Nexus 5x, 6P und Pixel C: Sicherheitsupdate für März rollt aus

Her damit !8
Außer für das Nexus 6P und das Nexus 5x (rechts) gibt es auch ein Update für weitere Google-Geräte
Außer für das Nexus 6P und das Nexus 5x (rechts) gibt es auch ein Update für weitere Google-Geräte(© 2015 CURVED)

Update für die Geräte Nexus 6P,Nexus 5x und Pixel C, sowie weitere Nexus-Modelle: Seit dem Bekanntwerden der Stagefright-Sicherheitslücke haben Google und andere Hersteller gelobt, bekannte Lecks schneller zu schließen. Dies soll durch monatliche Updates des Android-Betriebssystems geschehen. Bislang hält Google dieses Versprechen und spielt nun das nächste monatliche Update für seine Geräte aus.

Die Smartphones Nexus 6P und Nexus 5x sowie das Android-Tablet Pixel C und einige andere Nexus-Modelle erhalten ein Sicherheits-Update, wie 9to5Google berichtet. Zu den weiteren Android-Geräten, für die es eine Aktualisierung gibt, gehören das Nexus 6, Nexus 9, Nexus 10, Nexus 5 und Nexus 7 (2013) sowie der Nexus Player.

Aktualisierung schließt 16 Sicherheitslücken

Die Aktualisierungen sind bereits als Factory Image auf den Entwicklerseiten von Google verfügbar, allerdings dürfte das Update auch bald "over the air" (OTA) ausgerollt werden. Für Besitzer eines der genannten Geräte lohnt es sich also von Zeit zu Zeit, über die Software-Aktualisierungsfunktion in den Einstellungen die Verfügbarkeit des Updates zu prüfen.

Das Build für das Nexus 10 trägt die Nummer LMY49H, während das Update für die meisten anderen Nexus-Geräte die Bezeichnung MMB29V besitzt. Mit der neuen Firmware sollen allein 16 Sicherheitslücken geschlossen werden. Einige davon drehen sich immer noch um die Absicherung des Mediaservers, dessen ursprüngliche Schwachstellen Angriffe über die Stagefright-Sicherheitslücke erst ermöglichten. Daneben werden einige kleinere Fehler behoben.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 unter­stützt offen­bar einige Qi-Lade­ge­räte
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch soll auch über einige Ladestationen aufgeladen werden können. Wieso es mit anderen Qi-Pads nicht funktioniert, ist jedoch unklar.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
iPhone 8: Apple stellt die acht besten Featu­res vor
Guido Karsten2
Naja !5iPhone 8 YouTube Apple
Zum Release des iPhone 8 rührt Apple kräftig die Werbetrommel. Ein neuer Clip soll einige der spannendsten Features beleuchten.