Sony Music bestätigt: Apples Antwort auf Spotify kommt bei der WWDC

Her damit !26
Gerüchten zufolge soll Apples Antwort auf Spotify den simplen Namen Apple Music tragen
Gerüchten zufolge soll Apples Antwort auf Spotify den simplen Namen Apple Music tragen(© 2014 CURVED)

Da nimmt Sony Music-CEO Doug Morris einfach Apples Ankündigung vorweg: Ja, der lange spekulierte Musik-Streaming-Dienst von Apple wird am Montagabend bei der WWDC 2015 der Öffentlichkeit präsentiert.

"Es passiert morgen", wird Plattenfirmenchef Morris bei VentureBeat zitiert, als im Rahmen eines Interviews am Sonntag Apples lange spekulierte Musik-Streaming-Pläne zur Sprache kommen. In dem Gespräch, das auf der Bühne der Midem-Konferenz in Cannes geführt wurde, geht Morris zwar nicht auf etwaige Details zu Apple Music ein – geschweige denn dass er diesen Namen überhaupt nennt. Mit seiner Einschätzung zu Apples Plänen hielt der Sony Music-CEO aber nicht hinter dem Berg.

"A rising tide will lift all boats." – Doug Morris über die Bedeutung von Apples Einstieg ins Streaming-Geschäft

Für Morris als Plattenlabelchef scheint Apples Vorstoß in das bislang von Spotify dominierte Geschäftsfeld eine gute Nachricht zu sein: Er geht davon aus, dass Apple seinen neuen Service "wie verrückt bewerben" und damit dem gesamten Musik-Streaming-Business Auftrieb verleihen wird. "Es ist der Beginn eines großartigen Moments für unsere Industrie."

Gerüchten zufolge soll Apple Music, wenn der Streaming-Dienst denn tatsächlich so heißen wird, zu den branchenüblichen Tarifen als monatliches Abo laufen. Neben einem freien Zugriff auf Apples reichhaltigen Musikkatalog könnte auch ein überholtes iTunes Radio mit Playlisten von prominenten DJs zum Angebot gehören. Starten soll das Angebot mit dem Update auf iOS 8.4, das nach der WWDC zum Download bereitstehen soll, vermutlich aber erst Ende Juni. Erst einmal steht aber die Enthüllung an, und die gibt es aller Voraussicht nach am 8. Juni ab 19 Uhr im Live-Stream von der WWDC 2015.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Preis soll bei knapp 1000 Euro liegen
Christoph Groth14
Her damit !68Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem inoffiziellen Konzept aussehen
Das Galaxy Note 8 wird offenbar das teuerste Samsung-Flaggschiff bisher – mit einem Preis von fast 1000 Euro. Zudem sind weitere Details geleakt.
OnePlus 5 soll bald auch in Gold erhält­lich sein
Guido Karsten1
Supergeil !7Das OnePlus 5 ist in Schwarz und Grau angekündigt worden
Das OnePlus 5 wurde in zwei Farbvarianten vorgestellt. Offenbar ist aber bereits eine dritte Option geplant.
HTC U11: Neue Featu­res für Edge Sense im Video vorge­stellt
Christoph Groth1
Supergeil !7HTC U11 Esdge Sense Feature Video
Mit einem Druck auf die Seiten des HTC U11 lassen sich bald noch mehr Funktionen ausführen. Welche genau, demonstriert bereits ein Video.