iPhone 7-Konzeptvideo führt iWidgets und Zoom-Objektiv für die Kamera ein

Weg damit !65
iPhone 7-Konzept von Hasan Kaymak
iPhone 7-Konzept von Hasan Kaymak(© 2015 YouTube/ConceptsiPhone)

Das iPhone 6s ist erhältlich und die Konzept-Künstler stürzen sich auf das nächste Modell: Der Designer Hasan Kaymak hat mit seinem neuen Video einen eher zurückhaltenden Ansatz gewählt. Dennoch hat auch das neue iPhone 7-Konzept ein paar Verbesserungen zu bieten.

Während manche Designs und Gerüchte das iPhone 7 bereits in ein gebogenes Gehäuse aus Glas kleiden, stellt Hasan Kaymak sich eher wieder eine gewöhnliche Aluminiumschale vor. Auch das Display bleibt in seinem neuen Konzept weiterhin gerade und setzt auf den sogenannten "Retina 3"-Standard, womit vermutlich die nächste Stufe nach dem Retina HD-Screen des iPhone 6 gemeint ist.

Größerer Akku und Touch ID-Logo

In Sachen Hardware scheint auch der Designer dieses iPhone 7-Konzeptes sich einen größeren Akku zu wünschen – und eigentlich sollte das doch auch möglich sein, oder? Das entworfene Gerät besitzt eine leicht gewölbte Rückseite, die das Smartphone womöglich etwas dicker machen könnte als das aktuelle iPhone 6s. Dafür sollte im Innern aber auch mehr Platz für eine Batterie sein. Das Konzept sieht für das iPhone 7 dementsprechend einen 3000 mAh-Akku vor, was 1285 mAh mehr als im iPhone 6s wären. Auch wenn die Steigerung nun enorm klingt: Im Samsung Galaxy S5 von 2014 steckt immerhin bereits ein 2800 mAh-Akku.

Eine weitere Veränderung, die das Konzept fürs iPhone 7 vorsieht, ist der Abschied vom Home-Button – oder zumindest soll dieser offenbar versteckt werden. Anstelle des traditionellen iPhone-Knopfes am unteren Ende der Vorderseite rückt ein kleines Apple-Logo, das gleichzeitig als Sensor für Touch ID funktioniert.

iWidgets und schon wieder eine neue Kamera

Da Apple gerade erst mit der Kamera des iPhone 6s den Sprung von 8 MP auf 12 MP gewagt hat, ist es wohl unwahrscheinlich, dass die 24-MP-Cam aus dem iPhone 7-Konzept so schnell in die Tat umgesetzt wird. Das optional aufsteckbare Zoom-Objektiv, das wir zum Ende des Videos zu sehen bekommen, würde wohl einigen Hobby-Fotografen gefallen. Lösungen, die in diese Richtung gehen, gibt es aber ja glücklicherweise bereits von Herstellern wie Olloclip.

Eine spannende Software-Verbesserung, die der Designer für sein iPhone 7-Konzept vorsieht, sind die iWidgets. Die Vorteile von solchen App-Anzeigefenstern für den Homescreen sind von Android hinlänglich bekannt. Ob Apple eine individuellere Gestaltung der Nutzeroberfläche aber irgendwann zulassen wird, ist fraglich.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !7Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.