Deals
Kostenfreie Bestellhotline
0800-0210021 Montag - Freitag 8 - 20 Uhr Samtag 9 - 18 Uhr

Hast du schon bestellt?
Bestellung verfolgen Hilfe & FAQ

Google Pixel 7 Pro vs. Galaxy S22 Ultra: Vergleich der Kamera-Könige

Google Pixel 7 Pro vs. S22 Ultra Vergleich
Google Pixel 7 Pro vs. S22 Ultra Vergleich (© 2022 CURVED )

In diesem Vergleich treten zwei der besten Android-Handys gegeneinander an: Wir haben uns die beiden beliebten Flaggschiffe einmal ganz genau angesehen und finden heraus, welches sichfür euch mehr lohnt. Google Pixel 7 Pro vs. Samsung Galaxy S22 Ultra – dieses Duell solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten im Vergleich: Google Pixel 7 Pro vs. Galaxy S22 Ultra

Geräte-Abbildung
Xiaomi Mi 11 Ultra
Samsung Galaxy S22 Ultra
Hersteller
Xiaomi
Samsung
Modell
Mi 11 Ultra
Samsung Galaxy S22 Ultra
Display und Gehäuse
Display-Größe 6.81 Zoll 6.8 Zoll
Auflösung 3200x1440 Pixel 3088x1440 Pixel
Pixeldichte 500 ppi
Technologie AMOLED AMOLED
Frequenz 120 Hz
Maße Größe 164.3x74.6x8.38 mm 163.3x77.9x8.9 mm
Material Glas (Rückseite), Metall (Rahmen)
Gewicht 234 g 228 g
Leistungsmerkmale
Chipsatz Snapdragon 888 Exynos 2200
Taktrate 2.8 GHz
AnTuTu 886.847 Punkte
Klasse Oberklasse
Installierter RAM 12 GB RAM 8/12 GB RAM
Interner Speicher 256 GB 128/256/512/1000 GB
Akkuleistung 5000 mAh Kapazität
Lebensdauer der Batterie Videowiedergabe: Bis zu 22 h
Sicherheit Fingerabdruck Fingerabdruck
Betriebssystem Android 11 mit MIUI 12 (ab Werk) Android 12 mit One UI 4.1 (ab Werk)
Kamera
Hauptkamera 50 (Weitwinkel) + 48 (Ultraweitwinkel) + 48 (Telefoto) 108 (Weitwinkel), 10 (Periscope), 10 (Tele), 12 (Ultraweitwinkel)
Frontkamera 20 MP 40 MP
Konnektivität
Anschlüsse USB-C USB-C
Dual-SIM Ja
NFC Ja Ja
4G LTE Ja Ja
5G Ja
Preis
UVP Ab 1249 Euro (UVP)
Angebot Jetzt Kaufen

Preis: Google Pixel 7 Pro günstiger

Das Google Pixel 7 Pro war schon zum Release eines der preiswertesten Flaggschiffe auf dem Markt. Knapp 890 Euro verlangte der Suchmaschinenriese ursprünglich für das Handy. Für die Ausstattung, die das Pixel 7 Pro bietet, bezahlt ihr bei anderen Herstellern meist deutlich mehr. Samsung wiederum hat für das Galaxy S22 Ultra zum Marktstart einen Premium-Preis von 1249 Euro ausgerufen.

Allerdings ist das Samsung-Handy inzwischen stark im Preis gefallen und bei seriösen Händlern mit 128 Speicher ab etwa 950 Euro im Netz zu finden. Das Pixel 7 Pro gibt's derzeit zum Straßenpreis von rund 850 Euro. Damit ist das Google-Handy zwar immer noch günstiger, der Preisunterschied ist aber nicht allzu groß. (Preise jeweils Stand von Dezember 2022)

Unsere Empfehlung

Galaxy A13 Schwarz Frontansicht 1
5 GBEXTRA
Daten
Samsung Galaxy A13
+ BLAU Allnet XL 5 GB + 5 GB
  • Blau Aktion! +5 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 5+5 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./24Monate: 
13,99 €
12,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote

Design: Zwei Looks, die herausstechen

Android-Handys zeichnen sich nicht allzu oft durch ein Design aus, das sich stark von anderen Modellen abhebt. Umso bemerkenswerter ist es, dass dies sowohl beim Google Pixel 7 Pro als auch beim Galaxy S22 Ultra ganz anders aussieht. Ersteres sticht mit einer auffälligen Rückseite heraus, die von einem Kamera-Balken dominiert wird, der sich über die gesamte Breite zieht. Das Samsung-Handy wiederum gibt sich diesbezüglich deutlich dezenter und versteckt seine Objektive schon fast im Gehäuse. Gleichzeitig wirkt es noch einen Tick edler und erinnert mit seinem kantigen Design stark an die einst beliebte, aber mittlerweile eingestellte Galaxy-Note-Reihe.

