Xiaomi Mi Band 3: Gerüchte, News und Fotos

Verfügbar seit Aug 2018
Testergebnis
Xiaomi Mi Band 3
Top
  • Pulsfrequenzmessung
  • lange Akku-Laufzeit
  • Smarte Benachrichtigungen
  • super günstiger Preis für viele Funktionen
Flop
  • Navigation und Lesbarkeit in der Sonne
  • derzeit nur auf chinesisch
  • grobes Tracking

Mit dem Xiaomi Mi Band 3 hat der chinesische Hersteller jetzt einen neuen extrem günstigen Fitnesstracker auf den Markt gebracht. Wie der Vorgänger kann das Mi Band 3 nicht nur mit dem unschlagbaren Preis überzeugen, sondern auch mit zahlreichen Features und langer Laufzeit.

Die neuesten Updates

[Update vom 25. Juni 2018] Jetzt im Test: Den supergünstige Fitnesstracker mit Pulsmessung haben unsere Redakteure genauer unter die Lupe genommen.

[Update vom 31. Mai 2018] Es ist endlich offiziell: Das Xiaomi Mi Band 3 wurde jetzt auf einem Event präsentiert. Was das Wearable alles besser als sein Vorgänger kann, lest ihr hier.

Was ist alles neu beim Mi Band 3?

Das Mi Band 3 ist im Vergleich zu seinem Vorgänger-Modell etwas fortschrittlicher: Es ist zum Beispiel möglich seine Anrufe direkt über das Mi Band 3 anzunehmen Anrufe bzw. auf dem Smartphone abzulehnen, das war bisher nicht möglich. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das sehr softwareorientierte Unternehmen Xiaomi, in regelmäßigen Abständen System-Updates und zusätzliche Funktionen liefert. Auch beim Mi Band 3 ist davon auszugehen, dass das ein oder andere Feature noch hinzukommt.

Das Display ist mit 0,78 Zoll minimal größer als bei Vorgängermodell und hat eine Auflösung von 128 x 80 Pixel. Hier geht die Xiaomi Taktik genau auf: Denn die größeren Pixel verbrauchen viel weniger Energie und können heller strahlen. Würden bunte Pixel verbaut werden, wäre die Akkulaufzeit zudem geringer. Aufgrund der OLED-Technologie könnt ihr nun auch bei hellen Sonnenschein das Display gut erkennen.

Auch Akku-Technisch habt ihr lange Freude am Mi Band 3. Der Hersteller verspricht ganze 20 Tage Laufzeit, ohne dass ihr euren Fitnesstracker an die Steckdose schließen müsst.

Lust auf schwimmen? Kein Problem, bis zu 50 Meter Tiefe darf der Fitnesstracker gerne am Handgelenk bleiben. Besonders positiv ist das Feature mit dem Herzfrequenzmesser, damit seid ihr erstmal auf der sicheren Seite.

Das Xiaomi Mi Band 3 ist in Deutschland offiziell nicht verfügbar. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten an das Gadget zu kommen. Verfügbar soll es in den Farben Rot, Blau und Schwarz sein. Der Preis in China liegt bei umgerechnet 23 Euro. Durch die große Nachfrage liegt der Preis aber häufig fast beim doppelten, so das es hierzulande wahrscheinlich um die 40 Euro kosten wird.

Alle Spezifikationen
DatentransferBluetooth
FarbeRot, Blau, Schwarz
StatusAngekündigt
Alle passenden Tipps
Jetzt mitmachen: CURVED verlost die Playstation 4 mit drei Capcom-Games
CURVED verlost die Play­sta­tion 4 mit Capcom-Games
Curved-Redaktion

Zeit zum Zocken: Gemeinsam mit Capcom verlost CURVED eine Playstation 4 – und drei bockstarke Titel der legendären Spieleschmiede.

"Fortnite" könnt ihr auch auf dem iPad gegen andere Nutzer spielen
"Fort­nite"-Cross­play-Ratge­ber: So spielt ihr gegen Nutzer ande­rer Systeme
Christoph Lübben

"Fortnite" ermöglicht Spieler mit verschiedenen Systemen gemeinsam zu zocken. Wir erklären euch, was ihr dafür tun müsst und was zu beachten ist.

Mit dem richtigen Zubehör holt ihr noch mehr aus der Xbox One X heraus
Xbox One: Dieses Zube­hör macht die Konsole noch besser
Curved-Redaktion

Die Xbox One (X) kann mit dem passenden Zubehör noch mehr leisten. Wir verraten euch, worauf ihr ein Auge werfen solltet.

"Mario Kart 8 Deluxe" könnt ihr ab September 2018 nur mit Online-Abo im Netz spielen
Nintendo Switch: die Online-Funk­tio­nen verständ­lich erklärt
Christoph Lübben

Wollt ihr die Nintendo Switch Online nutzen, benötigt ihr ein Abo. Was euch der Service neben Multiplayer sonst noch bringt, fassen wir zusammen.

Die PS4 (Bild) und Xbox One bieten euch mehrere Audio-Einstellungen
Xbox One und PS4: Laut­spre­cher anschlie­ßen und Audio-Einstel­lun­gen anpas­sen
Christoph Lübben

Ihr wollt besseren Sound für Xbox One und PS4? Wie ihr Lautsprecher anschließen könnt und welche Einstellungen ihr machen solltet, erfahrt ihr hier.

"PUBG" diente "Fortnite" als Vorbild
"PUBG" vs. "Fort­nite": Die Battle-Royale-Titel im Vergleich
Francis Lido

"PUBG" oder "Fortnite" – für viele eine Glaubensfrage. Wir vergleichen die beiden Battle-Royale-Titel miteinander.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.