iPhone 7: Gerüchte um kabelloses Laden, EarPods und wasserfestes Gehäuse

Her damit !289
Apple plant für das iPhone 7 angeblich Wireless Charging, wie es etwa auf diesem inoffiziellen Konzept zu sehen ist
Apple plant für das iPhone 7 angeblich Wireless Charging, wie es etwa auf diesem inoffiziellen Konzept zu sehen ist(© 2015 YouTube/SCAVidsHD)

Kabelloses Laden, Antischall-Köpfhörer, wasserdichtes Gehäuse – das iPhone 7 soll so manches neue Feature besitzen. Fast Company will nun in Erfahrung gebracht haben, dass Apple diese Funktionen offenbar tatsächlich integrieren könnte. Das habe ein anonymer Insider der Seite mitgeteilt.

Demnach sei es "sehr wahrscheinlich", dass das iPhone 7 auch Wireless Charging beherrscht – wie etwa schon die Konkurenz in Form des Samsung Galaxy S6 und S6 Edge. Statt das Gerät anzustöpseln, müsstet Ihr es dann nur noch auf ein Ladepad legen. Ähnliches weiß die Quelle auch über weitere Gerüchte zu berichten, die kürzlich aufkamen. Ein entsprechendes Patent von Apple für kabelloses Laden war im Oktober 2015 bekannt geworden.

Apple könnte noch einen Rückzieher machen

Die Quelle erwähnt überdies, dass das iPhone 7 ein wasserdichtes Gehäuse sowie kabellose EarPods spendiert bekommen könnte. Die Ohrenstöpsel sollen zudem eine Antischall-Funktion mitbringen, die störende Umgebungsgeräusche aktiv herausfiltert. Hinweise darauf gibt es bereits seit Längerem, zuletzt gab es vor wenigen Tagen erneut Hinweise darauf – die durchaus plausibel sind.

Ganz bestätigen wollte die Quelle die genannten Features allerdings nicht. So sei es in der Vergangenheit vorgekommen, dass Apple lange geplante Funktionen erst kurz vor Release der finalen Hardware aus dem Programm gestrichen hat. Welche Neuerungen das Smartphone mitbringt, erfahren wir vielleicht schon bald, da das iPhone 7 schon in der ersten Jahreshälfte 2016 erscheinen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Dieses Bauteil soll die 3D-Kamera sein
Guido Karsten
Dieses Bauteil soll dem iPhone 8 eine genaue Gesichtserkennung ermöglichen
Das iPhone 8 soll eine besondere 3D-Kamera erhalten, die unter anderem eine verbesserte Gesichtserkennung erlaubt. Ein Foto soll das Bauteil zeigen.
iOS 11: ARkit-Demo lässt Euch virtu­ell verschie­dene Make-ups auspro­bie­ren
Guido Karsten
ModiFaceCEO YouTube
Mit Apples Augmented Reality-Schnittstelle ARkit ist vieles möglich. Das stellt auch ModiFace mit seiner Beauty Gallery unter Beweis.
Kurz vor dem IFA-Event: Huaweis Pläne mit der künst­li­chen Intel­li­genz
Marco Engelien
Das Huawei P10 Plus nutzt bereits künstliche Intelligenz.
Ist künstliche Intelligenz auf dem Smartphone mit einem Assistenten gleichzusetzen? Bei Huawei sieht man das anders. Ein Manager erklärt die Pläne.