Tim Cook äußert sich zum Apple Watch 3-Bug

Peinlich !6
Die Verbindungsprobleme der Apple Watch Series 3 sollen schon bald behoben werden
Die Verbindungsprobleme der Apple Watch Series 3 sollen schon bald behoben werden(© 2017 CURVED)

Für Apples CEO Tim Cook ist es mittlerweile Tradition, zum Release neuer Produkte wie dem iPhone 8 einen Apple Store zu besuchen. Bei seiner diesjährigen Visite zum Verkaufsstart des neuen Smartphones und der Apple Watch Series 3 äußerte er sich zur derzeitigen Nachfrage und einem technischen Problem der brandneuen Smartwatch.

Die Apple Watch Series 3 ist auch mit LTE verfügbar, doch leidet die Funktion noch unter einem nervigen Bug: Seid Ihr unterwegs, kann die Mobilfunkverbindung spontan ausfallen. Die Smartwatch neigt nämlich dazu, sich ungefragt auch mit unbekannten WLANs zu verbinden und dann die eigene LTE-Verbindung zu deaktivieren – und das ungeachtet dessen, ob das WLAN überhaupt Zugang zum Internet bietet.

Apple Watch 3 offenbar sehr beliebt

Tim Cook zufolge handelt es sich dabei um ein sehr kleines Problem, das nur selten auftritt und Apple mit einem Update beheben wird. Er selbst nutze die Apple Watch Series 3 bereits eine Weile und sei sehr glücklich und zufrieden. Auch die Nutzer scheinen sich nicht an dem Bug zu stören. Wie der Apple CEO gegenüber CNBC erklärte, sei die neue Apple Watch an vielen Orten weltweit ausverkauft.

Auch Apples neue Smartphones, das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus, seien ihm zufolge in mehreren Apple Stores nicht mehr zu bekommen. Das Unternehmen verfüge aber über genügend Vorräte. Vergleichsweise kurze Warteschlangen vor Apples Ladengeschäften und ebenso kurze Lieferzeiten im Online-Store lassen vermuten, dass einige Nutzer eher auf das iPhone X warten, das Felix bereits im Video-Hands-on genau unter die Lupe nehmen durfte.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.
iPhone X kabel­los aufla­den: Logi­tech veröf­fent­licht Qi-Lade­stän­der
Francis Lido
Logitech Powered: iPhones passen horizontal und vertikal hinein
Der Ladeständer Logitech Powered lädt euer iPhone X in horizontaler und vertikaler Position auf. Das erleichtert die Nutzung während des Aufladens.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.