iPhone 7: Neues Design für Antennenstreifen und größere Kamera

Naja !7
Das iPhone 7 – hier im Konzept – soll ohne horozintale Antennenstreifen auskommen
Das iPhone 7 – hier im Konzept – soll ohne horozintale Antennenstreifen auskommen(© 2016 CURVED/labs)

Neuer Leak zum iPhone 7: Der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer aka Onleaks hat ein Foto veröffentlicht, das Rückschlüsse auf das Design des nächsten Vorzeigemodells von Apple zulässt. Auf dem Bild soll die technische Zeichnung des Gehäuses zu sehen sein.

Dem Foto zufolge sind die horizontalen Antennenstreifen beim iPhone 7 komplett verschwunden, die beide Vorgänger iPhone 6s und iPhone 6s Plus auszeichnen. Es sehe aber so aus, als würde es zumindest am unteren Ende des Gehäuses Antennen geben, berichtet 9to5Mac. Auf dem Bild heben sich diese durch eine hellere Färbung vom Rest des Gehäuses ab. Zudem folgen sie dem gebogenen Schwung der Hülle und befinden sich voraussichtlich in den unteren Ecken des Gehäuses.

Hinweise auf Kamera

Das Bild des mutmaßlichen Gehäuses vom iPhone 7 bietet außerdem Neuigkeiten zur Kamera: Die Öffnung für die Linse sei größer als bei den Vorgängern, was auf ein Upgrade schließen lasse. Außerdem befindet sich die Öffnung offenbar näher am Rand des Gehäuses als beispielsweise beim iPhone 6s.

Eine Dual-Kamera wird das iPhone 7 mit 4,7-Zoll-Display diesem Foto zufolge nicht bieten – auch wenn ein Case-Leak erst vor Kurzem eben darauf hindeutete. Schon in der Vergangenheit war gemutmaßt worden, dass dieses Feature wahrscheinlich nur mit der großen Ausführung des Apple-Smartphones zur Verfügung stehen wird. Die Maxi-Version mit 5,5-Zoll-Bildschirm könnte unter dem Namen iPhone 7 Plus oder auch iPhone 7 Pro herausgebracht werden. Das iPhone 7 könnte zudem das Haupt-Feature des Galaxy S7 erhalten – und zwar von Samsung selbst: Das südkoreanische Unternehmen bietet seinen Kamera-Sensor auch anderen Herstellern an.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.