Bestellhotline: 0800-0210021

Handy kabellos Laden: Die besten Qi-Smartphones

Ikea
Handy kabellos laden: Wir zeigen euch die besten Qi-Smartphones (© 2015 Ikea )
8
profile-picture

04.06.21 von

CURVED Redaktion

Das kabellose Laden von Smartphones, auch Wireless Charging genannt, war lange wenigen Modellen vorbehalten. Aber inzwischen lassen sich wesentlich mehr Handys kabellos laden. Wir stellen euch hier einige interessante Modelle vor.

Wenn ihr euch in Zukunft die Suche nach dem Ladekabel sparen wollt, müsst ihr beim Kauf eines neuen Smartphones darauf achten, dass es den Qi-Standard beherrscht. Qi (ausgesprochen „Tschi“) symbolisiert in der chinesischen Sprache „Lebenskraft“ oder „Lebensenergie“. Über diesen Standard könnt ihr euer Handy kabellos laden, indem ihr den Akku auf einer Station unkompliziert mit neuer Energie versorgt. Das induktive Aufladen kennt ihr auch vielleicht schon von elektrischen Zahnbürsten. Alle hier genannten Smartphones könnt ihr auf diese Weise aufladen.

Inhaltsverzeichnis

Xiaomi Mi 11: Schnell und mit toller Kamera

Das Mi 11 von Xiaomi ist mit einem 4600 mAh großen Akku ein wirklich ausdauerndes Handy. Im Alltag hält es, je nach Nutzung, bis zu zwei Tage am Stück durch. Klar, wenn ihr damit ständig Videos schaut oder spielt, muss das schicke Smartphone schneller wieder mit Strom versorgt werden. Beim Laden via Kabel liefert das Netzteil 55 Watt, nutzt ihr bei diesem Qi-fähigen Smartphone das kabellose Laden auf einem Charging Pad oder einem Ladeständer, sind es gerade einmal 5 Watt weniger. Für eine vollständige Ladung müsst ihr weniger als eine Stunde einplanen. Außerdem beherrscht das Mi 11 auch das „Reverse Charging“. Mit bis zu 10 Watt versorgt das Handy dann andere kompatible Geräte mit neuer Energie, zum Beispiel Kopfhörer.

Xiaomi MI 11 in Blau und Schwarz
Das Xiaomi Mi 11 in Blau und Schwarz (© 2021 Xiaomi )

Das Mi 11 ist ein absolutes Top-Smartphone: Mit seinem Snapdragon-888-Chip arbeitet es pfeilschnell, das AMOLED-Display mit einer Größe von 6,81 Zoll liefert knackig scharfe Bilder mit tiefstem Schwarz und butterweichem Scrollen. Und mit der Triple-Kamera macht ihr beeindruckende Fotos. So besitzt die Kamera ein Weitwinkelobjektiv mit 108 MP, ein Ultraweitwinkel mit 13 MP und eine Makro-Kamera für Nahaufnahmen (5 MP), die im Bereich von 3 bis 10 Zentimetern scharfe Bilder produziert. Ein vielseitiges Smartphone, das in jeder Lebenslage eine gute Figur macht.

iPhone 12 Pro: Auch das Top-Modell von Apple lässt sich kabellos laden

Der Akku des iPhone 12 Pro hat zwar im Vergleich mit 2815 mAh etwas weniger Kapazität als die Android-Konkurrenz. Dank des hauseigenen A14-Bionic-Chips und der optimierten iOS-Software arbeitet das iPhone aber besonders effizient. So reicht der Akku dennoch den ganzen Tag. Die Schnelladefunktion mit 20 Watt bringt das iPhone in rund einer halben Stunde wieder auf 50 Prozent. Wireless Charging läuft über gewöhnliche Qi-Ladestationen mit bis zu 7,5 Watt. Wenn ihr das Hand mit einer maximalen Geschwindigkeit von 15 Watt kabellos laden wollt, benötigt ihr das magnetische MagSafe-Ladegerät. Auch Reverse-Charging müsst ihr verzichten.

IPhone 12 Pro MagSafe
MagSafe hält das Ladepad beim iPhone 12 Pro in Position (© 2020 Apple )

Bei der Verarbeitung, Geschwindigkeit und Software-Support ist das iPhone 12 Pro mit seinem 6,1 Zoll Super Retina Display dann wieder Spitzenklasse. Dazu trägt auch die Triple-Kamera bei. Die ist mit einem 12-MP-Weitwinkel-, dem 12-MP-Ultraweitwinkel- und einem 12-MP-Telesensor bestückt. Dank Apples KI-Unterstützung und Farbabgleich liefert das iPhone vor allem sehr natürliche, lebensnahe Aufnahmen – auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Porträtbilder und AR-Anwendungen profitieren außerdem von einem LiDAR-Sensor. Wer die üppige vierstellige Summe für sein Smartphone nicht am Stück aufwenden will, sollte sich alternativ ein iPhone 12 Pro mit Vertrag wählen.