Der Rahmen besteht bei beiden Flaggschiffen aus Aluminium, die Rückseite ist jeweils mit Glas überzogen. Für den nötigen Schutz sorgt Gorilla Glas Victus –beim Galaxy S22 Ultra in der angeblich noch etwas robusteren Plus-Variante. Beide Modelle sind standesgemäß nach IP68 gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt. Damit könnt ihr die Geräte sogar zeitweilig untertauchen.

Pixel 7 Pro vs. S22 Ultra im Größenvergleich

Mit Diagonalen von 6,7 beziehungsweise 6,8 Zoll zählen Pixel 7 Pro und Galaxy S22 Ultra zu den größten derzeit erhältlichen Smartphones. Im Vergleich zueinander sind die Größenunterschiede relativ gering. Allerdings ist das Samsung-Handy um einiges schwerer. Hier seht ihr die Abmessungen und das jeweilige Gewicht im Überblick:

  • Google Pixel 7 Pro: 162,9 x 76,6 x 8,9 mm / 212 g
  • Galaxy S22 Ultra: 163,3 x 77,9 x 8,9 mm / 228 g

Unsere Empfehlung

Pixel 7 Pro Schwarz Frontansicht 1
100 € sichern
Google Pixel 7 Pro
+ o2 Free M Boost 40 GB
  • 100 € Cashback-Vorteil (Auszahlung 4 Wochen nach Aktivierung)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
29,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Google Angebote

Display: Mehr geht kaum

Wie bereits erwähnt, haben wir es hier mit zwei sehr großen Handys zu tun. Dementsprechend riesig sind auch die Bildflächen. Erfreulicherweise liefern beide Hersteller auch die passende Auflösung dazu. Das 6,7 Zoll große AMOLED-Display des Google Pixel 7 Pro löst mit 3120 x 1440 Pixeln auf, der 6,9 Zoll große AMOLED-Screen des Galaxy S22 Ultra mit 3088 x 1440 Pixeln.

Heißt für euch: Beide Display stellen Inhalte gestochen scharf dar, was bei Diagonalen in diesen Dimensionen keinesfalls selbstverständlich ist. Die Ränder sind beim S22 Ultra einen Tick dünner, aber auch das Pixel 7 Pro verschwendet nicht allzu viel Bildfläche. Beide Smartphones sparen Platz für mehr Bildfläche, indem die Frontkamera in einem kleinen Punch-Hole untergebracht ist. Zudem haben beide Hersteller das Display ihres Flaggschiffes abgerundet, sodass sich der Screen stylisch um die Seiten biegt. Samsung aber etwas stärker als Google:

Die Bildqualität ist auf beiden Geräten erstklassig und dank 120 Hz Bildwiederholrate erwarten euch butterweiche Animationen beim Scrollen sowie in unterstützten Apps. Da es sich jeweils um LTPO-Displays handelt, reduziert sich die Bildwiederholrate bei statischen Inhalten, um Strom zu sparen. Ein klarer Gewinner lässt sich im Display-Vergleich zwischen Pixel 7 Pro und S22 Ultra nicht ausmachen. Ihr bekommt in beiden Fällen einen absoluten Top-Screen.

Den Ausschlag geben könnte für den einen oder anderen, dass die Spitzenhelligkeit beim S22 Ultra etwas höher ist (1750 Nits vs. 1500 Nits). In der Praxis sollte dieser Unterschied aber weniger ins Gewicht fallen als eure Vorliebe für stark oder weniger stark gekrümmte Bildschirme.

