Mit diesen fünf Features wird das OnePlus 5 dem Galaxy S8 gefährlich

Her damit !69
Das OnePlus 5 könnte von Anfang an in Schwarz erhältlich sein. Passen zum erst nachträglich vorgestelltem OnePlus 3T in Midnight Black.
Das OnePlus 5 könnte von Anfang an in Schwarz erhältlich sein. Passen zum erst nachträglich vorgestelltem OnePlus 3T in Midnight Black.(© 2017 OnePlus)

Mit der markigen Selbstbezeichnung "Flaggschiff-Killer" war OnePlus vor drei Jahren angetreten, wurde dem aber zuletzt nicht unbedingt immer gerecht. Neue Gerüchte lassen Fans hoffen.

Es scheint, als nehme sich OnePlus Samsung als Vorbild und überspringt das OnePlus 4 – so wie Samsung das Galaxy Note 6. Stattdessen erscheint wohl bereits in diesem Jahr das OnePlus 5 und umgeht damit auch die in China als Unglückszahl geltende Vier, die sich akustisch kaum vom chinesischen Wort für Tod unterscheiden lässt. Die Zählung passt dann wieder, wenn man das OnePlus 3T als viertes Modell ansieht.

Schmale Ränder, kein Homebutton

Ich persönlich bin ja ein großer Fan der Sandstone-Rückseite des OnePlus One und OnePlus 2 gewesen. Die Sandstone-Hülle beim OnePlus 3 war da nur ein schwacher Ersatz. Beim OnePlus 5 deutet sich zudem kein Revival an. Stattdessen scheint es, als würde das neue Modell beim Design mit dem Galaxy S8 gleichziehen: schmale Ränder und ein fehlender oder zumindest im Display integrierter Homebutton.

Was das nahezu randlose Display angeht, hat OnePlus mehrere Optionen. Hier sind neben dem S8 auch das LG G6 oder das Xiaomi Mi Mix möglich Inspirationsquellen. Dem Trend, mit möglichst kleinen Rahmen größere Displays in kleineren Gehäusen unterzubringen, darf sich OnePlus aber nicht entziehen.

Mehr Arbeitsspeicher als jedes andere Smartphone

Bewahrheiten sich die Gerüchte, dann wird das OnePlus 5 ein Arbeitsspeicher-Monster. Angeblich sollen bis zu acht Gigabyte RAM im Smartphone stecken. Das wäre doppelt so viel wie bei den aktuellen Flaggschiff-Modellen der großen Hersteller, die allesamt auf vier Gigabyte zurückgreifen. Bereits das OnePlus 3/3T verfügt mit sechs Gigabyte über mehr Arbeitsspeicher.

Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings: Das Betriebssystem und die Apps müssen so viel RAM erstmal nutzen können. Schaffen sie dies, geht das wiederum zulasten des Akkus. Deswegen hatte OnePlus beim OnePlus 3 anfangs den Arbeitsspeicher auch sehr streng reglementiert und kaum das volle Potential ausgeschöpft. Acht Gigabyte sehen auf dem Datenblatt erstmal gut aus. Vor allem, wenn darauf zudem der blitzschnelle Chipsatz Snapdragon 835 und ein hochauflösendes WQHD-Display aufgelistet sind.

Hervorragende (Dual)Kamera

Samsung trotzt dem Dualkamera-Trend und verbaut im Galaxy S8 weiterhin nur eine Linse. OnePlus könnte beim 5er dagegen groß auftrumpfen. Die Bildqualität der Kameras hat sich über die Modelle stetig verbessert. Hält dieser Trend an, befindet sich das OnePlus 5 in der Spitzengruppe. Eine Dualkamera könnte dazu noch echten Mehrwert liefern, der beim Galaxy S8 fehlt. Bliebe noch die Frage, welche Nutzen die Dualkamera bringen soll: Bokeh und Zoom wie beim iPhone 7 Plus? Bokeh und Bildqualität wie beim Huawei P10? Oder zwei verschiedene Brennweiten wie beim LG G6?

Lange Akkulaufzeit

Das Galaxy S8 Plus weist mit 3500 mAh unter den aktuellen Flaggschiffen die größte Akkukapazität auf. Im OnePlus 5 soll unter Umständen eine 4000-mAh-Batterie stecken. Zusammen mit dem leistungsstarkem aber vergleichsweise sparsamen Snapdragon 835 könnte sich daraus eine konkurrenzlos gute Akkulaufzeit ergeben. Mit "Dash Charge" hat OnePlus die passende Schnellladetechnik am Start. Als Problem für die Laufzeit könnten sich die bereits erwähnten acht Gigabyte Arbeitsspeicher erweisen.

Ein guter Preis

Ja, auch die OnePlus-Smartphones sind im Laufe der Zeit immer teurer geworden. Aber selbst wenn das OnePlus 5 mit 499 Euro noch einmal etwas hochpreisiger ausfällt als das OnePlus 3T, so wäre das immer noch deutlich günstiger als das Galaxy S8. Für das zahlen Käufer in der "kleinen" Variante 799 Euro. Selbst das Huawei P10 für 599 Euro wäre noch 100 Euro teurer. Am Ende könnte OnePlus der Konkurrenz wieder nicht nur mit guter Hardware ein Schnippchen schlagen, sondern auch mit einem guten Preis-Leistung-Verhältnis.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10: Herstel­ler teasert neue Smart­phone-Serie an
Guido Karsten
Huawei Mate 10 Leica YouTube Huawei Mobile Deutschland
Bis zur Enthüllung des Huawei Mate 10 vergeht noch etwas Zeit, doch gibt der Hersteller schon erste Hinweise. Ein Teaser präsentiert die Kamera.
Das iPhone 8 sieht Euch auch im Dunkeln
Guido Karsten
Die Frontkamera könnte mit einer Gesichtserkennung beim iPhone 8 Touch ID ablösen
Das iPhone 8 soll Gesichter blitzschnell erkennen können. Dank Infrarot-Technologie soll das selbst nachts möglich sein.
Android 8.0 Oreo ist offi­zi­ell
Marco Engelien13
UPDATEAndroid O heißt Android 8.0 Oreo.
Google hat die fertige Version seines nächsten Betriebssystems offiziell vorgestellt und enthüllt, wofür das "O" steht: Android 8.0 Oreo.