Bestellhotline: 0800-0210021

Bestes Android-Handy: Die Top 5 der CURVED-Redaktion

Galaxy S20 FE
Galaxy S20 Fe Aufmacher (© 2020 CURVED )
728

Was ist das beste Android-Handy? Bei der enormen Anzahl an Smartphones mit Googles Betriebssystem fällt die Entscheidung für ein Gerät nicht leicht. In unseren Top 5 findet ihr Geräte, die wir aus verschiedenen Gründen für besonders empfehlenswert halten.

Eines vorweg: Für diesen Android-Handy-Vergleich haben wir uns an unseren Testergebnissen orientiert, aber sie nicht als einziges Entscheidungskriterium verwendet. Es kann also durchaus sein, dass ein Android-Handy laut Test unter den Top 5 ist, aber in dieser Übersicht fehlt. Die bestbewerteten Smartphones in 2021 findet ihr in unserer Topliste.

Inhaltsverzeichnis:

Xiaomi Mi 11: Das bessere Galaxy S21?

Das beste Android-Handy für preisbewusste, aber zugleich anspruchsvolle Flaggschiff-Fans ist für uns aktuell das Xiaomi Mi 11. Das 5G-Smartphone ist besonders für all jene empfehlenswert, die vom Galaxy S21 enttäuscht sind. Während Samsung beim neuen Standardmodell der S-Serie nämlich an vielen Stellen den Rotstift angesetzt hat, leistet sich das Xiaomi Mi 11 nahezu keine Schwächen.

Xiaomi Mi 11
Das Xiaomi Mi 11 bietet einiges, was das Galaxy S21 vermissen lässt (© 2021 CURVED )

Interessant ist das Smartphone besonders dann, wenn ihr viele Fotos und Videos erstellt. In beiden Fällen bietet das Xiaomi-Handy (hier mit Vertrag) eine ganze Palette an Modi, mit denen ihr euch austoben könnt. Neben verschiedenen Langzeitbelichtungen und einem "Klonen"-Modus, der euch mehrmals auf einem einzigen Foto verewigen kann, gibt es diverse Film-Modi. Einen guten Eindruck davon erhaltet ihr in folgendem Video:

Unter anderem bekommt ihr ein riesiges, exzellentes 120-Hz-Display, das uns sehr an den Bildschirm des deutlich teureren Galaxy S21 Ultra erinnert und den Screen des S21 alt aussehen lässt. Zu den weiteren Qualitäten zählen das schicke und hochwertige Gehäuse, eine Top-Performance und ein ausdauernder, rasend schnell aufladbarer Akku. Einziger Wermutstropfen: Die 108-MP-Triple-Kamera ist gut, bietet aber kein echtes Tele-Objektiv mit optischem Zoom.

Von diesem kleinen Manko abgesehen liefert das Xiaomi Mi 11 aber eine beeindruckende Vorstellung ab: Es ist in allen Bereichen gut aufgestellt und für ein Flaggschiff vergleichsweise günstig. Wenn ihr nach einem starken Allrounder sucht und zumindest etwas auf den Preis schaut, ist das Xiaomi Mi 11 für euch derzeit das beste Android-Handy – und gerade gegenüber dem Galaxy S21 die bessere Wahl.

Xiaomi Mi 11: Technische Daten
  • Display: 6,81 Zoll AMOLED-Display mit 120 Hz, löst in QHD+ auf (3200 x 1440 Pixel)
  • Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 888
  • RAM: 8 GB Arbeitsspeicher
  • Speicherplatz: Je nach Ausführung 128 GB oder 256 GB interner Speicher
  • Dreifach-Kamera: 108 MP (Hauptlinse), 13 MP (Ultraweitwinkel), 5 MP (Makro-Objektiv)
  • Frontkamera: 20 MP
  • Akku: 4600 mAh, Turbo-Laden (55 W), Wireless Charging (50W), umgekehrtes kabelloses Laden (10W)
  • Betriebssystem: Android 11 mit MIUI 12 ab Werk vorinstalliert
  • Anschlüsse: USB-C
  • Dual-SIM: Ja (5G)
  • NFC: Ja
  • Fingerabdrucksensor: Im Display verbaut (optisch)
  • Netzteil: Im Lieferumfang enthalten
  • Preis: ab ca. 699 Euro (Stand: Januar 2021)
  • Testbericht: Xiaomi Mi 11 im Test

Galaxy S21 FE: Verdammt nah dran am Vorbild

Das Samsung Galaxy S20 FE (hier mit Vertrag)  nannten wir seinerzeit Samsungs besten Deal – und mit diesem Lob darf es sich bis auf Weiteres schmücken. Dennoch haben wir es in unseren Top 5 der besten Android-Handys durch seinen Nachfolger ersetzt.

