Galaxy Note 5 mit microSD-Support? Dual-SIM-Variante soll Kartenslot haben

Her damit !16
Das Samsung Galaxy Note 5 kommt womöglich in einer Dual-SIM-Ausführung.
Das Samsung Galaxy Note 5 kommt womöglich in einer Dual-SIM-Ausführung.(© 2014 CURVED)

Das Samsung Galaxy Note 5 dürfte bereits in wenigen Tagen auf einem Unpacked-Event vorgestellt werden. Bislang gab es widersprüchliche Informationen darüber, ob der Nachfolger des Galaxy Note 4 nun einen Schacht für microSD-Speicherkarten mitbringt oder nicht. Einem neuen Gerücht zufolge könnte beides richtig sein.

Tatsächlich soll das Samsung Galaxy Note 5 auch in einer Variante mit zwei SIM-Slots erscheinen, die dann auch microSD-Karten unterstützt, wie GSMArena über eine taiwanische Quelle erfahren haben will. Dabei soll einem der SIM-Schächte eine Doppelfunktion zukommen: Der Nutzer muss sich zwischen einer zweiten SIM-Karte oder einem microSD-Modul entscheiden.

13. August: Stichtag für das Galaxy Note 5

Dies wäre zwar keine optimale Lösung, würde aber Nutzern der Dual-SIM-Version des Galaxy Note 5 immerhin eine Möglichkeit geben, den internen Speicher zu erweitern. Bislang gibt es allerdings noch keine gesicherten Informationen, ob und wie Samsung einen Speicherkartenschacht in das kommende Phablet verbauen könnte. Unter den bisherigen Foto-Leaks zum Galaxy Note 5 befindet sich keiner, der explizit einen microSD-Schacht zeigt.

Bis zum 13. August bleibt es wohl bei Spekulationen: Erst dann soll Samsung das Galaxy Note 5 zusammen mit dem Galaxy S6 Edge Plus und vielleicht einem dritten Gerät auf dem Unpacked-Event vorstellen, bei dem es sich um ein Tablet handeln könnte. Letzten Informationen zufolge soll das Galaxy Note 5 mit einem Exynos 7420-Chip ausgestattet sein und ein 5,7 Zoll-AMOLED-Display mit QHD-Auflösung mitbringen. Über genaue Preise und die Verfügbarkeit ist momentan noch nichts bekannt. Es ist aber nicht unwahrscheinlich, dass Samsung wie schon beim Galaxy Note 4 in verschiedenen Ländern unterschiedliche Versionen des Smartphones herausbringt.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !10Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten2
Naja !13Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.