Die besten Technik-Geschenke für unter 200 Euro

BB-8 im Kerzenschein
BB-8 im Kerzenschein(© 2016 CURVED)

Noch keine Geschenke besorgt? Wir haben die besten Technik-Ideen für unter 200 Euro zusammengetragen.

Egal ob Kopfhörer, Smartphone, Fitnesstracker oder Lautsprecher – für unter 200 Euro gibt es jede Menge Technik zum Verschenken. Was wir unter den Weihnachtsbaum legen würden, erfahrt ihr hier.

Kopfhörer mit und ohne Kabel

Die Beats Solo3 Wireless sind zwar schon ein Jahr alt, aber bei guten Kopfhörern ist das nichts. Mit dem W1-Chipsatz lassen sie sich besonders gut mit dem iPhone drahtlos verbinden, klingen aber auch im Zusammenspiel mit Android-Geräten sehr gut. Alternativ kann man sie mit einem 3,5-mm-Audiokabel mit einem Abspielgerät verbinden. Siri oder der Google Assistant lassen sich über eine Taste aktivieren und der Akku hält die versprochenen 40 Stunden durch. Die verstrichenen zwölf Monate haben den On-Ear-Kopfhörer nicht schlechter, aber günstiger gemacht. Statt der ursprünglichen 300 Euro gibt es sie mittlerweile für unter 200 Euro zu kaufen.

Wollt ihr lieber komplett kabellose Kopfhörer verschenken, würden wir die Zolo Liberty Plus empfehlen, die in dieser Produktkategorie momentan das attraktivste Preis-Leistung-Verhältnis haben. Allerdings sind sie in Deutschland erst im Januar verfügbar. Ist eine Gutschein für euch undenkbar, bleibt noch der Blick in unseren Vergleich komplett kabelloser Kopfhörer.

Smartphones und Fitnesstracker

Wollt ihr lieber ein günstiges, aber gutes Smartphone verschenken, sind das Nokia 5 und das Honor 6A einen Blick wert. Ihre Ausstattung ist sehr ähnlich und für die meisten Alltagszwecke ausreichend. Das Nokia 5 kostete ursprünglich mehr als 200 Euro, ist inzwischen aber oft günstiger erhältlich. Neben der besseren Verarbeitung würden wir auch wegen des bisher eingehaltenen Update-Versprechens von Nokia zum Nokia 5 tendieren, wenn wir zwischen den beiden Smartphones wählen müssten.

Habt ihr ein Handgelenk mit einem Fitnesstracker zu schmücken, bietet der Fitbit Charge 2 ein umfangreiches Paket, ohne in den Smartwatch-Bereich vorzudringen. Er verfügt über eine gute Bewegungserkennung, misst den Puls und hat ein angenehm großes Display. Etwas eleganter sieht allerdings der Fitbit Alta HR aus. Soll es ganz günstig sein, ist das Xiaomi Mi Band 2 ein Dauerbrenner, mit dem man nicht viel falsch machen kann.

Sound und Video

Unter den zahlreichen Bluetooth-Lautsprechern ist der neue JBL Link 20 einen Blick wert. Mit einem Preis von 199 Euro kratzt er zwar an der Preisgrenze, hat dafür aber den Google Assistant an Bord. Zudem klingt er gut, ist mit seinem Akku unterwegs nutzbar und wasserdicht. Zusammen mit dem günstigeren JBL Link 10 und dem JBL Link 300 lässt er sich zum einem Multiroom-System ausbauen. Soll es dagegen nur ein Bluetooth-Lautsprecher ohne Sprach-Assistent und ohne Multiroom-Fähigkeit sein, ist der UE Boom 2 einen Blick wert. Sein Preis im Handel ist bereits auf rund 100 Euro gesunken.

Wollt ihr dagegen das Fernseherlebnis einer Person verbessern und deren TV-Gerät smarter machen, stehen drei Geräte zur Auswahl. Bei der Entscheidung für eines der Geräte solltet ihr berücksichtigen, welche Dienste der oder die Beschenkte bereits nutzt. Mit 4K- und HDR-Inhalten kommen alle Gadgets zurecht. Der Apple TV 4K ist mit 199 Euro am teuersten und verfügt seit Kurzem auch über eine App für Amazon Prime Video. Dafür hat der Online-Händler mit dem Amazon Fire TV 4K sein eigenes Streaming-Gerät im Angebot, steht allerdings wohl kurz davor, YouTube von seiner Plattform zu schmeißen. Mit ein Preis von 80 Euro ist das Fire TV zudem günstiger als das Apple TV. Für den gleichen Preis wird man auch bei Google fündig. Der Chromecast Ultra fungiert allerdings nicht als eigenständiges Streaming-Gerät, sondern ist immer darauf angewiesen, Dateien von einem Smartphone oder Tablet übergeben zu bekommen.

Zeit zum Spielen

Soll dagegen Technikspielzeug unter dem Weihnachtsbaum liegen, können Anki Overdrive oder die Droiden von Star Wars für leuchtende Augen sorgen. Kurz nach dem Kinostart von Episode 8 von Star Wars könnten dann BB-8, BB-9E oder R2-D2 unterm Weihnachtsbaum ihre Runden drehen. Will man unter 200 Euro bleiben, muss man sich allerdings für einen der Droiden entscheiden. Anki Overdrive ist eine Rennbahn, deren Fahrzeuge man über sein Smartphone steuert. Das Starter-Set kostet in der aktuellen "Fast & Furious"-Edition weniger als 200 Euro und lässt sich später mit weiteren Streckenelementen und Fahrzeugen ausbauen.


Weitere Artikel zum Thema
Blue­tooth-Kopf­hö­rer im Vergleich: Das rich­tige Modell für euer Smart­phone
Marco Engelien2
Peinlich !5Bluetooth-Kopfhörer sorgen für mobile Freiheit.
Kein Klinkenanschluss mehr am Smartphone? Kein Problem! In unserem Vergleich erfahrt ihr, welcher Bluetooth-Kopfhörer am besten zu eurem Gerät passt.
Beats Solo3 Wire­less kaufen: Preis ist unter 200 Euro gefal­len
Curved-Redaktion1
Den Beats Solo3 Wireless gibt es aktuell günstig
Der Beats Solo3 Wireless bietet guten Sound und eine einfache Bedienung. Nun gibt es den Kopfhörer online schon für unter 200 Euro zu kaufen.
HomePod: Veröf­fent­li­chung schon nächste Woche?
Francis Lido
Der HomePod soll bald erscheinen
Das Warten hat wohl bald ein Ende: Der HomePod erhält die FCC-Zertifizierung und könnte in Kürze auf den Markt kommen.