7 Zoll Handy: Die größten Smartphones und Phablets

Samsung Galaxy Z Fold 4 von vorne und hinten
Das Galaxy Z Fold von Samsung bietet dir ein Display, das über 7 Zoll groß ist (© 2022 CURVED )
20

Handys mit 7 Zoll sind eine Mischung aus Smartphone und Tablet. Dementsprechend eignen sie sich für alle, die nur ein Gerät zu Hause haben wollen, das aber viele Tricks auf dem Kasten hat. Welche Smartphones mit rund 7 Zoll oder mehr für euch geeignet sind, verraten wir euch in diesem Artikel

Inhaltsverzeichnis

7-Zoll-Handys: Unsere Favoriten

iPhone 15 Pro Max
Apple iPhone 15 Pro Max

Unsere

Experten-Einschätzung

Vielversprechend
  • starkes Display mit 120 Hz
  • verbesserte Teleskopkamera
  • herausragende Performance
Weniger Vielversprechend
  • hoher Einstiegspreis
  • gleiche Design wie Vorgängermodell
Galaxy Z Fold 5
Samsung Galaxy Z Fold 5

Unsere

Experten-Einschätzung

Vielversprechend
  • Multitasking auf dem Innendisplay
  • starke Leistung
  • riesiges Innendisplay
Weniger Vielversprechend
  • Akkulaufzeit leidet unter großem Display
Galaxy S24 Ultra
Samsung Galaxy S24 Ultra

Unsere

Experten-Einschätzung

Vielversprechend
  • Spitzenleistung dank Top-Prozessor
  • extrem robust und widerstandsfähig
  • inklusive Stylus S Pen
  • zahlreiche KI-Features
Weniger Vielversprechend
  • keine Speichererweiterung
  • kabelloses Laden vergleichsweise langsam
Pixel 8 Pro
Google Pixel 8 Pro

Unsere

Experten-Einschätzung

Vielversprechend
  • Sehr gute Triple-Kamera mit 5x-Zoom
Weniger Vielversprechend
  • Prozessorleistung leicht hinter Konkurrenz

Große Handys um 7 Zoll: Was gibt es zu beachten?

Bei einem Handy mit großem Display solltet ihr zunächst auf die Auflösung und die Pixeldichte Wert legen. Je größer der Bildschirm ist, desto wichtiger ist es, dass die Hersteller über eine Full-HD-Auflösungen hinausgehen. Nur so bleiben die angezeigten Inhalte scharf. Die Pixeldichte gibt ebenfalls Auskunft über die Schärfe des Displays. Ein Wert von 300 ppi sollte als Mindestwert gegeben sein.

Zudem ist es wichtig, welche Technik das 7-Zoll-Display nutzt. OLED-Displays und AMOLED-Displays überzeugen durch sehr gute Schwarzwerte und lebendige Farben. LC-Displays hingegen solltet ihr bei solchen Smartphones eher meiden. Die Hintergrundbeleuchtung über die große Bildschirmfläche kann zu unschönen Grauschleiern führen.

Zu guter Letzt sollte auch wichtig sein, was im Handy steckt. Dabei sollte der Prozessor ausreichend Leistung für Apps und Spiele mitbringen, die womöglich sogar gleichzeitig auf dem riesigen Display laufen. Der Akku ist ebenfalls wichtiger Bestandteil des Gesamtpakets und sollte den Alltag auch trotz Multitasking überstehen oder zumindest lange Ladepausen durch Fast Charging verkürzen.

Samsung Galaxy Z Fold 4 Ansicht mehrerer Apps gleichzeitig
Das Samsun Galaxy Z Fold 4 gibt euch jede Menge Display. (© 2022 CURVED )

Übrigens: Sucht ihr nach Handys mit großem Display, haben wir hier unsere Empfehlungen für euch.

Samsung Galaxy Z Fold 5

Das Samsung Galaxy Z Fold 5 gehört zu den größten Smartphones, die der Markt bereithält. Im zugeklappten Zustand ist das auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Schließlich misst das äußere Display "nur" 6,2 Zoll. Doch klappt ihr das Fold auf, könnt ihr das große, innere Dynamic-AMOLED-Display mit satten 7,6 Zoll nutzen.

