OnePlus 6 könnte früher als erwartet erscheinen

Her damit !10
Das OnePlus 5T ist in Nordamerika vier Monate nach Marktstart schon nicht mehr erhältlich
Das OnePlus 5T ist in Nordamerika vier Monate nach Marktstart schon nicht mehr erhältlich(© 2017 CURVED)

Womöglich wird das OnePlus 6 eher vorgestellt: In den ersten Regionen ist das OnePlus 5T bereits ausverkauft. Das könnte auf eine Präsentation des Nachfolgers in wenigen Monaten hindeuten. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass sich der chinesische Hersteller einfach verkalkuliert hat.

Nutzer in Nordamerika können das OnePlus 5T nicht mehr erwerben, wie Engadget berichtet. Es ist nur knapp vier Monate her, seit das Smartphone in der Region auf den Markt gekommen ist. OnePlus habe sogar bestätigt, dass es keinen Nachschub geben wird. Es heißt, das Unternehmen hat nicht mit einer so hohen Nachfrage gerechnet und wohl einfach zu wenige Einheiten produziert. Nun ist offenbar die Frage, wie hoch sich der Hersteller wirklich verkalkuliert hat – und ob das OnePlus 6 daher schon bald erscheint.

Drei Monate ohne Verkäufe?

Immerhin sei Nordamerika ein wichtiger Markt für OnePlus. Wenn das OnePlus 6 erst Ende Juni wie das OnePlus 5 enthüllt wird, gibt es für mindestens drei Monate keine Smartphones des Unternehmens in dieser Region zu kaufen. Zum Vergleich: Das OnePlus 5 war keine zwei Monate vor der Präsentation des Nachfolgers in den ersten Regionen ausverkauft. Womöglich findet die Präsentation der Nummer 6 daher schon früher statt, vielleicht im Mai oder Anfang Juni. Denkbar wäre es: Angeblich orientiert sich das Top-Modell am Design des Oppo R15 – und das wurde bereits offiziell vorgestellt. Sowohl Oppo als auch OnePlus gehören zu BKK-Electronics.

Bislang ist nur bekannt, dass die Präsentation des OnePlus 6 noch im zweiten Quartal 2018 erfolgen soll. Zudem hat der Hersteller bestätigt, dass der Snapdragon 845 als Chipsatz zum Einsatz kommt. Angeblich misst das OLED-Display 6,28 Zoll in der Diagonale und kommt mit einem Seitenverhältnis von 19:9. Darüber hinaus sei eine Notch am oberen Ende des Screens vorhanden. Mit der neuen Optik kommt wohl auch ein neuer Preis, der deutlich höher als bei dem Vorgänger ausfallen soll. Offenbar sind also schon viele mutmaßliche Details zu dem Smartphone bekannt – was ebenfalls für eine Präsentation in absehbarer Zeit sprechen könnte.

Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
OnePlus 6: Neue Beta liefert 6T-Funk­tio­nen wie den Nacht­mo­dus für Fotos
Guido Karsten
Die neue Beta macht das OnePlus 6 auch sicherer
OnePlus hatte bereits den Foto-Nachtmodus für das OnePlus 6 angekündigt. Nun ist eine Open Beta mit dieser und weiteren Funktionen erschienen.
Nacht­mo­dus des OnePlus 6T kommt per Soft­ware-Update auf das OnePlus 6
Christoph Lübben
"Nightscape" heißt in der Kamera-App des OnePlus 6T schlicht "Nacht"
Das OnePlus 6 macht in Kürze bessere Fotos in der Dunkelheit: Der Nachtmodus des OnePlus 6T kommt auch für den Vorgänger.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.