Galaxy S9: Rückseite soll stark verändert werden

Wie beim Galaxy S8 Plus soll die Rückseite des Nachfolgers nicht aussehen
Wie beim Galaxy S8 Plus soll die Rückseite des Nachfolgers nicht aussehen(© 2017 CURVED)

Die Galaxy-Reihe erhält ein neues Design – zumindest auf einer Seite: Gerüchten zufolge wird sich das Galaxy S9 auf der Rückseite stark von seinem Vorgänger unterscheiden. Möglicherweise hat dies etwas mit der Position des Fingerabdrucksensors zu tun.

"Die Rückseite des Galaxy S9 wird sich stark verändern", schreibt der für Leaks bekannte Twitter-Nutzer Ice universe frei übersetzt. Den Tweet findet Ihr unter dem Artikel. Da er diese Aussage nicht weiter ausführt, bleiben die Details Spekulationen überlassen. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass er damit keine Rückkehr zum "Pflaster-Design" des Galaxy S5 meint, sondern eher auf die Position von Kamera und Fingerabdrucksensor anspielt.

Release im Februar 2018?

Zuletzt gab es verschiedene Gerüchte zum Fingerabdrucksensor des Galaxy S9: Ein veröffentlichtes Patent deutet darauf hin, dass sich die Komponente mit einer Aussparung am unteren Ende des Displays befindet. Ice universe betonte daraufhin, dass Samsung die Technologie nicht unterhalb des Displays verbauen könne. Nach wie vor gebe es keinen funktionierenden optischen Fingerabdrucksensor. Kurz darauf erschien aber ein weiteres Patent des Unternehmens, das genau dies andeutet.

Bis es mehr Informationen oder erste Bilder-Leaks gibt, werden wir nur raten können, wie das Design des Galaxy S9 tatsächlich beschaffen sein wird. Bislang sieht es so aus, als würde Samsung den Nachfolger des Galaxy S8 im Rahmen des MWC 2018 vorstellen, der im Februar in Barcelona stattfindet. Bleibt noch die Frage, wie viel iPhone X in Samsungs nächstem Vorzeigemodell stecken wird: Gerüchten zufolge soll das Smartphone eine 3D-Kamera für Gesichtserkennung erhalten.

Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
Galaxy S9 und Galaxy Tab S4 erhal­ten Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Galaxy S9 gehört zu den ersten Geräten, die das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 erhalten
Samsung verteilt das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 an die ersten Geräte. Mit dem Galaxy Tab S4 ist auch das aktuelle Premium-Tablet dabei.
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus: Update soll Front­ka­mera verbes­sern
Sascha Adermann
Das neuste Update für Galaxy S9 und S9 kommt ohne Sicherheitspatch für Dezember 2018
Die neuste Aktualisierung für Samsung Galaxy S9 und S9 Plus ist da. Machen die beiden Top-Smartphones künftig noch bessere Selfies?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.