Offizieller Vertriebspartner für O2 Logo
&
Blau Logo
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G im Test – So macht Testen Spaß

Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G 02
Das Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G sieht schick und edel aus (© 2022 CURVED )

Hochwertige, aber günstige Smartphones – damit hat sich Xiaomi auf dem Weltmarkt einen Namen gemacht. Auch das Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G soll sich in diese Reihe eingliedern, doch gelingt das auch? Wir haben es in unserem Test herausgefunden und das China-Handy umfassend auf die Probe gestellt.

Inhaltsverzeichnis

Verarbeitung und Design: Schickes Design mit leichtem Übergewicht

Der erste Blick auf das Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G (hier mit Vertrag) hat überzeugt: Mit seinem kantigen Design erinnert es ein wenig an die Retro-Optik aktueller iPhones (hier mit Vertrag) und gefällt uns sehr gut. Schön ist auch, dass sich das Smartphone besonders griffig anfühlt. Anders als bei vielen anderen Handys hatten wir beim Redmi Note 11 Pro auch ohne Hülle nie das Gefühl, dass es uns bei einer falschen Bewegung durch die Finger rutschen könnte. Zusätzlich fühlt sich das Xiaomi-Smartphone sehr schwer an. Ein Blick auf das Datenblatt verrät, dass es knapp 200 g wiegt.

Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G 12
Der Kamerabuckel ist sehr ausladend, das kantige Design aber schick. (© 2022 CURVED )

Auffällig ist vor allem der Kamerabuckel auf der Rückseite. Er steht an der höchsten Stelle knapp 4 mm hervor – das ist ganz schön viel und macht sich in Form eines leichten Übergewichts bemerkbar. Die Optik und die Größe der Kameralinsen gefallen mir nicht – aber das ist natürlich Geschmackssache. Insbesondere im Hinblick auf die überzeugenden Fotos lässt sich darüber aber leicht hinwegsehen – dazu später mehr.

Display: Scharfe Darstellung, angenehme Helligkeit

Das Xiaomi Redmi Note 11 Pro bringt ein Full-HD+-Display mit einer Auflösung von 2400 x 1080 Pixel mit. In der Praxis punktet das Smartphone mit einer hervorragenden Kombination aus hoher Auflösung, gutem Kontrastverhältnis und angenehmer Helligkeit. Inhalte werden vom OLED-Bildschirm scharf dargestellt und sind auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch gut lesbar. Darüber hinaus ist der Bildschirm mit 6,67 Zoll schön groß, um Videos anzusehen, zu spielen oder für Multitasking.

Unsere Empfehlung

Redmi Note 11 Pro 5G Grau Frontansicht 1
5 GBEXTRA
Daten
Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G
+ BLAU Allnet XL 5 GB + 5 GB
  • Blau Aktion! +5 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 5+5 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./24Monate: 
21,99 €
17,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Die Ränder um das Display herum sind für ein aktuelles Smartphone allerdings ziemlich dick. Anderen Herstellern im gleichen Preissegment sind hier hübschere Designs gelungen. Zwar verbirgt Xiaomi die Frontkamera in einem sogenannten Punch-Hole, was die Bildschirmfläche insgesamt vergrößert, doch an den Rändern wären ein paar Millimeter mehr Display wünschenswert gewesen. Platztechnisch hätte Xiaomi das meiner Meinung nach durchaus umsetzen können. Unsere Übersicht der besten Handy-Displays 2022 zeigt, wie sich die Spitzenmodelle in diesem Bereich schlagen.

Leistung: Flotter Prozessor und 120 Hertz machen Spaß!

Im Xiaomi Redmi Note 11 Pro werkelt der Prozessor MediaTek Helio G96. Zugegeben, schlecht ist der Chip nicht, auf dem Papier haut er aber trotzdem nicht unbedingt vom Hocker. Er bringt 8 Kerne mit und taktet mit einer Frequenz von bis zu 2 GHz. Das ist solide, inzwischen aber eigentlich schon Standard, selbst im Mittelklasse-Bereich.