Kamera-Vergleich: Pixel 7 Pro vs. S22 Ultra

Kommen wir zu einer Spezialität der beiden Geräte. Denn hier haben wir es mit zwei der besten Smartphone-Kameras zu tun, die der Markt derzeit hergibt. Das Google Pixel 7 Pro wirft im Kamera-Vergleich folgendes Setup in die Waagschale:

  • 50-MP-Hauptlinse: f/1.9, 1/1,31"-Bildsensor, OIS
  • 48-MP-Tele: f/3.5, 1/2,55"-Bildsensor, OIS, 5x optischer Zoom
  • 12-MP-Ultraweitwinkel: f/2.2, , 1/2,9"-Bildsensor, 126 Grad Sichtwinkel
  • 10,8-MP-Frontkamera: f/2.2,  1/3,1"-Bildsensor

Das Samsung Galaxy S22 Ultra kontert mit einer auf dem Datenblatt eindrucksvolleren Kamera, die gleich zwei Tele-Objektive beinhaltet:

  • 108-MP-Hauptlinse: f/1.8, 1/1,33"-Bildsensor, OIS
  • 10-MP-Tele: f/4.9, 1/3,52"-Bildsensor, OIS, 10x optischer Zoom
  • 10-MP-Tele:, f/2.4, 1/3,52"-Bildsensor, OIS, 3x optischer Zoom
  • 12 MP-Ultraweitwinkel: f/2.2, 1/2,55"-Bildsensor, 120 Grad Sichtwinkel
  • 40-MP-Frontkamera: f/2.2, 1/2,82"-Bildsensor

Wie ihr seht, lassen die Setups keine Wünsche offen. In beiden Fällen bekommt ihr ein sehr hoch auflösendes Hauptobjektiv mit großem Bildsensor, das in dieser Preisklasse natürlich bildstabilisiert (OIS) ist und eine exzellente Fotoqualität liefert. Großen Anteil an den guten Fotos hat neben den Top-Linsen die Kamera-Software – und hier ist Google traditionell "State of the Art". Welche Bilder besser aussehen, ist auch eine Geschmacksfrage. Uns gefällt der Look der Pixel-Fotos etwas besser.

Dass das Galaxy S22 Ultra mit 108 MP eine fast doppelt so hohe Maximalauflösung bietet wie das Pixel 7 Pro, würden wir nicht allzu hoch hängen. Denn auch 50 MP sind bereits mehr als ausreichend. Und da der Bildsensor des Samsung-Handys nicht deutlich größer ist, bekommt ihr bei der Pixel-7-Pro-Kamera größere Pixel und damit eine bessere Bildqualität (vor allem bei Dunkelheit) geboten. Relativiert werden die Megapixel-Unterschiede etwas durch das Pixel-Binning, das beide Smartphones nutzen, um jeweils mehrere Pixel zu einem großen zu kombinieren.

Die Nase vorn hat das Galaxy S22 Ultra, was den Zoom angeht – oder besser gesagt die Zooms. Denn dank zwei Tele-Objektiven stellt es euch zwei verschiedene optische Zoom-Stufen zur Auswahl. Neben einem dreifachen Zoom gibt es auch noch einen zehnfachen Zoom. Das Pixel 7 Pro reiht sich mit seinem optischen fünffachen Zoom dazwischen ein. Natürlich lassen beide Geräte euch auch andere Zoom-Stufen wählen. Dann läuft die Vergrößerung aber digital ab, was wie immer mit einem Verlust von Bildqualität einhergeht.

Unsere Empfehlung

Pixel 7 Grün Frontansicht 1
100 € sichern
Google Pixel 7
+ o2 Free M Boost 40 GB
  • 100 € Cashback-Vorteil (Auszahlung 4 Wochen nach Aktivierung)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
33,99 €
einmalig: 
37,00 €
Jetzt kaufen Alle Google Angebote

Das Ultraweitwinkel bietet beim Pixel 7 Pro einen etwas weiteren Sichtwinkel. Dafür ist es beim S22 Ultra mit einem etwas größeren Bildsensor ausgestattet, die Auflösung ist mit jeweils 12 MP identisch. Die Specs der Selfie-Kamera sind bei Samsung beeindruckender: Unterstützt von einem größeren Bildsensor stehen 40 MP Auflösung den 10,8 MP des Pixel 7 Pro gegenüber, bei gleicher Lichtstärke.

