iPhone 7: Neues Design für Antennenstreifen und größere Kamera

Naja !7
Das iPhone 7 – hier im Konzept – soll ohne horozintale Antennenstreifen auskommen
Das iPhone 7 – hier im Konzept – soll ohne horozintale Antennenstreifen auskommen(© 2016 CURVED/labs)

Neuer Leak zum iPhone 7: Der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer aka Onleaks hat ein Foto veröffentlicht, das Rückschlüsse auf das Design des nächsten Vorzeigemodells von Apple zulässt. Auf dem Bild soll die technische Zeichnung des Gehäuses zu sehen sein.

Dem Foto zufolge sind die horizontalen Antennenstreifen beim iPhone 7 komplett verschwunden, die beide Vorgänger iPhone 6s und iPhone 6s Plus auszeichnen. Es sehe aber so aus, als würde es zumindest am unteren Ende des Gehäuses Antennen geben, berichtet 9to5Mac. Auf dem Bild heben sich diese durch eine hellere Färbung vom Rest des Gehäuses ab. Zudem folgen sie dem gebogenen Schwung der Hülle und befinden sich voraussichtlich in den unteren Ecken des Gehäuses.

Hinweise auf Kamera

Das Bild des mutmaßlichen Gehäuses vom iPhone 7 bietet außerdem Neuigkeiten zur Kamera: Die Öffnung für die Linse sei größer als bei den Vorgängern, was auf ein Upgrade schließen lasse. Außerdem befindet sich die Öffnung offenbar näher am Rand des Gehäuses als beispielsweise beim iPhone 6s.

Eine Dual-Kamera wird das iPhone 7 mit 4,7-Zoll-Display diesem Foto zufolge nicht bieten – auch wenn ein Case-Leak erst vor Kurzem eben darauf hindeutete. Schon in der Vergangenheit war gemutmaßt worden, dass dieses Feature wahrscheinlich nur mit der großen Ausführung des Apple-Smartphones zur Verfügung stehen wird. Die Maxi-Version mit 5,5-Zoll-Bildschirm könnte unter dem Namen iPhone 7 Plus oder auch iPhone 7 Pro herausgebracht werden. Das iPhone 7 könnte zudem das Haupt-Feature des Galaxy S7 erhalten – und zwar von Samsung selbst: Das südkoreanische Unternehmen bietet seinen Kamera-Sensor auch anderen Herstellern an.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 über­lebt zwei Tage unter Wasser
Lars Wertgen
Das iPhone 7 Plus kann eine kurze Zeit unter Wasser unbeschadet überstehen
Ein iPhone 7 überlebte einen mehrtägigen Tauchgang in mehr als 10 Meter Tiefe. Es wurde entdeckt, als es eine SMS bekam.
iOS 11.3 soll auf eini­gen iPhone 7 zu Fehlern führen: Tausch möglich?
Guido Karsten
Peinlich !8Auch einige iPhone 7 Plus sollen von dem Fehler betroffen sein
iOS 11.3 soll das Mikrofon des iPhone 7 und 7 Plus beeinträchtigen können. Angeblich denkt Apple über den Tausch betroffener Geräte nach.
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.