iPhone 7: Warum wir uns auf eine Dual-Kamera freuen können

Her damit !75
Eine Dual-Kamera beim iPhone 7 verspricht eine verbesserte Bildqualität.
Eine Dual-Kamera beim iPhone 7 verspricht eine verbesserte Bildqualität.(© 2016 Martin Hajek)

Noch geht es in der Gerüchteküche drunter und drüber. An einen Tag heißt es, das iPhone 7 erscheint mit einer Dual-Kamera, am nächsten Tag dann nur das iPhone 7 Plus und am dritten Tag verbaut Apple dann wieder nur eine Linse. Fakt ist aber, dass wir uns als Nutzer über eine Kamera mit zwei Linsen nur freuen können.

Dual-Kameras sind keine Neuheit von 2016. Das HTC One M8 besaß schon vor zwei Jahren zwei Kameras auf der Rückseite. Danach wurde es aber erstmal wieder ruhig um die Technik. In diesem Jahr haben aber mit dem LG G5 und dem Huawei P9 gleich zwei Flaggschiff-Modelle eine zweite Kameralinse bekommen. Da würde es nur passen, wenn auch Apple sich dieser Technologie annimmt und sie klischeemäßig noch besser umsetzt als die Konkurrenz.

Dual-Kamera verbessert Bildqualität

Neben der Tatsache, dass andere Hersteller Dual-Kameras verbauen, gibt es auch handfeste Hinweise. Im April 2015 übernahm Apple ein kleines Startup aus Israel namens LinX Imaging, das sich auf auf Kameras mit zwei oder mehr Linsen spezialisiert hatte und schon damals funktionierende Technik und nicht nur Ideen vorweisen konnte. Zudem arbeiteten schon an der Kamera des iPhone 6s über 800 Ingenieure. Bei solch geballter Kompetenz wäre es keine Überraschung, wenn im Herbst wirklich zwei Linsen im neuen iPhone stecken.

Beim LG G5 nimmt die zweite Linse Weitwinkel-Fotos auf, beim Huawei P9 sammelt sie zusätzliche Informationen, die es Euch erlauben nachträglich den Fokuspunkt und die Blende zu verändern. Wofür Apple die zweite Kamera beim iPhone verwendet, erfahren wir vielleicht erst bei der Keynote zum iPhone 7. Schaut man sich jedoch alte Demonstrationen von LinX-Kameras an, dann haben diese vor allem die Bildqualität bei wenig Licht verbessert. Ein Bereich, indem das iPhone durchaus noch Unterstützung nötig hat.

Es würde zu Apple passen, wenn die zweite Linse beim iPhone 7 nicht, wie bei der Konkurrenz, für schönen Spielkram benutzt wird, sondern nur dazu dient, die Bildqualität zu verbessern. Denn für Spaß-Aufnahmen kann man sich immer noch Zubehör und Apps zulegen.


Weitere Artikel zum Thema
Super Mario Run könnt Ihr euro­pa­weit in Apple Stores auspro­bie­ren
Guido Karsten
Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen
Super Mario Run erscheint erst in knapp einer Woche für iOS. In Apple Stores dürft Ihr das Spiel nun aber bereits ausprobieren.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien3
Weg damit !5"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.
Samsung arbei­tet an zwei falt­ba­ren Smart­pho­nes – Release schon Anfang 2017?
Michael Keller1
Unfassbar !6So wie in Apples Patent könnte auch das faltbare Gerät von Samsung aussehen
Samsung soll an zwei faltbaren Smartphones arbeiten. Eines der Geräte könnte schon zu Beginn des kommenden Jahres vorgestellt werden.