Bleibt die Frage: Pixel 7 Pro vs. S22 Ultra – welche Kamera ist besser? Wir würden dem Setup des Google Pixel 7 Pro den Zuschlag geben, das übrigens im renommierten DxOMark-Ranking aktuell auf Platz 2 (Stand: Dezember 2022) und weit vor dem S22 Ultra liegt. Für uns ist der Abstand nicht ganz so groß. Auch die Samsung-Kamera ist hervorragend, wie das Galaxy S22 Ultra im Test beweisen konnte. Dort findet ihr auch einige Beispiel-Fotos, die wir mit dem Samsung-Handy geknipst haben.

Leistung: Google Tensor G2 vs. Exynos 2200

Sowohl Google als auch Samsung setzen bei ihren Flaggschiffen auf einen Antrieb aus eigener Herstellung. Das Pixel 7 Pro ist mit einem Google Tensor G2 ausgestattet, das Galaxy S22 Ultra hierzulande mit dem Exynos 2200. Benchmarks wie Geekbench oder AnTutu zeigen: Was die Höchstleistung anbelangt, kann sich das Samsung-Handy etwas von seinem Google-Konkurrenten absetzen. Der praxisnahe 3DMark Wild Life Stress Test wiederum spricht eher für das Pixel 7 Pro. Denn sein Tensor G2 kann seine Spitzenleistung über einen längeren Zeitraum halten als der Exynos 2200 im Galaxy S22 Ultra.

Wohl aufgrund der Hitzentwickelung drosselt sich der Exynos-Chip bei längerer Belastung selbst etwas herunter und liefert weniger Power. Prinzipiell machen das alle Smartphone-Chips mit zunehmender Wärme. Umso besser also, wenn die Drossel etwas länger auf sich warten lässt. Das ist zum Beispiel beim Gaming wichtig.

Akku und Aufladen: Pixel 7 Pro vs. S22 Ultra

Was die Akkukapazität anbelangt, liegen Pixel 7 Pro und S22 Ultra gleichauf. Sie verfügen jeweils über eine 5000 mAh starke Batterie, die viel Ausdauer bietet. Google verspricht "mehr als 24 Stunden Akkulaufzeit", Samsung gibt "22 Stunden Video-Wiedergabezeit" an. Letztendlich dürften euch beide Modelle mindestens einen Tag Laufzeit bieten.

Die Ladegeschwindigkeit überzeugt beim Galaxy S22 Ultra deutlich mehr. Denn es lässt sich kabelgebunden mit bis zu 45 W aufladen, während das Pixel 7 Pro maximal 23 W zulässt. Das Wireless Charging wiederum ist beim Pixel 7 Pro besser, denn hier bleibt es bei 23 W, während das S22 Ultra sich kabellos nur mit bis zu 15 W auftanken lässt.

Besonderheiten: S Pen und schnelle Android-Updates

Abgesehen von den genannten Features bieten beide Geräte jeweils eine Besonderheit, die man sonst nur selten findet. Beim Galaxy S22 Ultra ist das der S Pen: Das Flaggschiff unterstützt wie früher die Note-Modelle einen digitalen Eingabestift, der dem Gerät beiliegt und sich im Gehäuse verstauen lässt. Ihr könnt ihn zum Zeichnen und Schreiben auf dem Display verwenden oder auch, um zu scrollen oder in Samsungs Benutzeroberfläche One UI zu navigieren. Dank Bluetooth-Unterstützung fungiert er bei Bedarf auch als Auslöser für die Kamera.

Das Samsung Galaxy S22 Ultra mit S Pen von vorne
Der S Pen des Galaxy S22 Ultra bietet einen großen Mehrwert (© 2022 )

Eine besondere Qualität des Google Pixel 7 Pro ist die frühzeitige Versorgung mit großen Android-Updates. Da der Hersteller des Geräts auch der Entwickler von Android ist, bekommen Pixel-Smartphones Upgrades auf die jeweils neue Version stets deutlich früher als die meisten anderen Handys. So wäre es etwa keine Überraschung, wenn Android 14 das Google Pixel 7 Pro lange vor dem Galaxy S22 Ultra erreicht.

Fazit: Google Pixel 7 Pro vs. S22 Ultra

Wie erwartet, hat sich das Duell Google Pixel 7 Pro vs. S22 Ultra als echtes Kopf-an-Kopf-Rennen entpuppt. Jedes der Smartphones bringt seine eigenen Stärken mit, von denen eure Wahl abhängen sollte:

Für das Google-Handy sprechen vor allem der niedrigere Preis, die unserer Meinung nach einen Tick bessere Kamera und die frühzeitigen Android-Updates. Sind euch schnelle Updates und die Fotoqualität wichtig, solltet ihr zum Google Pixel 7 Pro greifen.

