LG G6 soll ohne Module kommen – aber mit Irisscanner

Her damit !6
In der Frontkamera des LG G5-Nachfolgers könnte auch ein Iris-Scanner enthalten sein
In der Frontkamera des LG G5-Nachfolgers könnte auch ein Iris-Scanner enthalten sein(© 2016 CURVED)

Über ein mögliches LG G6 ist bisher noch nicht allzu viel bekannt. Bislang hieß es lediglich, dass das nächste Flaggschiff wohl keine Erweiterungsmodule unterstützen wird. Nachdem zuletzt Gerüchte über einen Release mitsamt eines eigenen Bezahlsystems von LG die Runde machten, will die koreanische Webseite Digital Times nun von einem dazu passenden und innovativen Iris-Scanner erfahren haben.

Der Leak soll Digital Times zufolge eigentlich gar keiner sein. Angeblich hat LG Innotek das besondere Bauteil selbst im Rahmen der Korea Electronics Show vorgestellt. LG selbst habe sich gegenüber Android Authority mittlerweile selbst zu Wort gemeldet und erklärt, dass ein Iris-Scanner dieser Art wirklich kürzlich entwickelt wurde. Bislang wurde dem Hersteller zufolge aber noch kein Wort darüber verraten, in welchen Geräten der Iris-Scanner zum Einsatz kommen könnte. Ein Einsatz im LG G6, das ebenfalls noch nicht offiziell bestätigt wurde, ist also nicht sicher.

Iris-Scanner von LG soll Platz sparen

Dem Bericht aus Korea zufolge soll der Iris-Scanner von LG Innotek sich deutlich von einem solchen Modul unterscheiden, wie es beispielsweise im Galaxy Note 7 von Samsung eingebaut wurde. Statt nämlich sowohl auf eine gewöhnliche Frontkamera als auch auf eine zusätzliche Kamera zum Abtasten der Iris zu setzen, verschmelze LG beide Module zu einem einzigen Bauteil. Dies soll Platz sparen. Über die Fehlerrate des Scanners ist noch nichts bekannt.

Dem vom Hersteller dementierten Bericht der Korea Electronics Show zufolge soll der Iris-Scanner angeblich im kommenden Jahr in vielen Geräten und nicht nur solchen, die von LG kommen, enthalten sein. Demnach habe der Hersteller nämlich schon jetzt viele Bestellungen für seinen sogenannten "All-in-One"-Iris-Scanner erhalten. Womöglich erfahren wir bereits Ende Februar 2017 mehr über die Technologie und vielleicht auch über das LG G6, denn dann findet in Barcelona wieder der große Mobile World Congress statt, auf dem womöglich auch Samsung sein nächstes Flaggschiff, das Galaxy S8, vorstellen wird.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5 im Tear­down: So sieht das Smart­phone zerlegt aus
Michael Keller
Die einzelnen Komponenten des OnePlus 5
Nur kurz nach dem Release ist das OnePlus 5 bereits in seine Einzelteile zerlegt worden. Viele Komponenten sind demnach verklebt.
Apple veröf­fent­licht iOS 10.3.3 Beta 4 – und die Public Beta gleich mit
Michael Keller
Mit iOS 10.3.3 kommen neue Hintergrundbilder auf das iPad Pro 12.9
Apple hat die vierte Beta von iOS 10.3.3 zur Verfügung gestellt – für angemeldete Entwickler und kurz darauf auch für öffentliche Tester.
Face­book testet Maßnah­men gegen Iden­ti­täts­dieb­stahl
Christoph Groth1
Der blaue Rahmen und das Schildsymbol signalisieren den aktivierten Schutzmechanismus
Mehr Sicherheit für Profilbilder: Facebook testet derzeit Schutzmaßnahmen, um die unerlaubte Weiterverwendung von hochgeladenen Fotos zu unterbinden.