Dieses löst mit 1812 x 2176 Pixeln auf und bietet eine Pixeldichte von circa 374 ppi. Damit liegt es über dem Grenzwert, ab dem eure Augen die Darstellung als scharf wahrnehmen. Dank der 120-Hz-Bildwiederholrate wirken die gezeigten Inhalte und Animationen zudem äußerst flüssig. Um das Display auch ordentlich bedienen zu können, unterstützt das Gerät den S Pen, Samsungs beliebten Eingabestift. Allerdings müsst ihr diesen separat kaufen.

Galaxy Z Fold5 und Z Flip5
Ein riesiges Display: Galaxy Z Fold 5 neben dem kompakten Galaxy Z Flip 5 (zugeklappt) (© 2023 Samsung )

Im Inneren des Galaxy Z Fold 5 arbeitet der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2. Dabei handelt es sich um einen starken High-End-Chip für Android-Smartphones aus dem Vorjahr (2023). Damit das große Smartphone auch im Alltag durchhält, verbaut Samsung einen 4400-mAh-Akku. Mit einem 25-W-Ladeadapter ist das Gerät innerhalb von 30 Minuten wieder bei 50 Prozent Akkukapazität.

Samsung hat bei der aktuellen Fold-Generation neben der Performance vor allem das Gehäuse verbessert. Das faltbare Smartphone ist im zugeklappten Zustand etwas dünner als der Vorgänger und schließt komplett flach. Wollt ihr beim Kauf eines teuren Foldables von Samsung etwas sparen, lohnt sich der Blick auf das ältere Galaxy Z Fold 4. Es bietet ein sehr ähnliches Nutzungserlebnis und ist  mittlerweile günstiger. Was euch genau erwartet, lest ihr in unserem Test des Galaxy Z Fold 4.

Tipp: Mit einem Tarif-Bundle und monatlichen Raten meidest du hohe Einmalzahlungen. Bei O2 gibt es das Galaxy Z Fold 5 zum Beispiel im Paket.

Samsung Galaxy S24 Ultra

Das zweite Samsung-Handy, das fast an die 7 Zoll herankommt, ist das Galaxy S24 Ultra. Das aktuelle Flaggschiff von Samsung hat ein Dynamic AMOLED-Display mit einer Größe von 6,8 Zoll. Im Gegensatz zum Fold-Modell ist hier sogar der S-Pen direkt ins Gehäuse integriert und jederzeit bereit, das riesige Display zu bändigen.

In Sachen Auflösung bekommt ihr 1440 x 3120 Pixel bei einer Pixeldichte von rund 500 ppi. Das kleinere Display bringt euch also im Vergleich zum Fold 5 eine höhere Pixeldichte und dadurch eine schärfere Darstellung von Fotos, Videos und Co. Eine Bildwiederholrate von 120 Hz für geschmeidige Animationen beherrscht das Samsung-Flaggschiff ebenfalls.

Samsung Galaxy S24 Ultra vs. S24+ vs. S24
Das Ultra-Modell ist Samsungs größtes Flaggschiff  ohne Faltfunktion (S24 Ultra vs. S24+ vs. S24) (© 2024 Samsung )

Im Inneren des Galaxy S24 Ultra arbeitet der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3. Der Chip ist aktuell der wohl insgesamt stärkste Chip, den ihr in Android-Smartphones finden könnt. Ebenfalls ein Vorteil trotz kleinerem Gerät: ein Akku mit 5000 mAh. Dieser dürfte im Alltag länger durchhalten und ist durch Fast Charging mit 45 W noch schneller wieder voll. Außerdem zeichnet sich das S24 Ultra mit seiner flexiblen Triple-Kamera als eines der derzeit besten Kamera-Smartphones aus.

iPhone 15 Pro Max

Apple bietet ebenfalls ein Flaggschiff im Großformat an. Das iPhone 15 Pro Max besitzt ein 6,7 Zoll großes Display mit OLED-Technologie. Bis zu 120 Hz Bildwiederholrate sind möglich, wobei das Gerät die Rate dynamisch an den gezeigten Inhalt anpasst. Das schont vor allem den Akku, der bis zu 29 Stunden Videowiedergabe durchhält.

