iPhone 14 Pro Max vs. Samsung Galaxy S22 Ultra: Geräte im Vergleich

iPhone 14 Pro Max vs. Samsung Galaxy S22 Ultra im Vergleich
Kann das iPhone 14 Pro Max mit dem Galaxy S22 Ultra (Bild) mithalten? (© 2022 CURVED )

Das iPhone 14 Pro Max ist von Apple offiziell vorgestellt worden. Doch wie schlägt es sich im Vergleich zum großen Konkurrenten, dem Samsung Galaxy S22 Ultra? Wir zeigen euch, in welchen Kategorien die jeweiligen Kontrahenten davonziehen können.

Inhaltsverzeichnis

Apple hat mit einer Keynote das iPhone 14 und alle dazugehörigen Modellvarianten vorgestellt. Schon jetzt könnt ihr die neuen Geräte im CURVED-Shop finden – unter anderem das iPhone 14 Pro Max. Doch eine Frage bleibt: Wie gut kann sich das neue Highend-Flaggschiff gegen das konkurrierende Samsung Galaxy S22 Ultra behaupten? Wir liefern die Antwort.

Technische Daten im Vergleich: iPhone 14 Pro Max vs. Samsung Galaxy S22 Ultra

Geräte-Abbildung
Apple iPhone 14 Pro Max
Samsung Galaxy S22 Ultra
Hersteller
Apple
Samsung
Modell
iPhone 14 Pro Max
Samsung Galaxy S22 Ultra
Display und Gehäuse
Display-Größe 6.7 Zoll 6.8 Zoll
Auflösung 2796x1290 Pixel 3088x1440 Pixel
Pixeldichte 460 ppi 500 ppi
Technologie OLED AMOLED
Frequenz 120 Hz 120 Hz
Maße Größe 160.7x77.6x7.85 mm 163.3x77.9x8.9 mm
Material Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen)
Gewicht 240 g 228 g
Leistungsmerkmale
Chipsatz A16 Bionic Exynos 2200
Taktrate 2.8 GHz
AnTuTu 886.847 Punkte
Klasse Oberklasse Oberklasse
Installierter RAM 6 GB RAM 8/12 GB RAM
Interner Speicher 128/256/512/1000 GB 128/256/512/1000 GB
Akkuleistung 5000 mAh Kapazität
Lebensdauer der Batterie Videowiedergabe: Bis zu 22 h
Sicherheit Face ID Fingerabdruck
Betriebssystem iOS 16 (ab Werk) Android 12 mit One UI 4.1 (ab Werk)
Kamera
Hauptkamera 48 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel), 12 (Tele) 108 (Weitwinkel), 10 (Periscope), 10 (Tele), 12 (Ultraweitwinkel)
Frontkamera 12 MP 40 MP
Konnektivität
Anschlüsse USB-C
Dual-SIM Ja Ja
NFC Ja Ja
4G LTE Ja Ja
5G Ja Ja
Preis
UVP Ab 1449 Euro (UVP) Ab 1249 Euro (UVP)
Angebot Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen

Design: Apple mit neuem Ansatz

Während die meisten anderen Hersteller bereits seit Jahren auf ein Frontkamera-Punch-Hole im Display setzen, blieb Apple bis zum iPhone 13 bei der breiten Sensoren-Einbuchtung (Notch) am oberen Rand. Mit der neuen Generation hat  sich das aber etwas geändert. Das iPhone 14 Pro Max (weitere Bilder) setzt nun auf die sogenannte Dynamic Island.

Galaxy S22 Ultra Edge-Design
Das Punch-Hole im Display des Galaxy S22 Ultra (Bild) ist sehr klein (© 2022 )

Dabei handelt es sich im Grunde immer noch um eine Notch, allerdings ist diese vom Display-Rand abgetrennt. Der schwarze Balken der Dynamic Island wird in den Alltag des iPhone 14 Pro Max integriert. So werden Benachrichtigungen oder auch die Medienwiedergabe mit der Notch verbunden. Das nimmt aber immer noch mehr Platz ein als der einfache Ausschnitt im Display des Galaxy S22 Ultra. Hier ist es Geschmacksache, ob ihr mehr vom Bildschirm haben oder auf die neuen Softwaretricks zurückgreifen wollt.