In unserem Xiaomi Redmi Note 11 Pro Test hat uns der Prozessor allerdings überrascht: In der Praxis gelingen dem MediaTek-Chip anspruchsvolle 3D-Spiele (getestet haben wir mit Genshin Impact) so flüssig, dass kaum Wünsche offenbleiben. Selbst bei großen Ansammlungen von Monstern oder besonders vielen gleichzeitigen Animationen kommt das Smartphone gut zurecht. Auch dann noch, wenn wir viele Anwendungen im Hintergrund geöffnet haben. Ruckler gab es nur selten.

Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G 21
Die flüssigen Animationen machen Spaß. (© 2022 CURVED )

Besonders Spaß macht auch die 120-Hertz-Bildwiederholrate, vor allem beim Zocken. Denn dank ihr sehen die Animationen flüssiger aus. In Verbindung mit der 5G-Fähigkeit des Redmi Note 11 Pro wird das Smartphone auch unterwegs zum spaßigen Begleiter.

Technische Daten des Xiaomi Redmi Note 11 Pro
  • Display: 6,67 Zoll AMOLED-Display mit 120 Hz, löst in Full-HD+ auf (2400 x 1080 Pixel)
  • Chipsatz: MediaTek Helio G96 Octa-Core-CPU
  • RAM: 6 GB
  • Speicherplatz: 128 GB (erweiterbar um bis zu 1 TB)
  • Dreifach-Kamera: 108 MP (Hauptlinse) + 8 MP (Ultraweitwinkel) + 2 MP (Makro)
  • Frontkamera: 16 MP
  • Akku: 5000 mAh, Schnellladen, kein Wireless Charging, kein umgekehrtes kabelloses Laden
  • Betriebssystem: Android 11 mit MIUI 13 (ab Werk)
  • Anschlüsse: USB-C, 3.5 mm Klinke
  • Dual-SIM: Ja
  • NFC: Ja
  • Fingerabdrucksensor: Ja
  • Preis: ab 279,99 Euro (Stand 5. Mai 2022)

Kamera des Xiaomi Redmi Note 11 Pro im Test: Hier trennt sich die Spreu vom Weizen

Das überzeugendste Argument für das Redmi Note 11 Pro ist eindeutig die Kamera. Sie hat mich positiv überrascht und hat so einiges auf dem Kasten. Auf dem Papier bietet das Xiaomi-Smartphone eine Dreifach-Kamera mit einer Auflösung von 108 MP (Weitwinkel) + 8 MP (Ultraweitwinkel) + 2 MP (Makro).

Der Autofokus funktioniert sehr gut und bringt dadurch eindrucksvolle Fotos hervor. Das gilt nicht nur für stehende Objekte, sondern beispielsweise auch für Insekten, die nicht stillhalten wollen. So hätte die Biene auf unserem Foto (Bild 1) zwar insgesamt ruhig schärfer sein können, aber sogar die Flügel sind noch sehr gut zu erkennen, obwohl sie sich schnell nach oben und unten bewegen.

Auch auf dem nächsten Bild haben Autofokus und Bokeh-Effekt gut funktioniert. Der Apfelbaum im Vordergrund ist schön scharf und auch die Hummel ist gut zu erkennen. Tatsächlich hat die Kamera eine so hohe Auflösung, dass Bilder beim nachträglichen Zoom am Computer noch Details offenbaren – wie zum Beispiel eine Spinne, die ich beim Fotografieren mit bloßem Auge nicht erkannt habe (Bild 2).

Wenn die Insekten schön stillhalten, funktionieren Autofokus und Bokeh-Effekt genau, wie sie sollen. Sogar der Pollensack der Biene (Bild 3), der Pelz der Hummel (Bild 4) und die haarigen Beinchen sind beeindruckend gut herausgearbeitet.

Für leuchtende Farben ist gesorgt

Die Farben, die das Redmi Note 11 Pro produziert, sind beeindruckend. Toll zu erkennen an den unterschiedlichen Helligkeitsstufen der Blume (Bild 5) und den leicht rosafarbenen und blauen Stellen in der Mitte der Blüten. Die Details sind gut herausgearbeitet und selbst die Pollen in der Mitte gut voneinander zu unterscheiden.

