iPhone 7c: Konzept zeigt knallbunte Version des Apple-Smartphones

Neues Konzept-Design zum 4-Zoll-iPhone: Mesut G. Designs hat auf YouTube ein Video veröffentlicht, in dem er seine Vorstellungen zu einem Mini-iPhone für das Jahr 2016 verarbeitet hat. Sein Entwurf ist eine Mischung aus dem Design des iPhone 5 und des iPhone 6.

In dem knapp eine Minute langen Video zeigt der Designer Delta das iPhone 7c in gerenderten Bildern von allen Seiten. Das Smartphone soll ein 4-Zoll-Display erhalten – Gerüchte zu einem neuen Mini-iPhone gab es in der jüngsten Vergangenheit zuhauf. Allerdings wurde bislang mehrheitlich davon ausgegangen, dass Apple das Gerät unter dem Namen "iPhone 6c" auf den Markt bringt. Neueste Gerüchte schrieben dem Gerät sogar die Bezeichnung "iPhone 5e" zu, da das Smartphone von Design und Ausstattung dieser Reihe am nächsten käme.

3D Touch an Bord

Außer einem Fingerabdrucksensor soll das iPhone 7c dem Designer zufolge auch 3D Touch als Feature mitbringen. Die Gerüchte zum iPhone 5e hatten demgegenüber besagt, dass ein künftiges 4-Zoll-iPhone dieses Feature vom iPhone 6s und iPhone 6s Plus nicht mitbringen würde.

Das iPhone 7c soll dem Konzept-Video zufolge zum Release in acht verschiedenen Farben erhältlich sein. Zum Material des Gehäuses macht der Designer allerdings keine Angaben, weshalb nicht ganz deutlich wird, ob es sich um Plastik oder Metall handelt. Erst Anfang Januar waren Mockup-Fotos erschienen, die das 4-Zoll-iPhone mit buntem Metallgehäuse zeigen – allerdings auch unter der Bezeichnung iPhone 6c.


Weitere Artikel zum Thema
Nexus 5, Next­bit Robin und Co.: Cyano­genMod 14.1-Night­lies erschie­nen
Michael Keller
Dank CyanogenMod 14.1 bleibt das Nexus 5 nicht bei Marshmallow stehen
CyanogenMod 14.1 ist als Nightly für eine Vielzahl an Geräten erhältlich – und bringt Nougat-Features auf ältere Smartphones wie das Nexus 5.
Galaxy A5 (2016): Neues Update soll "kriti­schen Fehler" besei­ti­gen
Das Galaxy A5 (2016) soll ebenfalls das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten
Das Galaxy A5 (2016) erhält ein neues Update: Mit der Firmware-Aktualisierung soll aber nur ein kritischer Fehler behoben werden.
Galaxy Note 7: "Aggres­si­ves Akku-Design" ist offen­bar schuld am Deba­kel
1
Peinlich !5Bei einigen Nutzern hat sich das Galaxy Note 7 selbst entzündet
Noch ist die Ursache der Galaxy Note 7-Explosionen nicht offiziell bekannt. Hardware-Experten behaupten nun, den Fehler gefunden zu haben.