Die besten kleinen Handys im Test: Vergleich 2023

iPhone 12 Mini
Das iPhone 13 mini ist ein noch besseres kleines Handy als sein Vorgänger (Bild) (© 2021 CURVED )
25
Update

Die Vorteile eines kleinen Smartphones sind klar: Es lässt sich komfortabel mit einer Hand bedienen und selbst in engen Hosentaschen problemlos verstauen. Das klingt nach eurem Geschmack? Wir haben für euch die besten kleinen Handys für 2023 aufgestöbert – zwischen 5 und 6,1 Zoll. In unserer Bestenliste findet ihr unsere Empfehlungen.

Falls ihr auf der Suche nach Winzlingen in der Größenordnung eines iPhone 5 seid, müssen wir euch aber enttäuschen: 2023 sind Smartphones generell ein gutes Stück größer als noch vor einigen Jahren. Ein gutes und wirklich kleines Handy hat aktuell nur Apple im Angebot. Hersteller wie Xiaomi und Samsung haben aber immerhin kompakte Modelle um die 6 Zoll im Portfolio, die ihr noch gut mit einer Hand bedienen könnt.

Inhaltsverzeichnis:

Die besten kleinen Smartphones in der Übersicht

Top Kamera 2022 iPhone 14 Pro
9.1/10
CURVED-Score
Apple iPhone 14 Pro
Top
  • 48 MP Kamera
  • Superschnell
  • Superschick
  • Always-On-Display
Flop
  • Vergleichsweise lahmes Aufladen
  • Hohes Gewicht
  • Wenige Anpassungsmöglichkeiten
  • Preiserhöhung für Deutschland
Top Design 2021 iPhone 13 mini
8.8/10
CURVED-Score
Apple iPhone 13 mini
Top
  • Superschneller A15-Chip
  • Superkompaktes Top-Modell
  • Gute Kamera...
  • Cooler Kino-Videomodus
  • 2 Tage Laufzeit möglich
Flop
  • Kein 120 Hz
  • Nur Dualkamera
  • Kamera mit eher wenig Verbesserungen
Galaxy S23
8.9/10
CURVED-Score
Samsung Galaxy S23
Top
  • Snapdragon-Chip
  • 120 Hz AMOLED-Display
  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • Solide Akkulaufzeit
Flop
  • Vergleichsweise lahmes Aufladen
  • Kamera mit wenigen Verbesserungen
Top Design 2022 Galaxy Z Flip 4
8.9/10
CURVED-Score
Samsung Galaxy Z Flip 4
Top
  • gelungenes, hochwertiges Design
  • verbesserte Akkulaufzeit
  • hervorragendes Display
  • Chipsatz der Spitzenklasse
  • passt gefaltet in jede Tasche
Flop
  • kein optischer Zoom
  • hoher Preis
Pixel 7a
8/10
CURVED-Score
Google Pixel 7a
Top
  • Sehr flott
  • Beste Kamera der Mittelklasse
  • Schickes Design
  • Display mit 90 Hz
  • Wireless Charging
Flop
  • Gelegentlich verwackelte Fotos
  • Mini-Ruckler beim Surfen
  • Aufladen mit nur 18 Watt

Bestes kleines Smartphone: iPhone 13 mini

iPhone 13 mini vorne und hinten
Das iPhone 13 mini hat Power, eine gute Kamera, ist superkompakt und bringt genug Akkulaufzeit mit. Was will man mehr? (© 2021 CURVED )

Das iPhone 13 mini ist im Grunde genommen ein iPhone 13 im Kleinformat. Einzige Unterschiede sind der kleinere Bildschirm, etwas langsameres Wireless Charging über MagSafe und eine kürzere Akkulaufzeit. Wobei sich letztere gegenüber dem iPhone 12 mini spürbar verbessert hat.

Abgesehen von den genannten Punkten bekommt ihr die gleichen Qualitäten wie beim Standardmodell aus demselben Jahr. Leistung, Kamera und OLED-Display befinden auf Top-Niveau. Nur ein Tele-Objektiv und eine 120-Hz-Bildwiederholrate hätten wir uns noch gewünscht.

Dennoch: Ein derart überzeugendes Ausstattungspaket in einem gerade mal 131,5 x 64,2 x 7,7 mm großen Gehäuse ist einzigartig auf dem Markt und macht das iPhone 13 mini zum besten kleinen Handy, das ihr derzeit bekommen könnt – auch wenn andere Modelle in dieser Übersicht teilweise eine bessere Gesamtwertung in unseren Tests erhalten haben.

