Bentgate: Tester nehmen sich iPhone 6-Konkurrenz vor

Smartphones sollten nicht extremem Druck ausgesetzt werden: Diese zunächst trivial klingende Erkenntnis wird durch diverse Bendgate-Videos untermauert, die im Internet erschienen sind. Darin werden die Vorzeigemodelle verschiedener Hersteller dem Biege-Test unterzogen.

So hat beispielsweise Unbox Therapy ein Apple iPhone 6, ein HTC One M8, ein Motorola Moto X und ein Nokia Lumia 1020 dem Bend-Test unterzogen. Von Unbox Therapy stammt auch das Video zum verbogenen Apple iPhone 6 Plus, das im Internet millionenfach geteilt wurde und für viel Gesprächsstoff gesorgt hat.

Druck ist nicht visuell übertragbar

Dem neuen Test von Unbox Therapy zufolge verbiegt sich das iPhone 6 ein wenig und das Moto X gar nicht. Beim HTC One M8 rutscht das Display aus der Verankerung, das Lumia 1020 gibt ein lautes Knacken von sich. Auf Youtube ist außerdem ein weiteres Video erschienen, in dem Adam Mckeithan ein Samsung Galaxy S4 verbiegt. Die Hülle ist anschließend verbogen – und der Bildschirm splittert.

Letztendlich sind diese Tests aber alle wenig aussagekräftig: Niemand kann sagen, wie stark die Tester wirklich Druck auf die Geräte ausgeübt haben. Auch ist fraglich, wie oft ein Smartphone in der alltäglichen Benutzung solchen Kräften, die in unterschiedliche Richtungen wirken, widerstehen muss. Schäden durch Herunterfallen und Verkratzen treten da doch sicherlich häufiger auf und am Ende gilt immer: High-Tech-Geräte sind anfällig für Schäden – einige mehr, andere weniger. Das iPhone 6 Plus vielleicht mehr, das Moto X vielleicht weniger. Wenn ein Smartphone jeden Tag zusammen mit seinem Nutzer weite Wege zurücklegt, wird es auf kurz oder lang mit hoher Wahrscheinlichkeit beschädigt.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.
Bug in iOS: Durch diese Eingabe friert das Kontroll­zen­trum ein
1
Bei einem bestimmten Handgriff sieht Euer iPhone rot und reagiert nicht mehr
Das iPhone gezielt und absichtlich zum Absturz führen: Unter iOS ist ein Bug vorhanden, der Apple-Geräte zum Absturz bringen kann.