Patent aufgetaucht: Bekommt das iPhone 6 einen Stylus?

Her damit !29
Spannendes Apple-Patent: Ein Stylus mit beweglicher Spitze
Spannendes Apple-Patent: Ein Stylus mit beweglicher Spitze(© 2014 United States Patent and Trademark Office)

Was lange Zeit als unmöglich galt, könnte schon bald Wirklichkeit werden. Einem nun aufgetauchten Patentantrag zufolge könnten Apple-Geräte künftig mit einem Stift ausgeliefert werden. Wobei die Bezeichnung Stift wohl etwas zu tief gegriffen wäre. Denn mit Blick auf die veröffentlichten Bilder wäre der Stylus einzigartig.

Warum? Bislang konzentrierten sich Zubehörhersteller wie Wacom oder Just Mobile mit ihren Stiften in erster Linie auf Haptik und Druckstufen. Um damit zu zeichnen, muss der Stift gut in der Hand liegen. Um unterschiedlich feine Linien darstellen zu können, muss der Stylus auf unterschiedlich starken Druck reagieren können.

Der Apple-Stift soll aber noch mehr können. Denn wie dem Patentantrag zu entnehmen ist, wäre der Stylus vollgepackt mit Sensoren. Neben einem Bewegungssensor soll auch ein Lichtmesser enhalten sein. Damit soll es möglich sein, wie bei der "Pipetten"-Funktion in Photoshop von echten Objekten aus der Umgebung die Farbe zu "entnehmen" und damit digital auf einem iPhone oder iPad zu zeichnen. Verdammt cool, oder?

Darüber hinaus soll die Spitze des Stylus flexibel in der Länge sein. Je weiter die "Mine" aus dem Korpus heraussteht, desto mehr würden die Bewegung auf einer Oberfläche einem Pinsel ähneln. Dieses haptische Erlebnis ließe sich dann auch digital auf ein Zeichenprogramm übertragen. Als Material käme Gummi zum Einsatz. Was uns besonders gefällt: Die Länge der Spitze soll sich über einen kleinen Schieberegler regulieren lassen - wie bei den alten mehrfarbigen Kugelschreibern, die mehrere Minen im Innern hatten.

Im Patentantrag ist der Stift zwar auf einem angedeuteten iPad abgebildet. Doch der Stylus ließe sich natürlich auch auf einem iPhone einsetzen. Wann und ob der Apple-Stift kommt, ist unklar. Eingereicht wurde das Patent von Joel S. Armstrong-Muntner, der für etliche Apple-Patente mit Touch-Bezug verantwortlich zeichnet, schon 2012. Gut möglich also, dass der Stift schon in den kommenden iPhone- und iPad-Generationen zum Einsatz kommt.

Erst vor wenigen Tagen spekulierten wir bei CURVED/labs darüber, ob Apple ein iPad Pro herausbringen könnte und kamen zu dem Schluss: Damit das Konzept aufgeht, braucht es einen Stylus mit mehr Funktionen. Da kommt uns dieses Patent gerade recht!


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3 und watchOS 3.2 sind da
Marco Engelien
Her damit !10Apple hat iOS 10.3 und watchOS 3.2 veröffentlicht.
Es gibt neue Software für iPhones, iPads und die Apple Watch. Apple hat die finalen Versionen von iOS 10.3 und watchOS 3.2 zum Download freigegeben.
Samsung will gene­ral­über­holte Galaxy Note 7 doch wieder verkau­fen
Guido Karsten6
Her damit !10Samsung will das Galaxy Note 7 offenbar noch nicht aufgeben
Das Galaxy Note 7 kommt offenbar doch noch zurück. Wie Samsung nun mitgeteilt haben soll, sollen generalüberholte Exemplare wieder verkauft werden.
Samsung will dünnere Dual-Kamera als die Konkur­renz bauen
1
Das Patent von Samsung beschreibt eine dünne Dual-Kamera
Wann kommt das erste Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera? Noch ist das nicht klar, einem Patentantrag zufolge wird aber an der Technologie gearbeitet.