Ein iPhone 14 mini gibt es übrigens nicht: Leider hat sich Apple dagegen entschlossen, die Reihe fortzusetzen.

CURVED-Geheimtipp: iPhone 14 Pro

iPhone 14 Pro mit Karton
Das iPhone 14 Pro ist kleiner als ihr womöglich denkt (© 2022 CURVED )

Es mag auf den ersten Blick seltsam wirken, dass wir einen der größten Namen von Apple als Geheimtipp bezeichnen. Allerdings sprechen wir hier von kleinen Smartphones. Und da dürften viele von euch nicht auf dem Plan haben, wie kompakt das iPhone 14 Pro überhaupt ist. Wer sein Handy mit nur einer Hand bedienen will, hat kaum bessere Optionen in der Oberklasse als dieses 6,1-Zoll-Modell.

Das aktuelle Pro-Modell bietet in Sachen Display (120 Hz), Kamera (48 MP) und Leistung (A16 Binoc) das Maximum von Apple. Beim größeren 14 Pro Max erwartet euch lediglich ein noch größerer Bildschirm und eine noch längere Akkulaufzeit.

Weitere gute kleine Handys im Test

Ihr wollt mehr über die besten kleinen Handys erfahren? Hier haben wir für euch weitere Details zu kompakten Top-Modellen zusammengetragen. So bekommt ihr einen besseren Einblick in die Vor- und Nachteile, die wir in unseren Tests ermittelt haben. Wir haben die Modelle auf Basis unserer Testwertungen und redaktioneller Erfahrung ausgewählt. Unser Ziel war es, für jeden Geschmack das passende kleine Smartphone zu finden.

Samsung Galaxy S23

Das kleinste traditionelle Android-Handy aus der Oberklasse ist Samsungs Galaxy S23. Da es gleichzeitig zu den besten Smartphones mit Googles mobilem Betriebssystem gehört, ist es außerhalb des Apple-Universums die beste Option, wenn euch Handlichkeit wichtig ist.

Im Vergleich zum Galaxy S22 ist das S23 nur unwesentlich gewachsen (146,3 x 70,9 x 7,6 mm vs. 146 x 70,6 x 7,6 mm). Die zusätzlichen 0,3 mm in der Höhe machen sich kaum bemerkbar, sodass auch das aktuelle Modell enorm handlich ist. Abgesehen von den iPhones ist es zudem das am besten verarbeitete und schickste kleine Smartphone in dieser Übersicht.

Im Test hat das kleine Smartphone mit diversen weiteren Qualitäten gepunktet. Dazu zählen unter anderem eine optimierte Version des Snapdragon Gen 2 (for Galaxy), eine Top-Kamera und ein tolles 120-Hz-Display.

Samsung Galaxy Z Flip 4

Mit den Maßen 84,9 x 71,9 x 17,1 mm ist das Samsung Galaxy Z Flip 4 tatsächlich das kleinste Android-Handy in unserem Line-up. Aber hinter diesen Zahlen verbirgt sich ein Trick. Denn so klein ist das Klapphandy von Samsung nur, während es zugeklappt in der Tasche verstaut ist.

Auf volle Größe entfaltet, steht euch ein 6,7 Zoll großer Bildschirm zur Verfügung. Für die entspannte Einhandbedienung ist das Galaxy Z Flip 4 daher wenig geeignet. Wenn es um Platz in der Hosen- oder Hemdtasche geht, ist das Foldable wiederum ideal für euch. Zu den Nachteilen gehören der fehlende optische Zoom und der hohe Einstiegspreis. Besonders Leistung und Display dürften hingegen für Freude sorgen.

Xiaomi 13

Im Vergleich zum Xiaomi 12 hat das Xiaomi 13 zwar eine etwas größere Bilddiagonale (6,36 Zoll vs. 6,28 Zoll). Es ist aber nur 0,1 mm länger, 0,6 mm breiter und im Gegenzug 0,2 mm dünner als sein Vorgängermodell. Damit ist es das kleinste aktuelle Premium-Handy von Xiaomi.

Im Test überzeugte das Xiaomi 13 unter anderem mit seiner 50-MP-Triple-Kamera, einem guten OLED-Display, dem Flaggschiff-Antrieb Snapdragon 8 Gen 2 und einem ausdauernden Akku. Ein besonderes Highlight ist das sehr schnelle Aufladen mit bis zu 67 W, das den Akkustand in nur 50 Minuten von 0 auf 100 Prozent bringt.

iPhone SE (2022)

Mit einer Bilddiagonale von 4,7 Zoll scheint das iPhone SE 2022 das kleinste offiziell erhältliche Apple-Handy zu sein. Tatsächlich ist es mit Abmessungen von 138,4 x 67,3 x 7,3 mm jedoch größer als das iPhone 13 mini mit seinem 5,4-Zoll-Display. Zurückzuführen ist das auf die deutlich breiteren Bildschirmränder beim iPhone SE.

Wenn euch das nicht stört, ist das günstigste iPhone eine Überlegung wert – vor allem, weil es wie alle neueren iPhones sehr schnell ist: Die hohe Leistung des iPhone SE (3. Gen.) liegt am integrierten Prozessor: Der Apple A15 Bionic ist Apples Flaggschiff-Chip aus 2021 und kommt beispielsweise auch im iPhone 13 zum Einsatz.

Die hohe Leistung zum Mittelklasse-Preis ist das stärkste Argument für das kleine iPhone. Abstriche müsst ihr dafür beim altbackenen Design und der Kamera-Ausstattung machen: Lediglich eine Linse bietet das kleine Smartphone. Die sorgt aber immerhin für gute Fotos.

Google Pixel 7a

Auch Google hat ein vergleichsweise kleines Smartphone im Angebot. Mit einer Diagonale von 6,1 Zoll und Abmessungen von 152 x 72,9 x 9 mm ist das Pixel 7a das kompakteste Modell des Suchmaschinenriesen mit aktueller Ausstattung. Minimal kleiner und günstiger ist nur das ältere Pixel 6a, das Google weiterhin im Pixel-Portfolio für 2023 behält. Das neuere Pixel 7a bringt viele Vorzüge des Pixel 7 mit, kostet aber weniger.

Unter anderem bietet es den gleichen schnellen Antrieb namens Tensor G2 und ein zwar kleineres, von den sonstigen Specs her aber identisches 90-Hz-OLED-Display. Auch Wireless Charging ist anders als beim Vorgängermodell Teil des Ausstattungspakets, was in dieser Preisklasse selten ist.

Die Kamera ist zwar nicht ganz so gut wie beim Standardmodell, aber die vielleicht beste in der Mittelklasse. Größter Kritikpunkt sind die etwas breiten Display-Ränder. Insgesamt erwartet euch hier aber das wohl beste Mittelklasse-Smartphone.