Oppo Find X3 Pro: Ein innovatives Handy mit Wireless Charging

Die Vorderseite des Oppo Find X3 Pro mit dem 6,7 Zoll großen AMOLED-Display sieht auf den ersten Blick unscheinbar aus. Eingeschaltet hat das Display aber einiges zu bieten, denn es unterstützt einen besonders großen Farbraum und stellt Inhalte mit bis zu 120 Bilder pro Sekunde dar.

Im Inneren arbeitet wie beim Mi 11 von Xiaomi der rasante Snapdragon-888-Chip. Die Hauptkamera nutzt einen 50-Megapixel-Sensor, der von Sony entwickelt wurde. Auch die Ultraweitwinkelkamera setzt auf die Auflösung von 50 MP. Dazu kommt ein 13-MP-Teleobjektiv, das mit 5-fachem optischem Zoom glänzen kann. Erfrischend anders ist hier die Mikroskop-Kamera, die Objekte bis zu 60-fach größer darstellt und wirklich beeindruckende Bilder liefert. Mehr erfahrt ihr in unserem Test des Oppo Find X3 Pro.

Oppo Find X3 Pro
Mit bis zu 30 Watt lädt das Oppo Find X3 Pro rasant völlig ohne Kabel auf (© 2021 CURVED )

Der Akku bietet mit der Kapazität von 4500 mAh ausreichend Reserven. Richtig spendabel zeigt sich das Ladegerät, das beim Schnellladen 65 Watt liefert. So ist das Oppo schon nach 10 Minuten wieder bei 40 Prozent. Natürlich könnt ihr das Handy kabellos laden. Oppo gibt hier die Leistung mit schnellen 30 Watt an. Und auch dieses Smartphone beherrscht Reverse Charging, um Qi-fähige Geräte mit Strom zu versorgen. Bei einem UVP von über 1000 Euro lohnt sich der Kauf des Oppo Find X3 Pro mit Vertrag, wenn ihr die Summe nicht sofort aufwenden wollt.

Google Pixel 5: Solide Mittelklasse mit hervorragender Kamera

Das Google Pixel 5 bietet euch pures Android direkt von Google und wird deshalb auch stets mit aktuellen Updates versorgt. Der Snapdragon-765G-Prozessor liefert eine solide Performance ab, die fürs Spielen, Streaming und im Alltag genügend Reserven bietet. Das 6 Zoll große OLED-Display bietet mit einer Full-HD-Plus-Auflösung ordentliche Schärfe und knackige Kontraste. Das aus Aluminium gefertigte Gehäuse liegt durch die  spezielle Beschichtung besonders angenehm in der Hand.

Google Pixel 5
Auch das Google Pixel 5 beherrscht das Wireless Charging (© 2020 CURVED )

Der eingebaute Akku speichert bis zu 4080 mAh, was bei einer durchschnittlichen Nutzung für einen Tag genügen dürfte. Die Schnellladefunktion liefert eine dem Preisniveau angemessene Leistung: Mit 18 Watt im schnellen Modus müsst ihr aber doch deutlich länger als etwa bei Xiaomi oder Oppo warten, bis das Pixel wieder voll ist. Das gilt auch für das kabellose Laden, das mit 12 Watt erfolgt. Google ermöglicht euch trotz des Aluminiumgehäuses sogar Reverse Charging mit bis zu 5 Watt. Das reicht, um vor allem kleinere Gerät im Notfall mit Energie zu versorgen.

Dafür macht das Pixel 5 mit einer Dualkamera dank Googles Kamera-Software wirklich ausgewogene und sehr atmosphärische Fotos. Neben der Hauptlinse mit 12,2 MP könnt ihr auch ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 16 MP nutzen. Ein starkes Feature des Pixel 5 ist der Nachtmodus bzw. die dadurch mögliche Astrophotographie. Erfahrt mehr im Google-Pixel-5-Test.

Samsung Galaxy S20 FE: Gute Leistung für den Alltag

Das Galaxy S20 FE von Samsung bietet viele Flaggschiff-Features zu einem günstigeren Preis. Das 6,5 Zoll große AMOLED-Display liefert für Samsung typisch exzellente Schärfe und brillante Kontraste. Und mit bis zu 120 Hz Bildwiederholfrequenz außerdem besonders flüssiges Scrollen. Das wird Gamer bei unterstützten Spielen und Videofreunde gleichermaßen überzeugen.

Galaxy S20 FE
Die Rückseite des Galaxy S20 FE ist aus Kunststoff (© 2020 CURVED )

Der Prozessor (Exynos-990-SoC) ist zwar nicht mehr der aktuellste High-End-Chipsatz in Samsungs Angebot, reicht aber locker auch für die anspruchsvollsten Spiele aus. Und auch die Triple-Kamera kann sich sehen lassen. Hier greift Samsung auf einen 12-MP-Weitwinkel-, einen 8-MP-Tele- und einen 12-MP-Ultraweitwinkelsensor zurück.

Der 4500-mAh-Akku sollte bis zu anderthalb Tage durchhalten. Die 25-Watt-Schnellladefunktion per Kabel bringt das Smartphone schnell wieder an den Start. Kabellos unterstützt Samsung ordentliche 15-Watt. Reverse Charging ist auch möglich, allerdings minimal langsamer als beim Pixel von Google.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema