Kein iPhone 6c am 9. September: iPhone 5c soll eingestellt werden

Weg damit !16
Das iPhone 6c soll die Leistung eines iPhone 6 und den Bildschirm eines iPhone 5s erhalten
Das iPhone 6c soll die Leistung eines iPhone 6 und den Bildschirm eines iPhone 5s erhalten(© 2014 CURVED)

Die Gerüchteküche rund um das iPhone 6c mag sich noch immer nicht festlegen: Immer wieder tauchen neue Meldungen auf, die einen Release des neuen Spar-iPhones für das vierte Quartal vorhersagen – und immer wieder gibt es dann andere Berichte, laut denen Apple das Projekt angeblich eingestellt hat. 9to5Mac will nun von seinen Quellen erfahren haben, dass Apple ein iPhone 6c zumindest nicht am 9. September vorstellen wird.

Dem Bericht zufolge soll Apple an einem iPhone 6c mit der Leistung des 2014 erschienenen iPhone 6 und einer Bildschirmdiagonale von 4 Zoll gearbeitet haben. Für einen Release sei das Gerät aber noch nicht bereit. Dies klingt, als wäre der zum späteren aber weiterhin nicht ausgeschlossen. Sollte Apple womöglich auch das iPad Pro noch nicht bei der Keynote am 9. September präsentieren, könnte eine gemeinsame Vorstellung der beiden Geräte bei einem späteren Event in diesem Jahr erfolgen.

Angeblich soll Apple in der Vergangenheit auch einen iPhone-Prototyp mit einem 3,5-Zoll-Display getestet haben. Einen solchen Bildschirm besaßen alle iPhone-Modelle bis einschließlich zum iPhone 4s. Die Pläne für ein iPhone 6c mit solch einem kleinen Display sollen aber verworfen worden sein.

iPhone 5c wird vom Markt genommen

Der Release eines iPhone 6c scheint also immer noch nicht gesichert. Dafür soll Apple sich aber bereits entschieden haben, was mit dem Vorgänger iPhone 5c geschehen soll: Den Quellen von 9to5Mac zufolge will das Unternehmen aus Cupertino das iPhone mit Plastikgehäuse zumindest in den allermeisten Ländern vom Markt nehmen. Lediglich in einigen Regionen, in denen weniger Geld für Smartphones ausgegeben wird, könnte das iPhone 5c weiterhin angeboten werden.

Mit dem Release des iPhone 6s, das am 9. September vorgestellt wird, soll Apple in den meisten Ländern sein Smartphone-Angebot neu ordnen. Neben den neuen Modellen sollen dann lediglich noch die im vergangenen Jahr erschienenen Modelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus sowie das iPhone 5s von 2013 verkauft werden. Die Preise der drei älteren Geräte sollen außerdem mit dem Release des iPhone 6s wie gewohnt gesenkt werden: Während die iPhones von 2014 jeweils um 100 Euro günstiger zu haben sein werden, soll das iPhone 5s in den USA in Kombination mit einem Mobilfunkvertrag dann kostenlos angeboten werden.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.