Technische Daten im Vergleich: Die besten Handys um 6 Zoll

Geräte-Abbildung
Apple iPhone 14 Pro
Apple iPhone 13 mini
Samsung Galaxy S23
Samsung Galaxy Z Flip4
Apple iPhone SE (2022)
Google Pixel 7a
Hersteller
Apple
Apple
Samsung
Samsung
Apple
Google
Modell
iPhone 14 Pro
iPhone 13 mini
Galaxy S23
Galaxy Z Flip 4
iPhone SE 2022
Pixel 7a
Display und Gehäuse
Display-Größe 6.1 Zoll 5.4 Zoll 6.1 Zoll 6.6 Zoll 4.7 Zoll 6.1 Zoll
Auflösung 2556x1179 Pixel 2340x1080 Pixel 2340x1080 Pixel 2640x1080 Pixel 1334x750 Pixel 2400x1080 Pixel
Pixeldichte 460 ppi 476 ppi 422 ppi 426 ppi 326 ppi 429 ppi
Technologie OLED OLED Super AMOLED Super AMOLED LCD OLED
Frequenz 120 Hz 60 Hz 120 Hz 120 Hz Hz 60 Hz 90 Hz
Maße Größe 147.5x71.5x7.85 mm 131.5x64.2x7.65 mm 146.3x70.9x7.6 mm 165,2 (aufgeklappt) / 84,9 (gefaltet)x71,9 / 71,9x6,9 / 17,1 mm 138.4x67.3x7.3 mm 152x72.9x9 mm
Material Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Kunststoff (Rückseite), Metall (Rahmen)
Gewicht 206 g 140 g 168 g 187 g 144 g 193.5 g
Leistungsmerkmale
Chipsatz A16 Bionic A15 Bionic Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 A15 Bionic Google Tensor G2
Taktrate Bis zu 3.4 GHz Bis zu 3.2 GHz Bis zu 3.36 GHz 3.19 GHz Bis zu 3.2 GHz Bis 2.85 GHz
AnTuTu 778.101 Punkte 741.324 Punkte
Klasse Oberklasse Oberklasse Oberklasse Oberklasse Mittelklasse Mittelklasse
Installierter RAM 6 GB RAM 4 GB RAM 8 GB RAM 8 GB RAM 4 GB RAM 8 GB RAM
Interner Speicher 128/256/512/1024 GB 128/256/512 GB 128/256 GB 128/256/512 GB 64/128/256 GB 128 GB
Akkuleistung 3900 mAh Kapazität 3700 mAh Kapazität 4385 mAh Kapazität
Lebensdauer der Batterie Videowiedergabe: Bis zu 23 h Videowiedergabe: Bis zu 13 h Videowiedergabe: Bis zu 22 h Videowiedergabe: bis zu 19 h Videowiedergabe: Bis zu 10 h in der Regel mehr als 24 h
Sicherheit Face ID Face ID Fingerabdruck Fingerabdruck Fingerabdruck Fingerabdruck
Betriebssystem iOS 16 (ab Werk) iOS 15 (ab Werk) Android 13 auf One UI 5.1 (ab Werk) Android 12 mit One UI 4.1.1 (ab Werk) iOS 15 (ab Werk) Android 13 (ab Werk)
Kamera
Hauptkamera 48 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 12 (Tele) 12 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel) 50 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 10 (Tele) 12 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel) 12 (Weitwinkel) 64 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel)
Frontkamera 12 MP 12 MP 12 MP 10 MP 7 MP 13 MP
Konnektivität
Anschlüsse Lightning Lightning USB-C USB-C Lightning USB-C
Dual-SIM Ja Ja Ja Ja Ja
NFC Ja Ja Ja Ja Ja Ja
4G LTE Ja Ja Ja Ja Ja Ja
5G Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Preis
UVP Ab 1299 Euro (UVP) Ab 799 Euro (UVP) Ab 1099 Euro (UVP) Ab 519 Euro (UVP) Ab 509 Euro (UVP)
Angebot Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen

Weitere Bestenlisten

Ihr habt noch nicht euren Favoriten gefunden? Womöglich interessiert euch auch eine der nachfolgenden Bestenlisten:

Alternativen zu den besten kleinen Handys

Wenn ihr nach weiteren kleinen Smartphones sucht, gibt es Alternativen abseits unserer Top 7. Einige davon sind mit einer Displaydiagonale von bis zu 6,4 Zoll aber ein Stück größer und lassen sich nur gerade noch mit einer Hand bedienen. So oder so sind die nachfolgenden Modelle einen Blick wert:

Alle Alternativen im Überblick

Bestes Smartphone 2020 iPhone 12
9.1/10
CURVED-Score
Apple iPhone 12
Top
  • Schickes Design
  • Gute Dualkamera
  • Tolles OLED-Display
  • Top-Leistung
  • Sicher
Flop
  • Kein 120-Hz-Display
  • Kein Tele-Objektiv
  • Langsames Aufladen
  • wenig Speicher in der Einstiegskonfiguration
iPhone 13
8.9/10
CURVED-Score
Apple iPhone 13
Top
  • Hohe Displayqualität
  • Überzeugende Hauptkamera
  • Lange Akkulaufzeit
  • Sehr hohe Leistung
  • Design und Verarbeitung top
Flop
  • Für die Preisklasse keine 120 Hz Bildwiederholrate
  • Optischer Zoom fehlt weiterhin
  • Akku lädt langsamer als bei Konkurrenz
iPhone 14
8.6/10
CURVED-Score
Apple iPhone 14
Top
  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • Display hell und farbecht
  • Kamera bei Tageslicht stark
  • iOS 16 vorinstalliert
Flop
  • Vergleichsweise lahmes Aufladen
  • Kein ProMotion
  • Keine Telelinse
  • Kaum Verbesserung zum Vorgänger
iPhone 11
8.5/10
CURVED-Score
Apple iPhone 11
Top
  • Top Leistung
  • Solide Verarbeitung
  • Gute Kamera
Flop
  • Dicker Displayrahmen
  • Glasrückseite verschmiert leicht
  • LCD statt OLED-Display
Top Preis-Leistung 2022 Redmi Note 11
6.9/10
CURVED-Score
Xiaomi Redmi Note 11
Top
  • 90-Hz-OLED-Display
  • Lange Akkulaufzeit und 33-Watt-Schnellladen
  • Klinkenanschluss
  • Niedriger Preis
Flop
  • schwache Performance
  • rutschige Rückseite aus Plastik
  • Unnötige Makro-Kamera

