Hyperlapse: Microsoft veröffentlicht Zeitraffer-App für Windows und Android

Fast ein Jahr nach der ersten Präsentation hat Microsoft seine Zeitraffer-App Hyperlapse veröffentlicht, die nebenbei Videos stabilisiert und Verwacklungen ausgleicht.

Im August 2014 stellte Microsoft seine Hyperlapse-App erstmals vor und demonstrierte ihre Fähigkeiten. Kurze Zeit später veröffentlichte Instagram seine eigene Hyperlapse-App, die bis heute nur für iOS verfügbar ist. Microsofts Zeitraffer-App steht dagegen für Windows-PCs, Windows Phone und in einem Beta-Test für ausgewählte Android-Smartphones zum Download bereit. Zu einer möglichen iOS-Version äußerte sich der Hersteller bisher nicht, sodass iPhone-Besitzer weiterhin nur zu Hyperlapse von Instagram greifen können.

Die Hyperlapse-App nimmt nicht nur eigene Zeitraffer-Videos auf, sondern kann auch bereits gedrehte Filme importieren, bis zu 32-fach beschleunigen und über die Software verwackelte Aufnahmen stabilisieren. Länger als 20 Minuten dürfen die Vorlagen aber nicht sein. Mit der Anwendung für Windows Phone und Android nehmt Ihr schon von Beginn an Selfie-Zeitraffer-Videos auf. Die Bedienung ist nach Angaben von Microsoft simpel und in wenigen Sekunden zu erlernen.

Beta-Test läuft auf immer mehr Android-Smartphones

Wollt Ihr die Android-Version von Microsofts Hyperlapse ausprobieren, müsst Ihr dieser Community bei Google+ beitreten, Euch als Tester anmelden und eines der folgenden Geräte besitzen:

- Samsung Galaxy S5, S6, S6 Edge, Note 4
- Google Nexus 5 & 6, Nexus 9
- HTC One M8 and M9
- Sony Xperia Z3 & Z3 Compact
- OnePlus One
- LG G3
- Xiaomi Mi4
- Motorola Droid Turbo
- Samsung Galaxy Note Edge

Microsoft erweitert die Liste der unterstützen Geräte laufend. Später soll Android 4.4 die Mindestvoraussetzung für Hyperlapse sein. Auf Eurem Lumia-Smartphone muss Windows Phone 8.1 laufen, damit Ihr die Anwendung aus dem Windows Phone Store installieren könnt.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Siri soll ab iOS 11 aus Eurem Verhal­ten und Euren Nach­rich­ten lernen
11
Siri könnte Euch und Eure Wünsche ab iOS 11 viel besser verstehen
Siri lernt dazu: Die künstliche Intelligenz könnte ab iOS 11 dazu in der Lage sein, sich auf Nutzer anzupassen und aus deren Verhalten zu lernen.
Google Assi­stant ab sofort in Deutsch­land für viele Android-Smart­pho­nes
Marco Engelien2
UPDATEHer damit !11Auf dem OnePlus 3 in der CURVED-Redaktion ist der Google Assistant schon angekommen.
Google bringt den Google Assistant jetzt auch in Deutschland auf sämtliche kompatible Smartphones ab Android 6.0 Marshmallow.