Samsung Galaxy S21 FE 5G Blick auf das Display
Das Galaxy S21 FE 5G bietet unter anderem ein brillantes 120-Hz-Display (© 2022 Samsung )

Bei dem Anfang 2022 erschienen Galaxy S21 FE (hier mit Vertrag) setzt Samsung auf das bewährte Erfolgsrezept: Auch hierbei handelt es sich um einen leicht abgespeckten S-Ableger, der günstiger ist als Standardmodell. Allerdings ist die Preisdifferenz nicht so groß wie die zwischen dem Vorgänger und dem S20. Tatsächlich kostet es offiziell nur 80 Euro weniger als das S21 zu Release, wie wir direkt nach dem S21-FE-Launch dementsprechend bemängelt haben.

Zum jetzigen Zeitpunkt würden wir euch daher eher zum S20 FE oder dem Galaxy S21 (hier mit Vertrag) raten, da es etwas mehr bietet und aufgrund seines Alters zum Teil sogar günstiger erhältlich ist. Allerdings dürfte sich das in absehbarer Zeit ändern und das Galaxy S21 FE hat durchaus einiges auf dem Kasten. Tatsächlich ist es dem Standardmodell sogar in einigen Punkten überlegen: Der Chipsatz (Snapdragon 888) ist etwas besser, der Akku ausdauernder (4500 mAh statt 4000 mAh) und das Display größer.

Mit einer Diagonale von 6,4 Zoll reiht es sich zwischen dem S21 (6,2 Zoll) und dem S21 Plus (6,7 Zoll) ein und hat allein deswegen schon seine Daseinsberechtigung. Das Design ist quasi identisch zum Standardmodell. Einzige nennenswerte Unterschiede sind: Das Kameramodul ist in der Farbe des restlichen Gehäuses gehalten und besteht aus Kunststoff statt aus Aluminium.

Das Galaxy S21 FE 5G in der Rückansicht
Galaxy S21 FE: Die Kamera ist in der Gehäusefarbe gehalten (© 2022 Samsung )

Womit wir bei den wenigen Abstrichen wären, die ihr gegenüber dem Standardmodell machen müsst. Zu diesen zählt ansonsten eigentlich nur noch die Kamera, unter anderem das niedriger auflösende Teleobjektiv (8 MP statt 64 MP). Eins zu eins vergleichen lässt sich die Auflösung allerdings nicht. Denn während Samsung bei der Telelinse des S21 auf Cropping setzt, bietet das S21 FE einen echten optischen Zoom.

So gesehen handelt es sich also nicht um ein striktes Downgrade, sondern vielmehr um zwei unterschiedliche Ansätze. Ähnlich verhält es sich beim Bildsensor für das Tele beim S21 FE, der zwar deutlich kleiner ist. Doch aufgrund der geringeren Auflösung sind die einzelnen Pixel größer. Beim Ultraweitwinkel wiederum ist die Sachlage aufgrund der identischen Auflösung klarer. Der etwas kleinere Bildsensor sorgt für Nachteile im Dunkeln. Insgesamt sind die Kamera-Setups aber durchaus auf Augenhöhe.

Unsere Empfehlung

Anzeige
Galaxy S21 FE 5G mit Galaxy Buds 2 Grau Frontansicht 1
100 € gespart*
Samsung Galaxy S21 FE 5G
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Samsung Galaxy Buds 2
  • 100 € Wechselbonus!(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
36,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Kurz gesagt: Das Galaxy S21 FE ist noch näher dran an seinem Vorbild als das S20 FE –  sowohl qualitativ als leider auch preislich. Direkt zum Release hat es mit der inzwischen reduzierten internen Konkurrenz (S21 und S20 FE) zu kämpfen. Doch wenn sich der eigene Preis so entwickelt wie erwartet, dürfte es sich im Verlauf von 2022 zu Samsungs günstigstem aktuellen Top-Smartphone mausern. Eines der besten Android-Handys ist es bereits jetzt.

