smartphone mittels "Samsung DeX" (Desktop Experience) in einen PC-Ersatz verwandeln können, ähnlich wie es Microsoft für das Lumia 950 mit dem Continuum-Feature ermöglicht. Der Anschluss von Peripherie-Geräten wie Maus, Tastatur und Bildschirm erfolge über ein spezielles Dock.

Das Galaxy S8 soll zudem den virtuellen Assistenten Bixby mitbringen, der über einen Extra-Button an der Seite aufgerufen werden kann. Das Smartphone soll außerdem Force Touch in die Galaxy S-Reihe integrieren, das ähnlich wie 3D Touch auf iPhone 6s und 6s Plus funktioniere. Das Top-Gerät soll erstmals auf einem Event enthüllt werden, das am 29. März 2017 in New York stattfindet. Zum Release am 21. April soll das 5,8-Zoll-Modell 799 Euro kosten, für die 6,2-Zoll-Ausführung verlangt Samsung angeblich 899 Euro – jeweils rund 100 Euro mehr als für die Vorgänger Galaxy S7 und S7 Edge.