So könnte das Galaxy S9 mit Kamera-Einbuchtung wie beim iPhone X aussehen

Kaum ist das Galaxy Note 8 in den Handel gelangt, schon machen sich die Ersten Gedanken darüber, wie Samsungs nächstes Flaggschiff wohl aussehen könnte. Ein Team professioneller Grafikdesigner hat nun auf YouTube seinen Entwurf des Galaxy S9 vorgestellt.

Als Inspiration für die Studie diente ein anderes kürzlich enthülltes Top-Smartphone: Apples iPhone X. Von diesem hat DBS Designing die Kamera-Einbuchtung übernommen. Der Vorteil der unkonventionellen Aussparung am oberen Display-Rand: Es steht noch mehr Platz für den eigentlichen Bildschirm zur Verfügung. Samsungs aktuelle Edel-Smartphones haben zwar die seitlichen Display-Ränder komplett verloren, oben und unten weisen sie - anders als das iPhone X - aber immer noch Balken auf.

Aussparung fällt dezenter aus als beim Vorbild

Bei dem im Video gezeigten Entwurf zum Galaxy S9 ist das hingegen nicht mehr der Fall. Das Display zieht sich nun über die gesamte Vorderseite des Geräts. Die Einbuchtung ist so klein, das man sie auf den ersten Blick leicht übersehen könnte. Dennoch sollen Hörmuschel, Frontkamera, Iris-Scanner und diverse Sensoren darin Platz finden. Seitlich davon informieren ähnlich wie beim Vorbild kleine Icons über Uhrzeit, Akkustand, WLAN-Status und mehr. An der Unterseite finden sich ein USB-C-Port und ein 3,5-mm-Klinkenanschluss, den  Apple seit letztem Jahr aus seinen iPhones verbannt hat.

Am Ende des Videos verraten die Designer dann noch, welche technischen Spezifikationen sie sich für das Galaxy S9 vorstellen. Unter anderem soll es über ein Infinity Display mit QHD+-Auflösung, 6 GB RAM sowie 128 GB internen Speicher verfügen und wie das Galaxy Note 8 eine Dualkamera besitzen. Außerdem soll der Fingerabdrucksensor im Display verbaut sein. Dass es dazu kommen wird, ist eher unwahrscheinlich. Gerüchten zufolge wird er wohl wieder auf der Rückseite des Gerätes zu finden sein. Möglicherweise müssen wir gar nicht mehr allzu lange warten, bis wir Gewissheit haben. Denn Insider gehen derzeit von einer Präsentation im Januar aus. Hinweise darauf, dass das Galaxy S9 dem iPhone X ähneln könnte, gab es bereits Anfang September.

Weitere Artikel zum Thema
Akute Lungenem­bo­lie: Apple Watch rettet Mann das Leben
Francis Lido
Die Apple Watch hat den Amerikaner auf einen erhöhten Herzschlag hingewiesen
Mehr als ein Fitness-Gadget: Die Apple Watch hat einen Amerikaner offenbar vor den Folgen einer lebensbedrohlichen Lungenembolie bewahrt.
ZTE Axon M ist das erste echte klapp­bare Smart­phone mit zwei Displays
Jan Johannsen
ZTE Axon M: Klappbares Smartphone mit zwei Displays.
Das erste klappbare Smartphone kommt nicht von Samsung. ZTE hat das Axon M vorgestellt. Was das Dualscreen-Modell kann, erfahrt Ihr hier.
Netflix soll 80 "Origi­nals"-Filme für 2018 planen
Francis Lido1
Netflix plant für 2018 günstige Indie-Filme und teure Blockbuster
Netflix setzt noch stärker auf Eigenproduktionen: Insgesamt 80 Filme verschiedenster Größenordnung will der Streaming-Dienst 2018 selbst produzieren.