Galaxy S21 FE 5G: Technische Daten
  • Display: 6,4 Zoll AMOLED-Display mit 120 Hz, löst in Full HD+ auf (2340 x 1080 Pixel), Support für HDR10+
  • Chipsatz: Snapdragon 888
  • RAM: 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher
  • Speicherplatz: 128 GB oder 256 GB interner Speicher
  • Dreifach-Kamera: 12 MP (Weitwinkel), 12 MP (Ultraweitwinkel), 8 MP (dreifacher Telezoom)
  • Frontkamera: 32 MP (Weitwinkel)
  • Akku: 4500 mAh, Fast Charging (25 W), Wireless Charging (15 W)
  • Betriebssystem: Android 12 ab Werk vorinstalliert
  • Anschlüsse: USB-C
  • Dual-SIM: Ja (5G)
  • NFC: Ja
  • Fingerabdrucksensor: Im Display verbaut
  • Sonstiges: Kann andere Geräte kabellos aufladen
  • Preis: ab ca. 750 Euro (Stand: Januar 2021)

Galaxy S21 Ultra: Das beste Android-Handy, wenn Geld keine Rolle spielt?

Obwohl das Galaxy S21 durchaus ein gutes Smartphone ist, ist es kein Bestandteil unserer Top 5. Schließlich gibt es mit dem S20 FE und dem Xiaomi Mi 11 zwei unserer Meinung nach bessere Alternativen. Das Galaxy S21 Ultra (hier mit Vertrag ) dagegen muss die direkte Konkurrenz im Android-Bereich bislang nicht fürchten. Anders als beim Standardmodell hat Samsung hier durchgängig ins oberste Regal gegriffen. Besonders bemerkbar macht sich das bei der 108-MP-Kamera, die dank Periskop-Linse einen optischen 10x-Zoom bietet. Das hat auch unsere Galaxy-S21-Foto-Tour gezeigt.

Darüber hinaus erwartet euch ein exzellentes 120-Hz-Display, das sich um die Kanten des Geräts biegt. Der große AMOLED-Screen bietet ein ausgezeichnetes Bild und eignet sich besonders durch dessen Größe für Filme oder Mobile Games.

Und: Es ist das erste Samsung-Smartphone außerhalb der Note-Serie, das den S Pen unterstützt. Ihr seht, das Galaxy S21 Ultra hat ganz schön was auf dem Kasten – wo ist also der Haken? Ganz einfach: Es kostet regulär weit über 1000 Euro und kommt daher wohl nur für wenige infrage. Wenn Geld für euch nur eine untergeordnete Rolle spielt, bekommt ihr hier jedoch auf jeden Fall eines der besten Android-Handys.

Galaxy S21 Ultra: Technische Daten
  • Display: 6,8 Zoll AMOLED, 1440 x 3200 Pixel, bis zu 120 Hertz
  • Chipsatz: Exynos 2100
  • RAM: 12 GB RAM oder 16 GB RAM (nur mit 512 GB)
  • Speicherplatz: 128 GB, 256 GB oder 512 GB
  • Vierfach-Kamera: 108 Megapixel (Weitwinkel, Blende f/1.8), 12 Megapixel (Ultraweitwinkel, Blende f/2.2), 10 Megapixel (Dreifach optischer Zoom, Blende f/2.4), 10 Megapixel (Zehnfach optischer Zoom, Blende f/4.9)
  • Frontkamera: 40 Megapixel (Weitwinkel, Blende f/2.2)
  • Akku: 5000 mAh, Schnellladen mit bis zu 25 Watt (Kabel) oder 15 Watt (induktiv), Reverse Wireless Charging
  • NFC: Ja
  • Betriebssystem: Android 11, Benutzeroberfläche One UI 3.1
  • Anschlüsse: USB-C
  • Fingerabdrucksensor: Unter dem Display
  • Preis: Ab ca. 1100 Euro (Stand: Januar 2021)
  • Testbericht: Galaxy S21 Ultra im Test

Galaxy Z Flip 3: Das beste faltbare Android-Handy

Zugegeben: Foldables sind noch immer eine Nische. Die faltbaren Displays haben leider weiterhin den Nachteil, dass sie recht empfindlich und etwas teuer sind. Aber dafür überzeugen Formfaktor und Design meistens. Genau in dieser Hinsicht hat Samsung mit dem Galaxy Z Flip 3 (hier mit Vertrag) einen echten Volltreffer gelandet. Zusammengefaltet nimmt das Smartphone gerade einmal einen Raum von 86,4 x 72,2 x 17,7 mm ein und ist damit schmaler als so manche Brieftasche. Die kompakten Abmessungen kombiniert Samsung mit einem schicken Dual-Tone-Finish und serviert uns so eines der schönsten Handys des Jahres.

Auch unter der Haube stimmt das Paket weitestgehend. Der Snapdragon 888 taktet schnell und selbst anspruchsvolle 3D-Games zwingen ihn nicht in die Knie. Die Dualkamera beinhaltet eine Weitwinkel- und eine Ultraweitwinkellinse. Beide Objektive liefern gute – aber keine überragenden – Ergebnisse.

Ein praktischer Trick ist, dass ihr durch das Display auf der Außenseite die Hauptkamera für Selfies verwenden könnt. Die geschossenen Selbstsporträts sind dadurch deutlich besser als Frontkamera-Schnappschüsse der meisten anderen Smartphones. Einziges deutliches Hardware-Manko ist der Akku. Hier war Samsung etwas zu sparsam, auf Kosten der Laufzeit.

Unsere Empfehlung

Anzeige
Galaxy Z Flip3 5G mit Galaxy Watch 4 Schwarz Frontansicht 1
200 € gespart*
Samsung Galaxy Z Flip3 5G
+ o2 Free M 20 GB
+ Samsung Galaxy Watch 4
  • 100 € Cashback-Vorteil(Auszahlung 5 Wochen nach Aktivierung)
  • 100 € Wechselbonus!(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • 20 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Wenn ihr heiß auf Foldables seid und eine Top-Kamera kein Muss für euch ist, bekommt ihr mit dem Galaxy Z Flip 3 aber ein sehr gutes Paket. Die Kinderkrankheiten der ersten faltbaren Generation sind ausgebügelt, sogar eine IPX8-Zertifizierung ist mit an Bord. Deshalb sind dann aber auch ein paar mehr Euro als für normale Handys fällig. Dafür zieht das Flip 3 neugierige Blicke auf sich und dient gerne mal Gesprächseinstieg. Was euch das wert ist, müsst ihr selbst entscheiden.

Samsung Galaxy Z Flip 3: Technische Daten
  • Display: 6,7 Zoll AMOLED, 2640 x 1080 Pixel, bis zu 120 Hertz
  • Display (außen): 1,9 Zoll AMOLED, 512 x 260 Pixel
  • Chipsatz: Snapdragon 888
  • RAM: 8 GB
  • Speicherplatz: 128 GB, 256 GB
  • Dual-Kamera: 12 MP Weitwinkel, 12 MP Ultraweitwinkel
  • Frontkamera: 10 MP
  • Akku: 3300 mAh, Schnellladen mit bis zu 15 W (Kabel) oder 10 W (induktiv), Reverse Wireless Charging
  • Betriebssystem: Android 11, Benutzeroberfläche One UI 3.1
  • Anschlüsse: USB-C
  • Dual-SIM: Ja (nur mit eSIM)
  • NFC: Ja
  • Fingerabdrucksensor: Im Powerschalter
  • Netzteil: Nicht im Lieferumfang enthalten
  • Preis: ab ca. 840 Euro (Stand: Januar 2021)
  • Testbericht: Samsung Galaxy Z Flip 3 im Test

    Google Pixel 6 Pro: Günstiges Flaggschiff mit Top-Kamera

    Google ist bekannt für die exzellente Fotoqualität seiner Smartphones. Bislang war dafür vor allem die Kamera-Software verantwortlich. Dem Pixel 6 Pro stellt der Suchmaschinenriese allerdings auch exzellente Hardware bereit. Unter anderem verbaut er endlich ein Tele-Objektiv, das der Pixel-6-Pro-Kamera einen optischen Zoom beschert und auch im DxOMark-Test überzeugen konnte.

    Google Pixel 6 Pro Test
    Das Google Pixel 6 Pro hat vorne und hinten einiges zu bieten (© 2021 CURVED )

    Aber auch abseits der Kamera bekommt ihr hier so ziemlich alles geboten, was man von einem Flaggschiff im Jahr 2021 erwarten darf. Dazu zählt etwa ein riesiges AMOLED-LTPO-Display, das sich an den Kanten um das Gehäuse biegt und die Bildwiederholrate (bis zu 120 Hz) dynamisch anpasst. Oder ein Top-Chipsatz, der hier aus eigener Herstellung kommt. Darüber hinaus bringt das Gerät direkt Android 12 mit und erhält große Updates zum Teil Monate früher als die Konkurrenz.

    Mit einem Release-Preis von knapp 900 Euro ist das Google Pixel 6 Pro (hier mit Vertrag) zwar keinesfalls ein Schnäppchen. Für das, was es bietet, allerdings schon. Denn ein Flaggschiff mit diesen Qualitäten ist bei Apple, Samsung und Co. deutlich teurer. Wer lieber etwas weniger ausgeben möchte, sollte sich das Standardmodell anschauen: Das Pixel 6 ist mehrere hundert Euro günstiger und in seiner Preisklasse ebenfalls ein attraktives Angebot.

    Google Pixel 6 Pro: Technische Daten
    • Display: 6,71 Zoll OLED-Display, löst in Full HD+ auf (2340 x 1080 Pixel)
    • Chipsatz: Google Tensor
    • RAM: 6 GB Arbeitsspeicher
    • Speicherplatz: 128 GB / 256 GB / 512 GB
    • Kamera: 50 MP (Weitwinkel) / 48 MP (Tele, 4x optischer Zoom) / 12 MP (Ultraweitwinkel)
    • Frontkamera: 11 MP
    • Akku: 5000 mAh, Fast Charging (30 Watt), Wireless Charging (23 Watt)
    • Betriebssystem: Android 12
    • Anschlüsse: USB-C
    • Dual-SIM: Ja
    • NFC: Ja
    • Fingerabdrucksensor: Unter dem Display
    • Preis: ab ca. 899 Euro (Stand: Januar 2021)
    • Testbericht: Google Pixel 6 Pro im Test

    Xiaomi Mi 11 Ultra: Das beste Android-Handy, das ihr nicht kaufen könnt

    Ein 4K-OLED mit 120 Hz, 5x optischer Zoom, Videos in 8K, ein Extra-Display auf der Rückseite und natürlich richtig viel Leistung dank Snapdragon 888. Das Mi 11 Ultra ist ein extrem starkes Paket von Xiaomi, welches eigentlich durchaus einen Platz auf unserer Top-5-Liste verdient hätte.

    Xiaomi Mi 11 Ultra im Test
    Das Xiaomi Mi 11 Ultra konnte uns im Test begeistern (© 2021 CURVED )

    Tatsächlich hat kein Android-Handy im Test besser abgeschnitten. Wenn da bloß nicht diese eine Manko wäre: Ihr könnt das Gerät in Deutschland nicht  kaufen, ohne größere Anstrengungen zu unternehmen.

    Das Smartphone ist zwar offiziell auf dem Markt und war kurzzeitig auch hierzulande erhältlich. Inzwischen ist das Smartphone allerdings aus den Ladenregalen verschwunden und auch online kaum noch auffindbar.

    Xiaomi Mi 11 Ultra: Technische Daten
    • Display: 6,81 Zoll AMOLED-Display mit 120 Hz, löst in QHD+ auf (3200 x 1440 Pixel)
    • Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 888
    • RAM: 8 GB / 12 GB
    • Speicherplatz: 256 GB / 512 GB
    • Dreifach-Kamera: 50 MP (Hauptlinse), 48 MP (Ultraweitwinkel), 48 MP (Tele-/Periskop-Linse, 10x optischer Zoom)
    • Frontkamera: 20 MP
    • Akku: 5000 mAh, Fast Charging (67 Watt), Wireless Charging (67 Watt), umgekehrtes kabelloses Laden (10W)
    • Betriebssystem: Android 11 / MIUI 12.5
    • Anschlüsse: USB-C
    • Dual-SIM: Ja (5G)
    • NFC: Ja
    • Fingerabdrucksensor: Im Display verbaut (optisch)
    • Preis: ab ca. 1199 Euro
    • Testbericht: Xiaomi Mi 11 Ultra im Test

      Deal Galaxy S20 FE Rot Frontansicht 1
      2 GBEXTRA
      Daten
      Samsung Galaxy S20 FE
      + BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
      mtl./24Monate: 
      24,99
      einmalig: 
      1,00 €
      zum shop
      Deal Galaxy S21 FE 5G mit Galaxy Buds 2 Grau Frontansicht 1
      100 € gespart*
      Samsung Galaxy S21 FE 5G
      + o2 Free M Boost 40 GB
      + Samsung Galaxy Buds 2
      mtl./24Monate: 
      36,99
      einmalig: 
      1,00 €
      zum shop
      Wie findet ihr das? Stimmt ab!
      Weitere Artikel zum Thema