Die Makrokamera schwächelt allerdings ein wenig (Bild 6). Sie holt Details zwar näher heran, doch die Aufnahmen wirken eher, als wären sie mit hohem digitalen Zoom (Bild 7) geknipst worden. Das ist aber eher Jammern auf hohem Niveau, denn anders als so manch andere Mittelklasse-Kamera vermischt die Xiaomi-Knipse nicht alles zu einem Brei und die Farben leuchten weiterhin.

Die Ultraweitwinkel-Linse kann gegen das große 108-MP-Geschwister ebenfalls fast nur verlieren. Zwar wirken die Farben auf Bild 8 schön und knallig, doch im hinteren Bereich gehen sehr viele Details verloren. Dasselbe Bild mit normalem Weitwinkel (Bild 9) wirkt trotz Lichtflecken und verwaschenem Rand deutlich lebendiger.

Ja, stimmt - wir haben halb gegen das Licht fotografiert, nicht unbedingt eine gute Idee. Doch unsere Erwartung war eigentlich, dass das Xiaomi Redmi Note 11 Pro im Test gut mit der Sonneneinstrahlung zurechtkommt. Grundsätzlich tut es das auch, wie Bild 10 beweist. Darauf sind ebenfalls ein paar unschöne Flecken zu erkennen, die aus dem Lichteinfall resultieren, doch die Details des Apfelbaums sind sichtbar und sogar die Farben kommen trotz ungünstigem Winkel gut hervor.

Auf Bild 11 könnt ihr euch noch einmal vom herausragenden Umgang des Xiaomi Redmi Note 11 Pro mit Farben überzeugen. Aber auch hier gibt es wieder Schwierigkeiten mit dem Licht. Während die dunkle Seite detailreich und realitätsnah abgebildet ist, wirkt die rechte, sonnige Seite leicht verwaschen und die Bäume verschwinden halb im Hintergrund.

Bild 13 zeigt ein Foto, das wir ebenfalls bei Sonnenschein, aber in schattiger Umgebung aufgenommen haben. Hier wird deutlich, dass wir es mit einer Mittelklasse-Kamera zu tun haben. Um Details ausreichend hervorzubringen, ist ein wenig Fingerspitzen-Gefühl gefragt. Bei unserem Schnappschuss ist uns das nicht so gut gelungen. Das Foto ist völlig in Ordnung, bei näherem Betrachten fällt jedoch auf, dass beispielsweise die weißen Blüten rechts im Bild fast eine Masse sind und die Bäume links ohne Kontur ineinander übergehen. Beim nächsten Versuch, mit etwas mehr Anstrengung ist uns hingegen ein besseres Bild gelungen (Bild 13). Hier sind trotz des wenigen Lichts noch ausreichend Details erkennbar.

Landschaften und Wasser gelingen sehr gut

Mit Gebäuden und Landschaften geht das Xiaomi Redmi Note 11 Pro in unserem Test sehr gut um. Sogar im Schutthaufen (Bild 14) sind starke Kontraste und damit ausreichend Details vorhanden. Auch die Farben der Graffities innerhalb des Gebäudes kommen gut heraus. Trotz der Licht-Schwächen, über die wir weiter oben gesprochen haben, kommt das Xiaomi-Smartphone hervorragend mit kleineren Schattenflächen klar und trennt sogar den Zaun im Vordergrund ausreichend vom dahinterliegenden Berg, trotz ähnlicher Farben. Einzig die Ecken sind in diesem Bild ein wenig verschwommen.

Spannend ist außerdem, wie das Note 11 Pro mit Wasser umgeht. Dafür haben wir die Linse einfach mal auf die Wasseroberfläche gehalten und konnten rund 30 cm in die Tiefe fotografieren – und das nicht nur unmittelbar und grade, sondern in einem leicht schrägen Winkel (Bild 15). In der Mitte des Bildes ist immer noch ein Stück des Flussbetts zu sehen.

