Motorola verrät Update-Pläne für Android 6.0 Marshmallow

Her damit !19
Auch das Motorola Moto X von 2014 erhält ein Update auf Android 6.0 Marshmallow
Auch das Motorola Moto X von 2014 erhält ein Update auf Android 6.0 Marshmallow(© 2014 CURVED)

Der Release von Android 6.0 Marshmallow steht vor der Tür und Motorola hat nun die Gelegenheit ergriffen, einige Infos zu den zukünftigen Updates seiner Smartphones zu verraten: In einem Beitrag im offiziellen Blog des Herstellers erklärt das Unternehmen nun, welche Geräte die neue Software erhalten – und welche bisherigen Software-Features von Motorola nicht mehr weiterentwickelt werden.

Die Liste mit Geräten, die das Update mit Android 6.0 Marshmallow erhalten sollen, kann sich laut dem Herstellern noch ändern. Von den Smartphones, die hierzulande angeboten werden, gehören aber vorerst folgende dazu: Moto X Style, Moto X Play, Moto G 2015, Moto X 2014, Moto G 2014 und Moto G 4G LTE 2014 sowie das Google Nexus 6. Das Motorola Moto E und das Moto E 4G sind nicht aufgelistet und werden daher womöglich kein Update erhalten. Alle Infos zu Android 6-Updates für Smartphones und Tablets von bekannten Herstellern findet Ihr übrigens in unserer ständig aktualisierten Übersicht.

Android 6.0 Marshmallow macht einige Motorola-Features überflüssig

Außerdem sollen einige bislang nur außerhalb von Deutschland erhältlichen oder für andere Länder angekündigten Smartphones Android 6.0 Marshmallow erhalten. Hierzu zählen die Modelle Moto X 2015 Pure Edition, Moto X 2014 Pure Edition, Droid Turbo, Moto Maxx und Moto Turbo.

Wie der Smartphone-Hersteller außerdem erklärt, bringt Android 6.0 Marshmallow Features mit, die in etwa das ermöglichen, was Motorola bisher sonst über eigens entwickelte Software abgedeckt hat. Damit nicht mehrere Anwendungen mit denselben Funktionen auf den Smartphones installiert werden, hat der Hersteller sich dazu entschieden, die Entwicklung einiger Features einzustellen. Hierzu zählen die von Motorola entwickelten Funktionen Moto Assist, Motorola Migrate und die Chrome-Erweiterung Motorola Connect.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller3
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.