iPhone 7c: Konzept zeigt knallbunte Version des Apple-Smartphones

Neues Konzept-Design zum 4-Zoll-iPhone: Mesut G. Designs hat auf YouTube ein Video veröffentlicht, in dem er seine Vorstellungen zu einem Mini-iPhone für das Jahr 2016 verarbeitet hat. Sein Entwurf ist eine Mischung aus dem Design des iPhone 5 und des iPhone 6.

In dem knapp eine Minute langen Video zeigt der Designer Delta das iPhone 7c in gerenderten Bildern von allen Seiten. Das Smartphone soll ein 4-Zoll-Display erhalten – Gerüchte zu einem neuen Mini-iPhone gab es in der jüngsten Vergangenheit zuhauf. Allerdings wurde bislang mehrheitlich davon ausgegangen, dass Apple das Gerät unter dem Namen "iPhone 6c" auf den Markt bringt. Neueste Gerüchte schrieben dem Gerät sogar die Bezeichnung "iPhone 5e" zu, da das Smartphone von Design und Ausstattung dieser Reihe am nächsten käme.

3D Touch an Bord

Außer einem Fingerabdrucksensor soll das iPhone 7c dem Designer zufolge auch 3D Touch als Feature mitbringen. Die Gerüchte zum iPhone 5e hatten demgegenüber besagt, dass ein künftiges 4-Zoll-iPhone dieses Feature vom iPhone 6s und iPhone 6s Plus nicht mitbringen würde.

Das iPhone 7c soll dem Konzept-Video zufolge zum Release in acht verschiedenen Farben erhältlich sein. Zum Material des Gehäuses macht der Designer allerdings keine Angaben, weshalb nicht ganz deutlich wird, ob es sich um Plastik oder Metall handelt. Erst Anfang Januar waren Mockup-Fotos erschienen, die das 4-Zoll-iPhone mit buntem Metallgehäuse zeigen – allerdings auch unter der Bezeichnung iPhone 6c.


Weitere Artikel zum Thema
Moto E4 & Moto E4 Plus ab sofort erhält­lich
2
Das Moto E4 Plus besitzt einen großen Akku
Ab sofort könnt Ihr das Moto E4 und das Moto E4 Plus in Deutschland erwerben. Es handelt sich dabei um Einsteigergeräte für unter 200 Euro.
Apple vergibt ab sofort bei Repa­ra­tur neue Apple Watch als Ersatz
5
Die erste Apple Watch könnte bei Reparatur gegen das bessere Series-1-Modell getauscht werden
Angeblich tauscht Apple die erste Apple Watch im Schadensfall gegen ein neueres Modell aus. Allerdings sei dies nicht in jedem Fall das Vorgehen.
Gegen WhatsApp und Co.: Staats­tro­ja­ner noch 2017 einsatz­be­reit
Michael Keller2
Weg damit !6Die Verschlüsselung von WhatsApp schützt nicht vor dem Staatstrojaner
Das BKA bereitet derzeit einen neuen Staatstrojaner zum Ausspähen von WhatsApp und Co. vor. Die Software soll noch 2017 fertig entwickelt sein.