Darüber hinaus konnten wir mit fünffachem Zoom, also der mittleren Stufe, immer noch ein schönes Landschaftsfoto erzeugen, ohne dass Details zu stark verwaschen (Bild 16). Der Hintergrund ist klar vom Vordergrund getrennt und auch das Boot ist gut erkennbar, trotz der dunklen Farben. Die Bäume hinten im Bild sind leicht verwaschen. Allerdings fällt das kaum ins Gewicht, wenn ihr bedenkt, dass sie sehr weit entfernt sind und wir hier mit digitalem Zoom gearbeitet haben.

Unsere Empfehlung

Redmi Note 10 Pro Schwarz Frontansicht 1
5 GBEXTRA
Daten
Xiaomi Redmi Note 10 Pro
+ BLAU Allnet XL 5 GB + 5 GB
  • Blau Aktion! +5 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 5+5 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./24Monate: 
17,99 €
14,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Die kleine Foto-Tour mit dem Xiaomi Redmi Note 11 Pro hat großem Spaß gemacht, weil die Kamera nicht nur überlegte Fotos, sondern auch schnelle Schnappschüsse gut verarbeitet. Wer etwas mehr Mühe und Zeit in die Aufnahmen investiert, kann mit dem China-Smartphone beeindruckende Bilder erzeugen. Für alle, die auf viel Spielerei stehen: Xiaomi hat einige Filter und zusätzliche Kamera-Features im Gepäck. Hier lohnt sich ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren.

Gut zu wissen: Während der direkte Vorgänger, das Xiaomi Redmi Note 10 Pro (hier mit Vertrag), noch Videoaufnahmen in 4K beherrschte, sind Videos beim Note 11 Pro auf Full-HD+ beschränkt. Wer also hobbymäßig Filme dreht, sollte sich lieber das Vorgängermodell genauer ansehen, das ebenfalls eine brauchbare Kamera mitbringt. Selbst das Xiaomi Redmi Note 10 (hier mit Vertrag) könnte sich für euch lohnen. Wer noch mehr will, wirft einen Blick auf unsere Übersicht der besten Handy-Kameras 2022.

Sound: Stereo-Sound mit angenehmem Klang

Was für Premium-Handys inzwischen Standard ist, zieht auch in Mittelklasse-Smartphones immer häufiger ein: Stereo-Lautsprecher. Auch das Xiaomi Redmi Note 11 Pro punktet in unserem Test damit. Die abgespielte Musik klingt angenehm und nicht blechern, einzig in den Höhen werden die Töne teilweise etwas unangenehm. Vor allem Soundtracks und Rock-Musik kommen gut rüber. Bei Rap- und Pop-Songs fehlten uns hingegen die Tiefen und Bässe, die auch bei zwei Lautsprechern ein wenig auf der Strecke bleiben.

Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G 28
Einen Kopfhöreranschluss hat das Xiaomi Redmi Note 11 Pro übrigens auch. (© 2022 CURVED )

Wahrscheinlich hören allerdings die wenigsten von euch Musik direkt aus dem Smartphone. Um gelegentlich Musik zu hören oder Videos anzusehen, reicht der Klang allemal. Für HiFi-Spezialisten empfehlen wir hingegen Aufrüstung in Form von Bluetooth-Boxen oder Kopfhörern.

Akku: Volle Power dank 5000 mAh

Das Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G bietet einen Akku mit stolzen 5000 mAh Kapazität – und hat ein erstaunlich gutes Energiemanagement. Selbst bei höchster Helligkeitsstufe, eingeschaltetem Sound und gleichzeitiger Internetnutzung, während einige Anwendungen noch im Hintergrund liefen, ließen wir Genshin Impact in unserem Test noch mehrere Stunden laufen. Dasselbe gilt für unsere Foto-Tour, die sich über einige Stunden hinzog und gerade einmal ein paar Prozente gefressen hat.

Bei intensiver Nutzung sollte etwas weniger als ein Tag Laufleistung drin sein, bei moderatem Gebrauch könnt ihr das Redmi Note 11 Pro auch mal zwei Tage lang nutzen, ohne es an die Steckdose hängen zu müssen. Im Standby-Modus ist nach unserer Erfahrung locker eine Woche oder mehr drin – allerdings mit ausgeschaltetem WLAN und ohne eingesteckte SIM-Karte. Ist doch mal der Akku leer, ist das Xiaomi Redmi Note 11 Pro in weniger als einer Stunde wieder vollständig aufgeladen.

Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G 33
Dank starkem Akku sind lange Surf-Sessions drin. (© 2022 CURVED )

Fazit: Starkes Handy für einen fairen Preis
Ariane Wilke
Ariane Wilke

Mich hat das Xiaomi Redmi Note 11 Pro auf ganzer Linie überzeugt. Vor allem Hobby-Fotografen kommen mit dem Smartphone auf ihre Kosten, denn die Kamera knipst beeindruckende Bilder, auch für Gelegenheitsaufnahmen. Hier und da gibt es Verbesserungspotenzial, insgesamt sind die Foto-Ergebnisse aber schick. Sicherlich würden Premium-Smartphones aus der Kamera noch etwas mehr herausholen, in der Preiskategorie des Redmi müssen sich die Ergebnisse allerdings keinesfalls verstecken.

Abstriche machen müssen Nutzer vor allem beim Display, das "nur" in Full-HD+ auflöst und bei Videoaufnahmen, die nicht in 4K möglich sind – der Vorgänger konnte die hohe Auflösung hingegen noch. Der Akku hält lange durch und die Leistung reicht völlig, um das Smartphone für Multitasking oder zum Zocken zu verwenden.

Wie für Xiaomi-Handys (hier mit Vertrag) üblich besticht auch das Redmi Note 11 Pro im Test vor allem mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Leider muss ich aber auch erwähnen, dass es kaum nennenswerte Unterschiede zwischen dem Note 10 Pro und dem Note 11 Pro gibt - hinsichtlich der Kamera und Videofunktion ist das Note 11 Pro sogar eher ein Downgrade, wenngleich die Ergebnisse gut sind.

Deal Redmi Note 11 Pro 5G Grau Frontansicht 1
5 GBEXTRA
Daten
Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G
+ BLAU Allnet XL 5 GB + 5 GB
mtl./24Monate: 
21,99 €
17,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal Redmi Note 11 5G Blau Frontansicht 1
5 GBEXTRA
Daten
Xiaomi Redmi Note 11
+ BLAU Allnet XL 5 GB + 5 GB
mtl./24Monate: 
16,99 €
12,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
In diesem Artikel

Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G: Testbericht und Fotos

7.7
Curved Score
Top
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 120-Hertz-AMOLED-Display
  • Ausdauernder Akku
  • Leistungsstarke Kamera
Flop
  • Kaum Unterschiede zum Vorgänger
Design
Display
Kamera
Performance
Software & Apps
Akku

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Feature Tabelle
  • Betriebssystem
    Android 11 mit MIUI 13
  • Prozessor: Name
    Snapdragon 695 Octa Core CPU
  • Prozessor: Taktung
    2x 2.2 + 6x 1.7 Ghz
  • Prozessor: Anzahl Kerne
    8
  • Speicherkapazität
    128 GB
  • Arbeitsspeicher
    6 GB
  • Kamera-Auflösung: Back
    108 (Weitwinkel) + 8 (Ultraweitwinkel) + 2 (Makro) Megapixel
  • Kamera-Auflösung: Front
    16 Megapixel
  • Bildschirmdiagonale
    6.67 Zoll
  • Auflösung Höhe
    2.4 Pixel
  • Auflösung Breite
    1.08 Pixel
  • Grafikchip
    Adreno 619
  • Display Technologie
    AMOLED
  • Display Pixeldichte
    395 ppi
  • Schnittstellen/Anschlüsse
    USB-C
  • Feature: Bluetooth
  • Feature: WLAN
  • Feature: NFC
  • Feature: GPS
  • Feature: LTE
  • Feature: Erweiterbarer Speicher
  • Feature: Dual-SIM
  • Feature: Fingerabdruckscanner
  • Akkuleistung
    5000 mAh
  • Höhe
    164.19 mm
  • Breite
    76.1 mm
  • Tiefe
    8.12 mm
  • Gewicht
    202 g
  • Status
    Erhältlich
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema
CURVED
Redmi Note 11 Pro 5G
Jetzt kaufen