iPhone 6s: Martin Hajek rendert wieder – auch das iPhone 6c

Her damit !16
So könnte das iPhone 6c laut Martin Hajek aussehen
So könnte das iPhone 6c laut Martin Hajek aussehen(© 2015 CC: Flickr/Martin uit Utrecht)

Konzept zum iPhone 6s kurz vor der erwarteten Enthüllung: Martin Hajek hat auf der Grundlage eines iPhone 6-Modells ein neues Designkonzept zu potenziellen Nachfolgern erstellt. Bemerkenswert ist, dass er außer dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus auch ein iPhone 6c berücksichtigt.

Für das Konzept hat Hajek das iPhone 6s, das iPhone 6s Plus und auch das iPhone 6c gerendert und auf seiner Internetseite veröffentlicht. Als Grundlage für die detaillierten Bilder nutzte der Designer nach eigenen Angaben ein 3D-Modell des iPhone 6, das er im Jahr 2014 vor dem Release des Smartphones erstellt hat.

Release des iPhone 6c noch 2015?

Wie erwartet unterscheiden sich die beiden Modelle der s-Ableger äußerlich kaum vom iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Interessant ist hingegen das iPhone 6c als kleine Ausführung des Smartphones. Auch dieses Gerät weist das gleiche Design auf wie das Vorbild; lediglich die Lautsprecherleiste am unteren Rand des iPhone 6c fällt etwas kleiner aus als beim iPhone 6s.

Zudem ist auffällig, dass nach Hajeks Vorstellung auch das iPhone 6c über einen Fingerabdrucksensor verfügt. Dies hatten bereits mehrere Gerüchte nahegelegt, das letzte davon Ende August. Zuletzt hieß es allerdings, dass Apple am 9. September kein iPhone 6c vorstellen wird. Es sei aber durchaus möglich, dass die Präsentation des Smartphones noch im Jahr 2015 erfolgt.

Das iPhone 6s gilt jedoch als sicherer Kandidat für die Enthüllung auf der Keynote am 9. September. Gerüchten zufolge soll das Smartphone auch in der Farbvariante Roségold angeboten werden. Als Release-Datum für das iPhone 6s steht derzeit Ende September 2015 im Raum; der Einführungspreis soll bei 699 Euro für die Version mit 16 GB internem Speicherplatz liegen.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !11Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen
Peinlich !5Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
So schnell ist das iPhone 6s vor und nach Akku-Wech­sel
Lars Wertgen
Wie stark wirkt sich die iPhone-Drosselung aus? Der Video-Vergleich liefert die Antwort
Ein Video mit dem iPhone 6S zeigt, wie stark Apple alte Smartphones drosselt. Ein Akku-Tausch scheint sich zu lohnen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.