iPhone 8 könnte neuen Fotos zufolge Touch ID hinten mitbringen

Weg damit !32
Die Öffnung in der Schale des iPhone 8 könnte für die Touch ID gedacht sein
Die Öffnung in der Schale des iPhone 8 könnte für die Touch ID gedacht sein(© 2017 Slashleaks)

Wo befindet sich beim iPhone 8 der Fingerabdrucksensor? Diese Frage beschäftigt die Tech-Welt schon seit geraumer Zeit. Nun sind neue Hinweise darauf aufgetaucht, dass Apple das Sicherheits-Feature auf Kosten des Designs verbaut – auf der Rückseite des Gerätes.

Auf den Fotos, die von Slashleaks veröffentlicht wurden, soll die Schale eines iPhone 8 zu sehen sein. Unter dem Logo deutlich zu erkennen: eine runde Aussparung, die höchstwahrscheinlich für den Fingerabdrucksensor gedacht ist. Dass es sich um eine Komponente des nächsten Vorzeigemodells von Apple handelt, ist wiederum an der Aussparung für die Kamera zu erkennen. Demnach wird das Smartphone wie in vielen Gerüchten prophezeit eine vertikale Dualkamera mitbringen.

Viele Positionen möglich

Wie authentisch der aktuelle Leak zum iPhone 8 ist, geht aus den Fotos leider nicht hervor. So könnten es sich auch um Bilder eines Prototyps handeln, der so nie in die Produktion gehen wird. Jüngste Gerüchte deuten eher darauf hin, dass Apple es geschafft hat, die Touch ID wie geplant unter dem OLED-Display zu verbauen – oder dass ganz auf dieses Feature verzichtet wird, zugunsten der Gesichtserkennung.

Möglich ist aber noch eine dritte Alternative: So könnte Apple den Fingerabdrucksensor beim iPhone 8 im Power-Button unterbringen, wie es Sony bereits bei Geräten der Xperia-Reihe getan hat. Wenn Apple seinen Zeitplan einhalten kann, wird das Unternehmen sein Jubiläums-iPhone im Herbst 2017 der Öffentlichkeit vorstellen. Der Release soll kurz darauf im September erfolgen – wenn auch zunächst mit einem relativ kleinen Kontingent.

Weitere Artikel zum Thema
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido2
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.
Smart­phone am Steuer: So viel müssen Verkehrs­sün­der jetzt zahlen
Christoph Lübben
UPDATEOhne Freisprechanlage dürft Ihr das Smartphone am Steuer nicht nutzen
Neue Strafen ab Mitte Oktober 2017: Ab sofort ist die Smartphone-Nutzung am Steuer teurer. Aber auch Tablets dürft Ihr im Wagen nicht nutzen.