Kompakte Modelle im Test: So prüfen wir Handys

CURVED ist seit 2014 das Tech-Magazin eures Vertrauens. Seitdem haben wir schon eine Vielzahl an Geräten in den Händen gehabt. Wenn wir Smartphones bis 6 Zoll testen, achten wir besonders auf den Komfort. Ein kleines Handy muss im Test gut und sicher in der Hand liegen, da der größte Vorteil in der Einhandbedienung liegt. Ist die Rückseite etwa rutschig, bemängeln wir das im Testbericht. Wir achten aber auch auf weitere Punkte, wenn wir die besten Smartphones im Handy-Test prüfen. Da wären etwa:

  • Display: Wie gut ist der Bildschirm? Ist ein OLED verbaut oder doch nur ein LCD? Wir vergleichen mit anderen Modellen, prüfen die Farbechtheit und ermitteln praxisnah, ob ihr mit dem Display eure Freude haben werdet.
  • Akkulaufzeit: Einer der wichtigsten Punkte ist die Frage, wie lange das Handy mit einer Ladung läuft. Wir führen einen Stresstest bei dem Smartphone durch und prüfen mit eingelegter SIM-Karte, wann uns im Alltag der Saft ausgeht. Auch die Ladezeit fließt in unsere Test-Wertung ein.
  • Kamera: Die Fotoqualität steht hoch im Kurs der Nutzer. Wir schauen uns die Objektive der Haupt- und Frontkamera daher ganz genau an und vergleichen mit anderen Modellen. Bei uns erfahrt ihr, welches Handy die beste Kamera hat und wie gut Aufnahmen gelingen. Bildschärfe, Details, Farben, Kontrast und Features nehmen wir ganz genau unter die Lupe.
  • Leistung: Das Arbeitstempo ist sehr wichtig bei einem Smartphone. Mit einem schnellen Chipsatz fallen Ladezeiten äußerst kurz aus und selbst aufwendige Mobile-Games laufen flüssig. Mit Benchmarks und im praxisnahen Alltagstest blicken wir im Test detailliert auf die Performance und verraten euch, für wen sich das Handy lohnt.
  • Design und Haptik: Sieht das Smartphone gut aus? Liegt es ebenso gut in der Hand? Für Auge und Bedienung sind Design sowie Haptik äußerst wichtig. Was wir von den Handys hier halten, schildern wir euch im Test ausführlich. So bekommt ihr einen Eindruck davon, was euch gefallen könnte. Gerade bei kleinen Smartphones spielt bekanntlich die Haptik eine wichtige Rolle.
Fotobox: iPhone 14 Pro Max Hauptlinse
In Tests ermitteln wir die Fotoqualität auch anhand einer eingerichteten Foto-Box (© 2022 CURVED )

Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, wie wir in unseren Tests vorgehen, solltet ihr hier vorbeischauen: So testen wir.

Preis-Tipp: So spart ihr beim Kauf eures Wunsch-Handys

Habt ihr in unserer Bestenliste euren Favoriten unter den kleinen Handys gefunden? Wenn ihr beim Kauf besonders sparen wollt, solltet ihr auf aktuelle Top-Deals achten. Sparpotenzial gibt es auch zu bestimmten Jahreszeiten, etwa wenn der Black Friday im November ansteht. Auf der Suche nach einem guten Angebot kann euch auch eine Preis-Suchmaschine wie Idealo weiterhelfen.

Gerade die Bundles der Provider sind für Sparfüchse interessant. Benötigt ihr ohnehin einen neuen Tarif und holt euch ein Handy mit Vertrag, könnt ihr in der Regel viel Geld sparen. Neben Cashback-Aktionen profitiert ihr häufig von generellen Vergünstigungen. Schaut dafür einfach nach, was euer Wunsch-Tarif ohne Handy-Bundle kostet. Dann nehmt ihr den Aufpreis für's Smartphone und multipliziert ihn mit der Mindestlaufzeit – schon wisst ihr, wie viel euch das Gerät kostet.

Passendes Zubehör für kleine Smartphones

Holt ihr euch ein kleines Handy, kann verschiedenes Zubehör für noch mehr Freude sorgen. Gadgets gleichen etwa Nachteile aus oder verbessern das Erlebnis allgemein. Wir haben für euch einige Empfehlungen, wenn ihr zu einem kleinen Smartphone greifen wollt.