Das Display löst mit 1290 x 2769 Pixeln bei 460 ppi auf. Für Höchstleistungen kann das Apple-Handy auf den hauseigenen Apple A17 Pro zugreifen. Dieser bringt im Vergleich zum Vorgänger noch einmal mehr Rechenpower und eine höhere Energieeffizienz. Apple stimmt die verbaute Hardware immer auf den eigenen Chip ab, was zu einer Top-Performance führt. Es gibt sogar einige Triple-AAA-Games für das iPhone.

iPhone 15 Pro (Max) offiziell
Das iPhone 15 Pro Max ist das stärkste Smartphone von Apple mit einem großen Display (© 2023 Apple )

Wer etwas sparen, aber nicht auf ein großes iPhone verzichten will, sollte sich das  iPhone 15 Plus anschauen. Dabei handelt es sich um eine größere Version des Standardmodells, die ein ein 6,7-Zoll-Display mit OLED-Technologie auf den Tisch bringt. Ansonsten orientiert sich das neue Gerät stark am Vorgänger.

Übrigens: Die Größe und das Gewicht der iPhone-15-Modelle haben wir für euch hier separat zusammengefasst.

Tipp: Kombi-Angebote für das iPhone 15 Pro Max inklusive Tarif und AirPods gibt es zum Beispiel bei O2.

Honor Magic 6 Pro

Honor greift zu einem etwas größeren Bildschirm, als es die Konkurrenz bei ihren nicht faltbaren Flaggschiffen macht. Das OLED-Display des Honor Magic 6 Pro ist 6,81 Zoll groß. Dabei bekommt ihr eine Pixeldichte von 453 ppi bei einer Auflösung von 1280 x 2800 Pixeln. Damit sind alle Inhalte jederzeit scharf abgebildet.

Wie es sich für ein Premium-Android-Gerät gehört, ist es mit dem Top-Prozessor  Snapdragon 8 Gen 3 ausgestattet. Dieser zählt mit zu den besten Chips, die Qualcomm derzeit zu bieten hat. Auch in den nächsten Jahren dürfte dieser noch genug Power für alle Apps und Games bringen.

Eine große Besonderheit des Honor-Handys findet sich beim Akku. Dieser verfügt über eine enorme Kapazität von 5600 mAh und unterstützt eine Ladegeschwindigkeit von 80 W. Mit einem entsprechenden Ladegerät ist die Batterie also enorm schnell wieder voll.

Übrigens: Hier findet ihr die unserer Meinung nach besten Android-Handys 2024 zusammengefasst.

Technische Daten im Vergleich

Geräte-Abbildung
Apple iPhone 15 Pro Max
Samsung Galaxy Z Fold 5
Samsung Galaxy Z Fold 4
Samsung Galaxy S24 Ultra
Google Pixel 8 Pro
Honor Magic 6 Pro
Hersteller
Apple
Samsung
Samsung
Samsung
Google
Honor
Modell
iPhone 15 Pro Max
Galaxy Z Fold 5
Galaxy Z Fold 4
Galaxy S24 Ultra
Pixel 8 Pro
Magic6
Display und Gehäuse
Display-Größe 6.7 Zoll 7.6 Zoll 7.6 Zoll 6.8 Zoll 6.7 Zoll 6.8 Zoll
Auflösung 2796x1290 Pixel 2176x1812 Pixel 2176x1812 Pixel 3120x1440 Pixel 2992x1344 Pixel 2800x1280 Pixel
Pixeldichte 460 ppi 373 ppi 373 ppi 505 ppi 489 ppi 453 ppi
Technologie OLED Super AMOLED Super AMOLED Super AMOLED OLED OLED
Frequenz 120 Hz 120 Hz 120 Hz 1 bis 120 Hz 1 bis 120 Hz
Maße Größe 159.9x76.7x8.3 mm 154.9x129.9x6.1 mm 155.1x130.1x6.3 mm 162.3x79x8.6 mm 162.6x76.5x8.8 mm 162.5x75.8x8.9 mm
Material Glas (Rückseite), Titan (Rahmen) Glas (Rückseite), Aluminium (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Titan (Rahmen) Glas (Rückseite), Aluminium (Rahmen) Glas (Rückseite)
Gewicht 221 g 253 g 263 g 232 g 213 g 229 g
Leistungsmerkmale
Chipsatz A17 Pro Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 Google Tensor G3 Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3
Taktrate Bis zu 3.7 GHz Bis zu 3.36 GHz Bis zu 3.19 GHz Bis zu 3.39 GHz Bis 3.00 GHz bis 3.3 GHz
AnTuTu 1.492.136 Punkte 1.150.000 Punkte 1.823.822 Punkte
Klasse Oberklasse Oberklasse Oberklasse Oberklasse Oberklasse Oberklasse
Installierter RAM 8 GB RAM 12 GB RAM 12 GB RAM 12 GB RAM 12 GB RAM 12 GB RAM
Interner Speicher 256/512/1024 GB 256/512/1000 GB 256/512/1000 GB 256/512/1000 GB 128 / 256 / 512 GB 512 GB
Akkuleistung 4400 mAh Kapazität 4400 mAh Kapazität 5000 mAh Kapazität 5050 mAh Kapazität 5600 mAh Kapazität
Lebensdauer der Batterie Videowiedergabe: Bis zu 29 h Videowiedergabe: Bis zu 21 h Videowiedergabe: Bis zu 20 h Videowiedergabe: Bis zu 30 h
Sicherheit Face ID Fingerabdruck Fingerabdruck Fingerabdruck Fingerabdruck Fingerabdruck
Betriebssystem iOS 17 (ab Werk) Android 13 mit One UI 5.1.1 (ab Werk) Android 12 mit One UI 4.1.1 (ab Werk) Android 14 auf One UI 6.1 (ab Werk) Android 14 (ab Werk) Android 14 mit MagicOS 8.0 (ab Werk) (ab Werk)
Kamera
Hauptkamera 48 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 12 (Tele) 50 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 10 (Tele) 50 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 10 (Tele) 200 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 50 (Periskop), 10 (Tele) 50 (Weitwinkel) + 48 (Ultraweitwinkel) + 48 (Tele) 50 (Weitwinkel) + 50 (Ultraweitwinkel) + 108 (Tele)
Frontkamera 12 MP 10 (Weitwinkel), 4 (Weitwinkel unter Display) MP 10 (Weitwinkel), 4 (Weitwinkel unter Display) MP 12 MP 10.5 MP 50 MP
Konnektivität
Anschlüsse USB-C USB-C USB-C USB-C USB-C USB-C
Dual-SIM Ja Ja Ja Ja Ja Ja
NFC Ja Ja Ja Ja Ja Ja
4G LTE Ja Ja Ja Ja Ja Ja
5G Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Preis
UVP Ab 1449 Euro (UVP) Ab 1899 Euro (UVP) Ab 1799 Euro (UVP) Ab 1449 Euro (UVP) Ab 1099 Euro (UVP) Ab 1299.9 Euro (UVP)
Angebot Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen

Was sind "Phablets"?

Das Wort Phablets setzt sich aus dem Begriff "Phone" und "Tablet" zusammen. Teilweise bezeichnet man "Phablets" auch als "Smartlets" – ein Mix aus "Smartphone" und "Tablet". Die Bezeichnung soll auf alle Handys mit etwa 7 Zoll zutreffen, die internetfähig sind.

Die Größe, ab der ein Smartphone zu den Phablets zählt, kann dabei stark variieren. Einige Smartphones ab 6,5 Zoll Displaygröße haben auch schon die Bezeichnung Phablet bekommen. Wichtig ist, dass die Geräte nicht an die Größe eines typischen Tablets heranreichen. Diese starten bei rund 9 Zoll.

Übrigens: Google hat mit dem Google Pixel 8 Pro ebenfalls ein große Smartphone im Line-up. In unserem Vergleich zwischen dem Pixel 8 Pro und Pixel 8 lest ihr mehr zu den Google-Handys.

Samsung Galaxy Z Fold 4 Displayfalte
Das Galaxy Z Fold 4 ist im ausgeklappten Zustand ein echtes Phablet. (© 2022 CURVED )

Gibt es noch Unterschiede zu "richtigen" Tablets?

Die Grenzen zwischen Tablet und Smartphone sind in den letzten Jahren immer mehr verschwommen, wenn man nur auf die inkludierten Features schaut. Mit fast jedem Gerät könnt ihr telefonieren, Nachrichten schreiben oder im Netz surfen. Streaming, Arbeiten oder Games sind ebenfalls mit Tablets und Smartphones möglich.

Der Unterschied besteht darin, welche Features ihr wirklich mit den Geräten nutzen wollt. Ein Tablet nutzt ihr wohl deutlich weniger zum Telefonieren als ein Handy, selbst bei Videoanrufen. Filme und Serien schaut ihr aber garantiert eher auf dem größeren Display. Beide Gerätegruppen haben ihre Berechtigung, was sich auch weiterhin in den Verkaufszahlen zeigt.

Übrigens: Wie groß die Galaxy-S24-Reihe von Samsung ist, erfahrt ihr im verlinkten Artikel.

Warum sind Handys mit exakt 7 Zoll so selten?

Galaxy Z Fold 3
Zusammengeklappt ist das Galaxy Z Fold 3 wieder recht kompakt. (© 2021 CURVED )

Wenn wir es genau nehmen, sind einige unserer Favoriten kleiner als 7 Zoll. Das liegt daran, dass Hersteller eher auf Formate wie 6,7 oder 6,8 Zoll für Displays setzen. Allerdings gibt es auch faltbare Handys, die die Grenze von 7 Zoll überschreiten. Wir haben dennoch alle Typen aufgenommen, um euch eine umfassende Übersicht über lohnende Optionen zu geben.

Warum ausgerechnet das 7-Zoll-Format so selten ist, wissen wohl nur die Hersteller selbst. Wir vermuten aber, dass die Größe für den durchschnittlichen Smartphone-Kunden zu groß und für Tablet-Fans zu klein ist. Dementsprechend setzen Hersteller auf Größen unter und über dieser Grenze.

Soll es doch ein kleineres Handy sein? Dann haben wir euch hier die besten Smartphones von 5 bis 6 Zoll zusammengefasst.

Für wen eignet sich ein Smartphone mit 7 Zoll?

Smartphones mit großem Display eignen sich grundsätzlich für viele Nutzer. Vor allem aber für die, deren Hände für kleinere Handys zu groß sind. Dann ist ein 7-Zoll-Gerät womöglich die beste Lösung. Aber auch wenn ihr kleinere Händen habt, solltet ihr ein großes Display in Betracht ziehen. Denn es gibt noch mehr Vorteile abseits der Bedienbarkeit.

Mit 7 Zoll oder mehr gibt es viel mehr Platz auf dem Handy, um mehrere Apps, Webseiten oder Tabellen gleichzeitig im Blick zu behalten. Aber auch Videokonferenzen und Präsentationen lassen sich mit dem zusätzlichen Platz besser organisieren und durchführen.

Wer sich nach getaner Arbeit für einen Film oder eine Serie zurücklehnt, muss auch nicht wieder nach vorn rücken, um überhaupt etwas sehen zu können. Dank großen Displays kann der Fernseher auch mal aus bleiben.

Das Samsung Galaxy S22 Ultra mit S Pen von vorne
Das S22 Ultra ist so groß, dass Samsung den S-Pen gleich dazupackt. (© 2022 )

Eignen sich 7 Zoll Phablets für Games?

Alle Smartphones mit einem 7-Zoll-Display eignen sich hervorragend für Games. Denn schließlich sind die angezeigten Inhalte dadurch größer und leichter zu erkennen. Gerade wer etwa kompetitive Games auf dem Smartphone spielt, kann von einem Handy mit 7 Zoll oder etwas weniger Bildfläche profitieren.

Zudem sind die Eingaben auf einem solchen Smartphone meist einfacher. Häufig zeigen Games digitale Buttons über dem Inhalt an, um die Steuerung zu ermöglichen. Bei kleinen Displays liegen diese eng beieinander und nehmen viel Platz auf dem Screen ein. Größere Displays bieten mehr Komfort. Allerdings kann es schwieriger für Nutzer mit kleinen Händen sein, das Handyspiel zu bedienen.

Wie oft müsst ihr Handys mit 7 Zoll laden?

Wie ihr sicherlich schon vermutet habt, verbrauchen Handys mit 7 Zoll auch mehr Energie. Der größere Bildschirm belastet den Akku. Aber kommt es dadurch  zu häufigeren Ladepausen? Unserer Erfahrung nach muss das nicht der Fall sein.

Durch den größeren Formfaktor verbauen Hersteller auch Akkus in den Geräten, die eine höhere Energiekapazität mit sich bringen. Dementsprechend können die Handys im Alltag den zusätzlichen Verbrauch durch das Display ein wenig ausgleichen und kommen auf annähernd gleiche Laufzeiten wie "normalgroße" Smartphones.

Dennoch solltet ihr darauf achten, dass ihr an eurem 7-Zoll-Handy einige Einstellungen vornehmt, die den Akku schonen. Always-On-Displays sind zwar schön anzusehen, verbrauchen aber viel Energie. Auch solltet ihr Dienste wie GPS oder Bluetooth deaktivieren, wenn ihr sie nicht braucht.

Übrigens: Die besten Smartphones für Einsteiger findet ihr hier.

Galaxy S22 Ultra Kameralinsen
Netter "Nebeneffekt": Bei großen Smartphones bekommt ihr oft mehrere Kameralinsen geboten. (© 2022 CURVED )

Wie schützt ihr euer 7 Zoll großes Smartphone?

Im Grunde schützt ihr auch große Smartphones wie jedes herkömmliche Handy. Schaut euch nach Schutzhüllen um, falls ihr Angst vor Sturzschäden habt. Das ist gerade dann wichtig, wenn ihr das Gerät häufig unterwegs nutzt. Auch eine Displayfolie kann nützlich sein. Diese schützt vor Kratzern auf dem Display.

Habt ihr eher Sorgen, dass euer 7-Zoll-Handy gestohlen werden könnte? Dann solltet ihr euch vorab informieren, ob eure Versicherung solche Fälle absichert. Zudem gibt es zahlreiche Handyfunktionen, die bei der Ortung helfen können. Wie ihr bei einem Diebstahl euer Handy orten könnt, haben wir euch ebenfalls im verlinkten Artikel zusammengefasst.

Welches Zubehör eignet sich für 7-Zoll-Handys?

Aufgrund der Größe bietet sich vor allem Zubehör an, das die Handhabung erleichtert. Etwa eine Handyhalterung zum Aufstellen des Geräts beim Streaming oder zusätzliche Stifte wie den S Pen bei Samsung. Auch Hüllen mit zusätzlichen Griffen sind beliebt und sollen die einhändige Nutzung ermöglichen.

Besonders spannend sind solche großen Handys für VR-Zubehör. Mit Brillen, die das Handy als Display vor den Linsen nutzen, könnt ihr so erste Ausflüge in virtuelle Welten wagen. Achtet allerdings darauf, dass das Handy nicht zu groß ist. Die meisten VR-Brillen für Smartphones erlauben nur Geräte bis circa 6,8 Zoll und geben zusätzlich weitere Maximalmaße an.

Habt ihr noch altes Zubehör von eurem vorherigen Smartphone, solltet ihr ebenfalls überprüfen, ob dieses noch passt. So könnte es beispielsweise notwendig sein, Autohalterungen, Ladeadapter oder Wireless-Ladepads auszutauschen, um den Maßen und Ladegeschwindigkeiten des neuen Geräts gerecht zu werden.

Häufig gestellte Fragen

Sind 7-Zoll-Handys noch Handys?

Handys in dieser Größe bezeichnet man als Phablets oder Smartlets. Sie liegen zwischen den herkömmlichen Displaydiagonalen für Smartphones und Tablets.

Wie viel kosten 7-Zoll-Handys?

Smartphones in dieser Größe zählen häufig zu den Premium-Geräten der Hersteller. In der Mittelklasse und unter Einsteiger-Smartphone finden sich nur selten Handys mit außergewöhnlich großen Displays.

Was sind die Vorteile eines 7-Zoll-Handys?

Große Smartphones bieten mehr Display für Multitasking, Streaming und Games. Sie eignen sich auch hervorragend für Menschen mit größeren Händen, die Probleme bei der Bedienung kleinerer Smartphones haben.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema