Fitbit Alta HR: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Apr 2017
Testergebnis
8.8
Fitbit Alta HR ganz
Top
  • Einer der kleinsten Wearables mit Pulsmessung
Flop
  • Schrittanzeige im Hochformat

Mit dem Fitbit Alta HR erweitert Fitbit die im vergangenen Jahr erschienene Variante um ein zusätzliches Feature: Pulsmessung. Darüber hinaus hat Fitbit an der Neuauflage nur marginale Veränderungen vorgenommen.

Die neuesten Updates

2016 brachte Fitbit mit dem Fitbit Alta ein günstiges, vor allem aber schlankes Wearable für Fitness- und Sporttreibende in den Handel. Der Schrittzähler bot eine Vielzahl an Funktionen, ließ aber eine nicht-unerhebliche außen vor. Mit dem Alta HR schließt Fitbit diese Lücke.

Das Design

Optisch hat sich gegenüber dem 15 Millimeter schlanken Vorgänger nur wenig getan. Lediglich der Verschluss des Armbands erinnert nun mehr an die klassische Dornschließe einer Armbanduhr. Darüber hinaus findet sich auf der Unterseite des Trackers selbst der Pulsmesser.

Wie schon beim Alta ohne Pulsmesser verzichtet Fitbit auch hier auf zusätzliche Tasten am Gerät. Das Touch-Display lässt sich per Handdrehung oder doppeltes Antippen wecken. Darauf laufen alle wichtigen Informationen über das auf der App vordefinierte, individuelle Fitnesstracking ein. Die Akkuleistung wurde leicht angehoben, sodass dieser jetzt bis zu sieben Tage durchhalten soll. Bei Alta gab Fitbit die Laufzeit noch mit bis zu fünf Tagen an.

Mehr als ein Sportgerät

Auch wenn der Fokus durch die hinzugewonnene Herzfrequenzmessung etwas stärker auf den Fitnessaspekt gelenkt wurde, bietet das Alta HR darüber hinausgehende Funktionen. Das Armband informiert über eingehende Anrufe, sofern es mit einem Smartphone verbunden ist z.B. über Bluetooth. Das Armband erkennt auch, sobald sich der Träger schlafen legt, und misst anhand der Herzfrequenz die Dauer der verschiedenen Schlafphasen.

Verfügbarkeit

Das Fitbit Alta HR ist seit Mai 2017 im Handel erhältlich und kostet je nach Farbwahl zwischen 99 Euro bis 170 Euro. Die Farbauswahl ist riesig und geht von Schwarz/ Edelstahl, Blaugrau/ Edelstahl, Fuchsia/ Edelstahl, Koralle/ Edelstahl über zu Special Editions wie Schwarz/ Gunmetal und Zartes Pink mit 22 Karat Roségold. Die Armbänder lassen sich je nach Geschmack austauschen.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerFitbit
Displayja
DatentransferBluetooth
Kompatibel mitMac OS X 10.6+, iPhone 4S+, iPad 3. Generation+, Android 4.3+ sowie Geräte mit Windows 10
SensorenBeschleunigung, Puls, Schlafüberwachung, Schrittzähler
Akkulaufzeit168 h
FarbeSchwarz, Blaugrau, Fuchsia, Koralle
StatusErhältlich
Das Fitbit Alta HR findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Google kündigte den Daydream-Support des Samsung Galaxy S8 bereits im Mai 2017 an
Galaxy S8: Das könnt Ihr bei Proble­men mit Daydream-Control­lern tun
Guido Karsten

Seit einem Software-Update unterstützt das Galaxy S8 Google Daydream. Weil der Controller aber Probleme verursachen kann, geben wir Hilfestellung.

Das Galaxy S8 hat nachträglich Unterstützung für Daydream View erhalten
Google Daydream VR auf dem Galaxy S8 einrich­ten: Tipps und Tricks
Christoph Groth1

Auch das Galaxy S8 hat Unterstützung für Google Daydream erhalten. Wir helfen Euch bei der Einrichtung.

Screenshots und Videos mit Gear VR werden in der Foto-App Eures Smartphones gespeichert
Samsung Gear VR: So nehmt Ihr Virtual Reality-Screens­hots und -Videos auf
Guido Karsten

Inhalte, die Ihr mit Gear VR betrachtet, könnt Ihr auch aufnehmen. Wir zeigen Euch, wie Ihr Screenshots und Videos speichert.

Mit der Gear VR von Samsung sind auch Übertragungen auf den Fernseher möglich
Samsung Gear VR: So stre­amt Ihr für Zuschauer das Bild auf den Fern­se­her
Felix Kreutzmann1

Mit Samsungs Gear VR könnt Ihr auch in der Gruppe Spaß haben. Über den Chromecast übertragt Ihr Eure VR-Abenteuer auf den großen Bildschirm.

Mit unseren Tipps zur Samsung Gear VR habt Ihr wieder den Durchblick – so wie Jan
Samsung Gear VR: Das könnt Ihr gegen ein schie­fes Bild und App-Abstürze tun
Christoph Lübben

Bei Problemen mit Samsung Gear VR können schon einfache Tricks zu schnellen Lösungen führen. Mit unseren Tipps seid Ihr bei Problemen gewappnet.

Das Gear VR 2-Headset ist nur mit bestimmten Samsung-Smartphones kompatibel
Android-Smart­pho­nes: So über­tragt Ihr VR-Inhalte per Chro­me­cast auf den TV
Guido Karsten

Virtual Reality mit Gear VR und Co. liegt im Trend, doch erlebt nur der Headset-Träger das Spektakel. Wir zeigen Euch, wir Ihr das Vergnügen teilt.