Für das Galaxy S22 Ultra sprechen die hochwertigere Verarbeitung, das schnellere Aufladen via Kabel und der S Pen. Wollt ihr zudem Fotos mit zehnfacher Vergrößerung knipsen, kommt ihr ebenso nicht um das Samsung-Flaggschiff herum.

Beim Display und der Leistung schwenkt das Pendel leicht in die eine oder andere Richtung, aber nicht in einem Ausmaß, das den Ausschlag für eure Kaufentscheidung geben sollte. Und die Optik an sich? Die ist am Ende natürlich (eure) Geschmackssache. Und wenn euch das Design stört, gibt es immer noch Schutzhüllen – die wir euch bei hochwertigen Handys generell empfehlen würden.

Unsere Empfehlung

Pixel 7 Pro Schwarz Frontansicht 1
100 € sichern
Google Pixel 7 Pro
+ o2 Free M Boost 40 GB
  • 100 € Cashback-Vorteil (Auszahlung 4 Wochen nach Aktivierung)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
29,99 €
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Google Angebote

Vor- und Nachteile im Überblick

Top Kamera 2021 Mi 11 Ultra
9.1/10
CURVED-Score
Xiaomi Mi 11 Ultra
Top
  • Kamera und Zoom hervorragend
  • Exzellentes 120-Hz-Display
  • Lädt sehr schnell auf
  • Top-Performance
  • Gute Software
Flop
  • Klobige Kamera
  • Nachtmodus könnte besser sein
  • Mini-Display nicht ausgereizt
  • Hoher Preis
Samsung Galaxy S22 Ultra
9/10
CURVED-Score
Samsung Samsung Galaxy S22 Ultra
Top
  • Top-Kamera
  • S-Pen im Gehäuse integriert
  • Super Akku-Leistung
  • Gute Performance
Flop
  • Hoher Preis
  • Wenig Unterschiede zum Vorgänger
  • sehr rutschig ohne Hülle

Häufige Fragen

Welches Handy hat derzeit die beste Kamera?

Mit dem Google Pixel 7 Pro und dem Galaxy S22 Ultra vergleichen wir in diesem Artikel zwei der besten Handys für anspruchsvolle Fotografen. In der Rangliste von DxOMark ist das Pixel 7 Pro mit 147 Punkten weit vor dem Galaxy S22 Ultra (131 Punkte). Damit liegt das Pixel knapp vor dem iPhone 14 Pro Max (Test hier), das 146 Punkte einheimsen konnte.

Die unserer Meinung nach besten Smartphones für Fotos und Videos findet ihr in unserer Übersicht der besten Handy-Kameras.

Was ist besser: Samsung oder Google Pixel?

Da die Pixel-7-Reihe nur Flaggschiff-Smartphones beinhaltet, ist die Galaxy-S22-Reihe Samsungs Pendant dazu. Wie unser Vergleich gezeigt hat, begegnen sich Pixel 7 Pro und S22 Ultra auf Augenhöhe. Das Galaxy S22 ist mit dem Pixel 7 vergleichbar und hat diesem vor allem eine Tele-Linse voraus, davon abgesehen sind auch diese Geräte nah beieinander. Eindeutig für die Google-Pixel-Handys spricht ihr besseres Preis-Leistungs-Verhältnis und die frühzeitigere Versorgung mit neuen Android-Versionen.

Was kommt das S23 Ultra heraus?

Samsung stellt seine neuen Flaggschiffe üblicherweise im Frühjahr vor. Alles, was ihr dazu wissen müsst, erfahrt ihr in unserer Übersicht zum Galaxy S23 Release.

Deal Galaxy S22 Ultra 5G mit Tab A7 Lite Schwarz Frontansicht 1
100 € sichern
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
+ Samsung Galaxy Tab A7 Lite (WiFi)
mtl./36Monate: 
52,99
einmalig: 
13,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote
Deal Galaxy S22 Ultra 5G mit Watch5 Schwarz Frontansicht 1
100 € sichern
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
+ Samsung Galaxy Watch5
mtl./36Monate: 
52,99
einmalig: 
13,00 €
Jetzt kaufen Alle Samsung Angebote
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema