Samsung Galaxy Note 5 soll Anfang 2016 nach Europa kommen

Her damit !35
Der Release des Galaxy Note 5 in Europa könnte schon im Januar 2016 stattfinden
Der Release des Galaxy Note 5 in Europa könnte schon im Januar 2016 stattfinden(© 2015 CURVED)

Schon bald sollt Ihr das Galaxy Note 5 kaufen können: Aktuellen Gerüchten zufolge will Samsung das Phablet mit Stylus-Eingabestift Anfang des Jahres 2016 auch auf dem europäischen Markt anbieten. Damit hätte die lange Wartezeit auf den Nachfolger des Galaxy Note 4 endlich ein Ende.

In den USA hat der Release des Galaxy Note 5 zusammen mit dem des Galaxy S6 Edge Plus stattgefunden. In Europa hingegen mussten Interessenten bislang entweder mit dem Maxi-Ableger des Galaxy S6 Edge vorlieb nehmen – oder das Gerät über Importhändler bestellen. Dies soll sich nun bald ändern, wie Android Central unter Berufung auf anonyme Quellen berichtet. Damit werden Gerüchte bestätigt, die bereits Mitte Oktober einen Europa-Release des Smartphones im Januar 2016 vorhergesagt hatten.

Einführungspreis noch nicht bekannt

Bislang hat Samsung das Galaxy Note 5 für Europa noch nicht offiziell angekündigt. Beim Release des Smartphones hatte Samsung lediglich verraten, dass es keine Pläne gebe, das Gerät im Jahr 2015 in Europa anzubieten. Demnach gibt es bislang auch noch keine Informationen dazu, mit welchem Preis das Phablet hierzulande auf den Markt gebracht werden könnte.

Das Galaxy Note 5 soll seinem Vorgänger in vielen Bereichen überlegen sein: So bietet das Gerät trotz eines Akkus geringerer Kapazität anscheinend mehr Laufzeit als das Galaxy Note 4. Wie sich das Samsung-Phablet mit 5,7-Zoll-Display im Vergleich zu Apples iPhone 6 schlägt, zeigt ein Speedtest im Video. Die Features des Smartphones sind unter anderem der hochauflösende Bildschirm mit einer Pixeldichte von 518 ppi und die Hauptkamera, die Fotos mit der Auflösung von 16 MP ermöglicht.


Weitere Artikel zum Thema
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten1
Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.
Eve V: Surface-Killer nimmt nächste Hürde vor Verkaufs­start
Guido Karsten
Das Eve V ist besser ausgestattet als das Microsoft Surface Pro.
Das Eve V könnte nach der Sichtung in der Datenbank der FCC schon bald erscheinen. Das Microsoft Surface Pro (2017) könnte dann womöglich abdanken.