iPhone 6s-Zulieferer melden Umsatzplus: Apple bestellt mehr Geräte als 2014

Her damit !19
Apple soll dieses Jahr besonders viele iPhones in Auftrag geben
Apple soll dieses Jahr besonders viele iPhones in Auftrag geben(© 2015 shoplemonde.de)

Der Release des iPhone 6s ist nicht mehr fern und die Produktion dürfte bereits in vollem Gange sein. Dies macht sich auch dadurch bemerkbar, dass Apples Zulieferer zum Teil deutliche Umsatzsteigerungen vermelden: Wie DigiTimes berichtet, soll beispielsweise der Umsatz des Gehäusebauers Catcher stark zugenommen haben. Apple soll außerdem mehr Geräte in Auftrag gegeben haben als 2014 beim iPhone 6.

Die Umsatzzahlen des Gehäuseherstellers Catcher machen ziemlich deutlich, was das iPhone 6s für einen Zulieferer von Apple bedeutet. Das Unternehmen erwirtschaftete in den ersten acht Monaten des Jahres einen Umsatz von 50,95 Milliarden Neue Taiwan-Dollar. Allein im August, in dem die Produktion des iPhone 6s begonnen haben soll, lag der Umsatz bei 7,19 Milliarden Neue Taiwan-Dollar. Im Vergleich zum Juli soll dies einem Umsatzplus von 15,2 Prozent entsprechen.

Kann Apple der Konkurrenz weitere Marktanteile abnehmen?

Trotz kriselnder Wirtschaft in China zeigt Apple sich gegenüber Anlegern optimistisch, was den Erfolg des nahenden iPhone 6s angeht – und es sieht so aus, als wenn das Unternehmen auch wirklich von hervorragenden Verkaufszahlen ausgeht. Zulieferer aus Asien berichten von überraschend großen Bestellungen für iPhone 6s-Bauteile durch Apple. Die Mengen seien sogar umfangreicher als noch bei den Vorgängermodellen iPhone 6 und iPhone 6 Plus von 2014.

Sollte das iPhone 6s wirklich so gut ankommen, wie Apple es offenbar erwartet, dann könnte das Unternehmen aus Cupertino seinen Konkurrenten in diesem Jahr womöglich einige Marktanteile abnehmen. Gerade die bisherigen High-End-Smartphones von HTC und LG, das HTC One M9 und das LG G4, sollen in Sachen Verkaufszahlen hinter den Erwartungen zurückgeblieben sein. Diese Lücke möchte Apple nun sicherlich schließen.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten4
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.