An oberster Stelle sollte etwa für euch ein passendes Netzteil stehen – bei vielen Modellen gehört das nicht mehr zum Lieferumfang dazu. Gerade bei kleinen Handys solltet ihr zudem über den Kauf eines Tablets nachdenken. So habt ihr einen großen Bildschirm immer dann zur Hand, wenn ihr ihn doch einmal braucht. Etwa, wenn ihr entspannt auf dem Sofa durchs Netz surfen wollt.

Kaum ein Smartphone bietet heutzutage einen Kopfhöreranschluss. Kabellose In-Ears werden für Musik-Fans daher zur Pflicht, solltet ihr keinen Lightning- oder USB-C-Adapter dafür einsetzen wollen. Zuletzt legen wir euch den Kauf einer Smartwatch ans Herz. So könnt ihr zum Beispiel Benachrichtigungen vom Handgelenk ablesen und sportliche Aktivitäten tracken.

Dieses Zubehör solltet ihr euch genauer ansehen:

Haben kleine Handys auch Nachteile?

Ein offensichtlicher Nachteil von kleinen Handys ist: Das Display ist nicht so groß. Darüber hinaus sollte euch klar sein, dass die Flaggschiffe mit der besten Ausstattung bei fast allen Herstellern weit oberhalb der 6-Zoll-Grenze unterwegs sind – mit einigen erfreulichen Ausnahmen. Je kleiner das Smartphone hingegen ist, desto mehr Abstriche müsst ihr bei der Ausstattung meist machen.

Im Detail heißt das: Besonders kleine Handys können zwar eine sehr gute Fotoqualität bieten, wollt ihr aber eines der Smartphones mit der besten Kamera, müsst ihr tendenziell eher zu einem größeren Handy greifen. Außerdem kommt mit einem kleinen Gehäuse auch ein kleinerer Akku. Alle von uns aufgezählten Modelle sollten zwar eine Laufzeit von mindestens einem Tag mitbringen. Wer zu einem Smartphone mit großem Display und Gehäuse greift, erhält in der Regel aber noch mehr Ausdauer.

Die besten Smartphones entdecken

Ihr sucht nach weiteren Empfehlungen? In der Übersicht zu unseren Bestenlisten findet ihr viel Inspiration. Wir bieten für jeden Geschmack die passende Kategorie. Auch unsere aktuellen Testberichte solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Oder sucht ihr direkt ein preisgekröntes Handy? Die besten Smartphones mit CURVED Award haben wir ebenso für euch auf Lager.

Häufig gestellte Fragen zu kleinen Handys

Ab wann gilt ein Smartphone als klein?

Im Jahr 2023 können wir Handys schon als kleine Smartphones bezeichnen, wenn sie eine Displaydiagonale von unter 6 Zoll mitbringen. Auch wenn der Bildschirm etwas über dieser Größe liegt, gilt das Modell noch als sehr handlich. Denn die meisten erhältlichen Modelle sind heutzutage deutlich größer.

Welche Arten von kleinen Smartphones gibt es?

Auch wenn ihr euch ein kompaktes Modell zulegen wollt, habt ihr eine große Auswahl. Sowohl Mittelklasse-Smartphones als auch Top-Modelle gibt es in der kleinen Größe. Wer etwas mehr Geld ausgeben möchte, muss bei kleineren Geräten also nicht auf OLED-Bildschirme, einen schnellen Prozessor oder eine gute Kamera verzichten.

Welches ist das beste kleine Smartphone?

Das beste kleine Handy ist das iPhone 13 mini. Wenn ihr Android nutzt, solltet ihr zum Galaxy S23 oder Z Flip 4 greifen.

Welches Handy hat weniger als 5 Zoll?

Gute Geräte unter 5 Zoll gibt es so gut wie gar nicht mehr. Aktuell hat das iPhone SE (2022) mit 4,7-Zoll-Display das kleinste Display unter den aktuellen Modellen.

Wann gibt es wieder ein kleines Smartphone?

Das kann niemand sagen. Angeblich hat sich das iPhone 13 mini auch nicht wie erwartet verkauft. Es kommen zwar aktuell wieder mehr 6-Zoll-Modelle in den Handel. Die Zukunft  noch kleinerer Handys um die 5 Zoll ist aber ungewiss.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema