iPhone 7 Plus: Video zeigt die mögliche Benutzeroberfläche der Dual-Kamera

Funktionsweise der Dual-Kamera: Voraussichtlich im September 2016 wird Apple das iPhone 7 der Öffentlichkeit vorstellen. Der Maxi-Ableger des Smartphones soll Gerüchten zufolge über eine Dual-Kamera verfügen – ein Video zeigt nun, wie die Benutzeroberfläche aussehen könnte.

Bereits im Januar war ein Patent von Apple an die Öffentlichkeit gedrungen, in dem die mögliche Funktionsweise der Dual-Kamera im iPhone 7 beschrieben wurde. Das nun veröffentlichte Video hat dieses Patent als Grundlage genutzt, um die Benutzeroberfläche der Kamera zu skizzieren. Die Dual-Kamera soll demnach über zwei Linsen verfügen: Die Weitwinkel-Linse sei der im iPhone 6s ähnlich, während die sogenannte Telefoto-Linse gezoomte Fotos und Videos aufnehmen soll, um daraus anschließend ein Gesamtbild zu formen.

Anzeige per Split-Screen

In dem Patent wird anhand eines Beispiels beschrieben, wie die Dual-Kamera im iPhone 7 in der Praxis funktioniert. Das nun erschienene Video veranschaulicht dieses Beispiel mit Bildern: So könnten Eltern auf einer Geburtstagsfeier beispielsweise festhalten, wie das Kind die Kerzen auspustet; gleichzeitig sei mithilfe der Telefoto-Linse eine Großaufnahme des Moments möglich. Die Kamera-App könnte dies per Split-Screen parallel anzeigen.

Auf diese Weise sei es zudem möglich, gleichzeitig ein Foto und ein Video von einer Situation aufzunehmen. Den Gerüchten zufolge soll die Dual-Kamera nur in der größeren Ausführung des neuen Vorzeigemodells verbaut werden, die als iPhone 7 Plus oder iPhone 7 Pro auf den Markt gebracht werden könnte. Die Kamera soll zudem als Feature über optischen Zoom verfügen. Auf dem MWC 2016 hat das Unternehmen Corephtonics bereits demonstriert, wie eine solche Technik im Smartphone funktionieren könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Clas­sic Mini: Hack erlaubt Instal­la­tion weite­rer Spiele
Guido Karsten
Die Nintendo Classic Mini ist sehr viel kleiner als das alte Original
Das Spiele-Angebot der Nintendo Classic MIni ist eigentlich auf 30 vorinstallierte Titel begrenzt. Ein paar Bastler waren damit nicht einverstanden.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.
Galaxy S7: Kosten­lo­ses Game-Pack nur noch im Januar verfüg­bar
Galaxy S7-Besitzer erhalten nur noch bis Ende Januar 2017 Vorteile durch das Game-Pack
Zocker-Vorteile mit Samsung: Bis Ende Januar 2017 können Besitzer des Galaxy S7 mit dem Game-Pack Gratis-Inhalte in 14 Spielen abstauben.