iPhone 7 Plus: Video zeigt die mögliche Benutzeroberfläche der Dual-Kamera

Funktionsweise der Dual-Kamera: Voraussichtlich im September 2016 wird Apple das iPhone 7 der Öffentlichkeit vorstellen. Der Maxi-Ableger des Smartphones soll Gerüchten zufolge über eine Dual-Kamera verfügen – ein Video zeigt nun, wie die Benutzeroberfläche aussehen könnte.

Bereits im Januar war ein Patent von Apple an die Öffentlichkeit gedrungen, in dem die mögliche Funktionsweise der Dual-Kamera im iPhone 7 beschrieben wurde. Das nun veröffentlichte Video hat dieses Patent als Grundlage genutzt, um die Benutzeroberfläche der Kamera zu skizzieren. Die Dual-Kamera soll demnach über zwei Linsen verfügen: Die Weitwinkel-Linse sei der im iPhone 6s ähnlich, während die sogenannte Telefoto-Linse gezoomte Fotos und Videos aufnehmen soll, um daraus anschließend ein Gesamtbild zu formen.

Anzeige per Split-Screen

In dem Patent wird anhand eines Beispiels beschrieben, wie die Dual-Kamera im iPhone 7 in der Praxis funktioniert. Das nun erschienene Video veranschaulicht dieses Beispiel mit Bildern: So könnten Eltern auf einer Geburtstagsfeier beispielsweise festhalten, wie das Kind die Kerzen auspustet; gleichzeitig sei mithilfe der Telefoto-Linse eine Großaufnahme des Moments möglich. Die Kamera-App könnte dies per Split-Screen parallel anzeigen.

Auf diese Weise sei es zudem möglich, gleichzeitig ein Foto und ein Video von einer Situation aufzunehmen. Den Gerüchten zufolge soll die Dual-Kamera nur in der größeren Ausführung des neuen Vorzeigemodells verbaut werden, die als iPhone 7 Plus oder iPhone 7 Pro auf den Markt gebracht werden könnte. Die Kamera soll zudem als Feature über optischen Zoom verfügen. Auf dem MWC 2016 hat das Unternehmen Corephtonics bereits demonstriert, wie eine solche Technik im Smartphone funktionieren könnte.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 über­lebt zwei Tage unter Wasser
Lars Wertgen
Das iPhone 7 Plus kann eine kurze Zeit unter Wasser unbeschadet überstehen
Ein iPhone 7 überlebte einen mehrtägigen Tauchgang in mehr als 10 Meter Tiefe. Es wurde entdeckt, als es eine SMS bekam.
iOS 11.3 soll auf eini­gen iPhone 7 zu Fehlern führen: Tausch möglich?
Guido Karsten
Peinlich !8Auch einige iPhone 7 Plus sollen von dem Fehler betroffen sein
iOS 11.3 soll das Mikrofon des iPhone 7 und 7 Plus beeinträchtigen können. Angeblich denkt Apple über den Tausch betroffener Geräte nach.
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.