Huawei, Lenovo und LG: 2016 keine neuen Smartwatches mehr

Naja !6
Huawei Watch (links) und Moto 360 bleiben im Gegensatz zur Gear S2 (rechts) 2016 ohne Nachfolger
Huawei Watch (links) und Moto 360 bleiben im Gegensatz zur Gear S2 (rechts) 2016 ohne Nachfolger (© 2015 CURVED)

Ginge es nach den Herstellern wie LG, müssten Smartwatches mittlerweile fast so verbreitet sein wie Smartphones. Der vor einiger Zeit erwartete Hype um die Wearables blieb aber aus – und das spiegelt sich auch im Angebot wieder: CNET zufolge sollen Lenovo, LG und Huawei erklärt haben, dass sie in diesem Jahr keine neuen Smartwatch-Modelle veröffentlichen werden.

Während LG in diesem Jahr mit der Watch Urbane 2nd Edition LTE zumindest eine Smartwatch auf den Markt brachte, veröffentlichten Huawei und Lenovo 2016 überhaupt noch keine smarte Uhr. Die Huawei Watch und die Moto 360 (2015) sind daher seit etwa einem Jahr ohne Nachfolger – und da alle drei Hersteller offenbar in diesem Jahr keine weiteren Modelle mehr herausbringen möchten, wird dies wohl noch eine ganze Weile so bleiben.

Apple und Samsung teilen den Markt unter sich auf

Die einzigen großen Smartphone-Hersteller, die weiterhin auch neue Smartwatches herausbringen, sind offenbar Apple und Samsung. Mit der Apple Watch Series 2 und der Gear S3 haben beide Unternehmen in den vergangenen Wochen neue Modelle vorgestellt. Dabei ist es zwar nicht verwunderlich, dass die beiden laut des Marktforschungsunternehmens IDC größten Unternehmen auf dem Markt auch trotz des ausgebliebenen Hypes weiterhin neue Smartwatches präsentieren. Auffällig ist aber, dass die aktuellen Spitzenmodelle auf dem Markt nicht mit Googles Android Wear laufen.

Während Apple bei der Apple Watch Series 2 natürlich auf watchOS 3 setzt, läuft Samsungs Gear S3 mit dem eigens entwickelten Tizen-Betriebssystem. Beide Hersteller legen zudem den Fokus deutlich auf Fitness-Funktionen, die für Kunden bislang offenbar den größten Nutzen eines Wearables darstellen. Es wird spannend zu sehen, wie sich der Markt für Smartwatches im kommenden Jahr weiterentwickeln wird – und ob LG, Huawei und Lenovo die Zeit bis zum nächsten Release nutzen, um spannende neue Features zu entwickeln.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 30 Pro im Hands-On: Das Release-Rätsel weiß zu verfüh­ren
Viktoria Vokrri
Her damit !11Wir hatten das Mate 30 Pro in einem ersten, kurzen Hands-On.
Wir hatten das Mate 30 Pro im Hands-On – und sind danach fast noch enttäuschter nicht zu wissen, wann das Top-Smartphone kommt.
Huawei Mate 30 Pro ist offi­zi­ell: Das Smart­phone mit der Video-Linse
Christoph Lübben
UPDATEHer damit !21Eines der Highlights des Huawei Mate 30 Pro ist die Vierfach-Kamera
Das Huawei Mate 30 Pro ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Smartphones gehören das stark gebogene Display und die Kamera-Linse für Videos.
Huawei Mate 30 Pro: So seht ihr die Enthül­lung in München via Live­stream
Christoph Lübben
UPDATEWeg damit !10Fröhlich und mit einem Smartphone in der Hand: Genau so erwarten wir Huawei-Chef Richard Yu auf dem heutigen Event. (Bild: Präsentation des Mate X)
Die Enthüllung des Huawei Mate 30 Pro könnt ihr euch im Livestream ansehen. Wie ihr das macht und was euch wohl erwartet, erfahrt ihr hier.