Was die Größe und das Gewicht angeht, hat das iPhone 14 Pro Max (160,7 x 77,6 x 7,85 mm) ähnliche Werte, wie das Galaxy S22 Ultra. Das misst 163,3 x 77,9 x 8,9 mm und wiegt dazu 228 g. Das iPhone ist minimal kleiner, wiegt aber mit 240 g etwas mehr.

Display: Ebenbürtig wie immer?

Das Samsung Galaxy S22 Ultra ist mit einem Dynamic-AMOLED-Display ausgestattet, das riesige 6,8 Zoll groß ist. Es überzeugt mit knalligen Farben, einer außergewöhnlich hohen Helligkeit und einer dynamischen Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz. Letztere sorgt unter anderem dafür, dass Bildübergänge weicher aussehen, was besonders in Spielen gut ankommt.

Der Bildschirm des iPhone 14 Pro Max ist ähnlich groß: 6,7 Zoll. Apple hat bei dem OLED-Panel schon beim Vorgänger nachgezogen und ebenfalls eine variable Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz implementiert (ProMotion).

Was das angeht, wären die Handys also in etwa gleich gut aufgestellt. Allerdings muss sich im Alltag noch zeigen, welches Display heller ist und damit am besten der Sonne im Freien trotzt.

Kamera: Apple steigt ins MP-Rennen ein

Typisch für Apple-Kameras ist, dass sie alle mit maximal 12 MP auflösen. Bei der Kamera des iPhone 14 (Pro und Pro Max) endet diese Tradition jedoch: mit einem neuen Weitwinkelsensor samt 48 MP.

iPhone 14 Pro Kamera
In Sachen Kamera hat sich im Vergleich zum Vorgänger einiges getan (© 2022 Apple )

Dazu gibt es wie beim Vorgängermodell wieder einen Ultraweitwinkel mit 12-MP-Auflösung sowie einen 12-MP-Tele- und einen LiDAR-Sensor. Letzterer knipst keine Fotos, sondern sammelt zusätzliche Bildinformationen zur Tiefendarstellung und Beleuchtung.

Demgegenüber steht das Samsung Galaxy S22 Ultra mit vier Linsen. Der Weitwinkel bringt es auf imposante 108 MP. Der Ultraweitwinkel löst ebenfalls in 12 MP auf. Hinzukommen zwei Teleobjektive mit je 10 MP Auflösung und unterschiedlichen Zoomstufen.

Zur Fotoqualität lässt sich zu diesem Zeitpunkt noch nichts sagen, doch dank des doppelten Telezooms kommt das Galaxy S22 Ultra auf eine bis zu 10-fache optische Vergrößerung. Beim iPhone 14 Pro Max gibt es nur einen 3-fachen optischen Zoom wie schon beim Vorgänger – dem iPhone 13 Pro Max.

Unsere Empfehlung

iPhone 14 Pro Max Schwarz Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 14 Pro Max
+ o2 Free M 20 GB
  • 100 € Wechselbonus(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • 20 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./36Monate: 
64,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote

Leistung: Bionic vs. Exynos

Wenn es um die Leistung geht, gehören Apples und Samsungs Flaggschiffe stets zu den besten Smartphones auf dem Markt. Das Samsung Galaxy S22 Ultra ist mit einem Exynos 2200 ausgestattet, einem Hochleistungs-Chip, der selbst höchsten Anforderungen gewachsen ist. VR-Apps, Bildbearbeitungs-Software oder auch 3D-Spiele laufen absolut reibungslos. Dazu gibt es wahlweise 8 GB oder 12 GB Arbeitsspeicher (RAM) für Multitasking.

Das iPhone 14 Pro Max kommt mit einem brandneuen A16 Bionic sowie 6 GB RAM daher. Es liegen aktuell noch keine Informationen vor, wie leistungsfähig die Kombi wirklich ist, doch ein Blick auf die Antutu-Ergebnisse des Vorgänger-Chips erlaubt uns eine Einschätzung:

Der A15 Bionic des iPhone 13 Pro Max kam bei der Performance-Benchmark auf eine Gesamtpunktzahl von 824.959. Das Samsung Galaxy S22 Ultra ist mit 860.669 Punkten aktuell etwas besser. Apples neuer Prozessor dürfte den Vorsprung jedoch wieder aufholen. Alles andere würde uns sehr überraschen.

profile-picture
Der Vorgänger des iPhone 14 Pro Max im Test:
iPhone 13 Pro Max im Test

iPhone 13 Pro Max im Test: Endlich komplett

Akku: Wer hält länger durch?

Beim Akku sind beide Smartphones hervorragend ausgestattet. Das Samsung Galaxy S22 Ultra bringt 5000 mAh Kapazität mit, was laut Hersteller für bis zu 22 Stunden Videowiedergabe reicht.

Der Akku des iPhone 14 Pro Max soll in etwa 4323 mAh Kapazität messen. Die Videowiedergabezeit liegt laut Apple bei 29 Stunden. Damit dürfte das iPhone im Alltag länger durchhalten. Genaue Angaben werden erst mit Tests möglich sein, die die Kapazitäten des Akkus offenbaren.

Dafür hat das Galaxy S22 Ultra aber eine 45-W-Schnellladefunktion. Das Netzteil des iPhone 14 Pro Max lädt weiterhin mit 20 W. Wer kabellos laden will, muss sogar auf 15 W oder sogar weniger zurückgreifen.

Unsere Empfehlung

Galaxy S22 Ultra Burgunder Frontansicht 1
200 € Cashback
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
  • 100 € Cashback-Vorteil(Auszahlung 4 Wochen nach Aktivierung)
  • 100 € Wechselbonus(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
mtl./36Monate: 
49,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote

Preis: Vorteil fürs Galaxy S22 Ultra?

Insider gingen vor der Präsentation davon aus, dass Apple aufgrund der gestiegenen Produktionskosten den Preis des iPhone 14 modellübergreifend erhöht. Das ist auch so gekommen: Für das iPhone 14 Pro Max werden zum Start 1449 Euro in der kleinsten Speichervariante fällig.

Das Galaxy S22 Ultra wurde im Frühjahr 2022 für eine UVP von 1249 Euro eingeführt. Inzwischen ist der Preis jedoch stark gesunken, sodass ihr das Samsung-Flaggschiff online manchmal sogar schon ab 900 Euro findet (Stand: September  2022). Auch bei uns im CURVED-Shop könnt ihr eine Menge sparen, wenn ihr euch das Samsung Galaxy S22 Ultra mit Vertrag im Bundle holt.

Fazit: Unsere Einschätzung
Julian Schulze
Julian Schulze

Das iPhone 14 Pro Max und das Samsung Galaxy S22 Ultra befinden sich ungefähr auf Augenhöhe. Bei der Leistung dürfte Apple etwas besser aufgestellt sein, genauso wie bei der Akkulaufzeit. Dafür könnte das AMOLED-Display des Samsung-Handys zumindest etwas heller sein.

Kommt es euch bei der Kamera nicht auf den Zoom an, wird die Foto-Qualität entscheiden, welches Smartphone sich für Hobbyfotografen besser eignet. In unserem Test des Galaxy S22 Ultra findet ihr Beispielfotos, mit denen ihr euch schon mal einen einseitigen Eindruck verschaffen könnt. Sobald wir den Test zum iPhone 14 Pro Max mit Bildern veröffentlicht haben, ergänzen wir diesen an dieser Stelle.

Preislich ist das Galaxy S22 Ultra jedoch klar im Vorteil, allein schon deshalb, weil der Preisverfall bereits stark gewirkt hat.

Deal Galaxy S22 Ultra Burgunder Frontansicht 1
200 € Cashback
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote
Deal iPhone 14 Pro Max Schwarz Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 14 Pro Max
+ o2 Free M 20 GB
mtl./36Monate: 
64,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema