Gigaset ME pro: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Sep 2015

Testergebnis
7.8
Gigaset ME pro
Top
  • Hochwertige Materialien, gute Verarbeitung
  • Nutzeroberfläche
  • Infrarotsender
  • Dual-SIM
Flop
  • Pulsmessung
  • UV-Sensor

Das Gigaset ME Pro ist der Premium-Ableger der Gigaset ME-Familie. Als Aushängeschild des FC-Bayern-Sponsors Gigaset besitzt das Phablet einen größeren Bildschirm sowie leistungsfähigere Hardware als die beiden Schwestermodelle.

Das Gigaset ME Pro besitzt ein 5,5-Zoll-Display, das mit Full-HD auflöst. Inhalte stellt der Screen dabei nicht nur scharf dar, sondern auch blickwinkelstabil und mit leuchtenden Farben. Im Unterschied zum Einsteigermodell Me Pure arbeitet im Gigaset ME pro der Flaggschiff-Chip Snapdragon 810, der auch in Sonys kommendem Top-Modell Xperia Z5 Premium zum Einsatz kommen wird. Mit 3 GB RAM besitzt das Gerät zudem genügend Arbeitsspeicher für unterschiedliche Anwendungsszenarien – vom Arbeiten bis zum Spielen.

Gigaset ME Pro besitzt einen 4000-mAh-Akku

Damit dem Gigaset ME Pro trotz potenter Hardware nicht so schnell die Puste ausgeht, hat der Hersteller ihm einen üppig bemessenen Akku spendiert: 4000 mAh fasst der Energiespeicher – mehr als bei den meisten Konkurrenten derselben Preisklasse. Das iPhone 6 Plus etwa besitzt einen 2915-mAh-Akku. Mehr bietet nur das Huawei Ascend Mate 7 mit 4100 mAh. Eine Schnellladefunktion ist ebenfalls integriert.

Die Rückseite des Gigaset ME Pro besteht wie beim Samsung Galaxy S6 aus Glas. In unserem Hands-On gefiel uns der Aluminium-Rücken des Gigaset ME Pure allerdings etwas besser, der aber leider nicht für das Pro erhältlich ist, wenngleich sich das Premium-Phablet edel anfühlt. Weitere Besonderheiten sind eine 20-MP-Hauptkamera sowie ein USB-Typ-C-Anschluss. Die Frontlinse für Selfies und Co. besitzt einen 8-MP-Sensor, während sich so mancher Flaggschiff-Konkurrent noch auf 5 MP beschränkt. Ein zweifarbiger Blitz verspricht überdies natürlichere Farben bei Aufnahmen.

Ein Fingerabdrucksensor ist ebenso mit an Bord des Gigaset ME Pro wie ein UV-Sensor. Per Infrarot dient das Smartphone bei Bedarf auch als Universal-Fernbedienung für TV, Stereo-Anlage und Co. Das Gerät kommt mit Android 5.1.1 vorinstalliert. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 549 Euro.

Alle Spezifikationen
Größe144,5 x 69,4 x 7,7 mm
Gewicht195 g
Display5,5 Zoll IPS
Kamera-Auflösung20 Megapixel
ProzessorSnapdragon 810
Speicherkapazität32GB
BetriebssystemAndroid 5.1.1
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung8 Megapixel
Farbeschwarz
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher3GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Micro-SD, USB-C, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 1,8GHz
Grafik-ChipAdreno 430
Akkuleistung4000 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung549 €
StatusErhältlich
MartkeinführungSep 2015
Das Gigaset ME pro findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung

Alle passenden Tipps
Twitter zeigt, wie es geht: Unter den Einstellungen findet sich der Nachtmodus.
Dark Mode für Android: Diese Alter­na­ti­ven gibt es
Alexander Kraft1

2016 hatte Google den Dark Mode aus Android 7 Nougat kurz vor Release gestrichen. Welche Alternativen es gibt, erklären wir Euch hier.

Das Google Pixel XL hat als eines der ersten Geräte Android 7.1 und den Panik-Button erhalten
Android Nougat: So hilft Euch der Panik-Button beim Been­den von Apps
Christoph Lübben

Schadsoftware unter Android 7.1 Nougat beenden und auf den Homescreen zurückkehren: Wir erklären Euch, wie der Panik-Button funktioniert.

Der Slot für die SIM-Karte befindet sich beim Honor 9 vom Display aus auf der linken Seite
Honor 9: SIM-Karte einset­zen – so geht's
Christoph Lübben

Damit Ihr etwa Telefonieren und im mobilen Internet surfen könnt, benötigt Euer Honor 9 eine SIM-Karte. So setzt Ihr eine oder zwei ein.

Bis das Honor 9 so Eure Eingaben erwartet, vergehen einige Minuten
Honor 9 einrich­ten: Tipps zu den ersten Schrit­ten
Guido Karsten

Damit Ihr mit dem Honor 9 gleich von Anfang richtig loslegen könnt, müsst Ihr es zunächst einrichten. Wir erklären, wie ihr dabei am besten vorgeht.

Videos in 4K sind für die Kamera des Honor 9 kein Problem
Honor 9: Video-Tipps für bessere Aufnah­men
Felix Kreutzmann

Die Kamera-App des Honor 9 hält eine Reihe praktischer Features bereit – darunter einen "Weite Blende"-Modus für Nahaufnahmen.

Das OnePlus 5 bietet physische Buttons, kann aber auch über Onscreen-Tasten bedient werden
OnePlus 5: Tasten und Home­but­ton nach Wunsch konfi­gu­rie­ren
Christoph Lübben

Homebutton und Tasten des OnePlus 5 könnt Ihr mit weiteren Aktionen belegen. Wir erklären Euch, wie Ihr Eure Buttons konfiguriert und umstellt.