Galaxy S9 und S9 Plus: Details zu Kameras und Displays geleakt

Naja !16
Beim Galaxy S9 und S9 Plus soll die Display-Technologie des Galaxy S8 (Bild) zum Einsatz kommen
Beim Galaxy S9 und S9 Plus soll die Display-Technologie des Galaxy S8 (Bild) zum Einsatz kommen(© 2017 CURVED)

Die offizielle Präsentation des Galaxy S9 im Rahmen des MWC 2018 rückt immer näher: Langsam gelangen auch immer mehr mutmaßliche Details zu dem Top-Smartphone ins Internet. Nun sind ein paar Angaben zu Kamera und Display aufgetaucht.

Das Galaxy S9 soll eine Hauptkamera besitzen, die mit 12 MP auflöst, wie Android Authority unter Berufung auf ETNews berichtet. Beim Galaxy S9 Plus sei sogar eine Dualkamera mit jeweils 12 MP verbaut. Eine Gemeinsamkeit der beiden Modell ist offenbar die mechanisch verstellbare Blende der Hauptkamera – was bereits ein älterer Leak angedeutet hatte. So seien variable Werte von f/2.4 bis f/1.5 mit der Blende machbar. Damit dürfte das Gerät sogar das LG V30 übertreffen, dessen Kamera mit einer Blende von f/1.6 schon sehr lichtstark ist. Zum Vergleich: Die Kamera des Galaxy S8 kommt "nur" auf einen Wert von f/1.7.

Slow-Mo wie bei Sony

Auch im Video-Bereich soll das Galaxy S9 überzeugen können: Wie beim Xperia XZ Premium sei es möglich, Super-Zeitlupen-Aufnahmen mit bis zu 1000 Bildern pro Sekunde zu machen. Etwas weniger spannend wirkt dagegen die Frontkamera der kommenden Samsung-Smartphones: Diese löst offenbar mit 8 MP auf, verfügt über einen Auto-Fokus und das Irisscanner-Feature. Letzteres dürfte euch beispielsweise vom Galaxy Note 8 bekannt vorkommen.

Das Galaxy S9 soll sich aber auch an anderer Stelle von seinem Vorgänger unterscheiden: So fällt wohl die Hauptplatine, auf der sich Chipsatz und weitere Komponenten befinden, kleiner aus. Demnach ist im Inneren des Smartphones mehr Platz vorhanden. Ob Samsung diesen für einen größeren Akku genutzt hat, ist aber noch nicht bekannt.

Eine kleine Veränderung hat der Hersteller aber angeblich auch am Display durchgeführt: Sowohl das Galaxy S9 als auch das Galaxy S9 Plus sollen einen OLED-Bildschirm erhalten, der die sogenannte Y-OCTA-Technologie verwendet. Diese sei letztes Jahr bereits beim Galaxy S8 zum Einsatz gekommen, nicht aber beim Galaxy S8 Plus. Ein Vorteil der neuen Technik sei, dass der Screen dünner ist und ein besseres Bild bietet – zudem ist Y-OCTA angeblich günstiger in der Herstellung.

Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S9 verwan­delt euch jetzt in Goofy und Daisy Duck
Francis Lido
AR Emojis stehen derzeit nur auf dem Galaxy S9 und S9 Plus zur Verfügung
Zwei weitere Disney-Charaktere kommen als AR Emojis auf das Galaxy S9. Goofy und Daisy Duck stehen ab sofort zum Download bereit.
So sieht das Samsung Galaxy S9 in Gold und in Rot aus
Christoph Lübben
Galaxy-S9-Gold_back
Das Galaxy S9 gibt es in einigen Regionen auch in Rot und Gold. Ein Video gibt euch einen besseren Eindruck von den beiden Ausführungen.
iPhone X und Samsung Galaxy S9: So sehen MeMo­jis neben AR Emojis aus
Lars Wertgen11
Memojis, WWDC 2018, iOS 12
Mit iOS 12 ziehen auf dem iPhone X die MeMojis ein. Wie schlägt sich das Feature im Vergleich zu Samsungs AR Emoji?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.