Galaxy Note 8: So dünn sollen die Display-Ränder ausfallen

Her damit !47
So soll die Display-Abdeckung des Galaxy Note 8 aussehen
So soll die Display-Abdeckung des Galaxy Note 8 aussehen(© 2017 The Leaker)

Sieht so die Frontseite des Galaxy Note 8 aus? Im Internet sind zum wiederholten Male Bilder aufgetaucht, auf denen eine Display-Abdeckung des nächsten Samsung-Phablets zu sehen sein soll. Demnach könnte das Gerät wie das Galaxy S8 ein sogenanntes "Infinity Display" erhalten.

Die Fotos stammen von der Webseite The Leaker und zeigen eine Display-Abdeckung, die der des Galaxy S8 sehr ähnlich sieht. Wenn die Bilder tatsächlich Komponenten des Galaxy Note 8 präsentieren, wird das Smartphone ähnlich dem S8 abgerundete Ecken aufweisen – und einen Bildschirm besitzen, der fast die gesamte Vorderseite einnimmt. Die Quelle der Aufnahmen habe verraten, dass der Sensor für den Irisscanner in den Port für die Frontkamera integriert sein soll. Beide Komponenten könnten demnach vereint sein, was eine Erklärung dafür wäre, warum es weniger Aussparungen als beim S8 gibt.

Release in etwa einem Monat

Das Galaxy Note 8 soll Samsungs erstes Premium-Smartphone sein, das über eine Dualkamera verfügt. Erst kürzlich ist ein Foto aufgetaucht, das angeblich die Kamera auf der Rückseite des Smartphones zeigt. Den Gerüchten zufolge könnten beide Linsen jeweils mit 13 MP auflösen. Wie beim Galaxy S8 befinde sich der Fingerabdrucksensor neben der Hauptkamera.

Voraussichtlich wird Samsung das Galaxy Note 8 auf einer speziellen Veranstaltung enthüllen, die Mitte August 2017 in New York stattfinden soll. Schon kurz darauf könnte das Phablet auch hierzulande erhältlich sein. Günstig wird der Note-7-Nachfolger allerdings nicht zu haben sein: Gerüchte sprechen von einem Einführungspreis, der bei knapp 1000 Euro liegen soll.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für März 2019
Michael Keller
Noch hält Samsung die Firmware auf dem Galaxy Note 8 aktuell
Das Galaxy Note 8 wird wieder sicherer: Samsung rollt das Sicherheitsupdate für März 2019 aus, das alle bekannten Sicherheitslücken schließt.
Galaxy S9 und Co: Ab sofort könnt ihr den Bixby-Button frei bele­gen
Guido Karsten
Supergeil !5Der Bixby-Button neben dem Lautstärkeregler des Galaxy S9 darf nun offiziell neu belegt werden
Mit dem Galaxy S8 hat Samsung den Bixby-Button eingeführt, das Galaxy S9 hat ihn auch. Wer Bixby nicht braucht, kann die Taste nun frei belegen.
Bixby: Samsungs Sprachas­sis­tent star­tet offi­zi­ell in Deutsch­land durch
Christoph Lübben
Her damit !17Bixby hat ab sofort Verständnis für euch, wenn ihr Deutsch sprechen wollt
Bixby hat eine neue Sprache gelernt: Ab sofort könnt ihr den Samsung-Assistenten auch offiziell auf Deutsch verwenden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.