Bestellhotline: 0800-0210021

iPhone 12 Pro vs iPhone 11 Pro: Das sind die Unterschiede

iPhone 12 Pro vs. iPhone 11 Pro
Das iPhone 11 Pro stellt sich dem iPhone 12 Pro (© 2021 CURVED )
profile-picture

22.03.21 von

Ariane Wilke

Was hat sich zwischen dem iPhone 11 Pro und dem iPhone 12 Pro verändert? Kann es der Vorgänger mit dem neuen Apple-Flaggschiff aufnehmen und ist vielleicht noch immer eine Investition wert? Oder solltet ihr lieber zum iPhone 12 Pro greifen? Diese und mehr Fragen haben wir in unserem Vergleich iPhone 12 Pro vs. iPhone 11 Pro beantwortet.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten im Vergleich: iPhone 12 Pro vs. iPhone 11 Pro

Mit einem Einblick in die wichtigsten technischen Daten beider iPhones erhaltet ihr einen guten ersten Überblick:

iPhone 12 Pro

  • Display: 6,1 Zoll OLED (2.532 × 1.170 Pixel)
  • Chipsatz: A14 Bionic
  • RAM: 6 GB
  • Speicherplatz: 128 GB / 256 GB / 512 GB
  • Haupt-Kamera: Triple-Kamera (12 MP + 12 MP + 12 MP + LiDAR)
  • Frontkamera: 12 MP
  • Akku: 2.775 mAh
  • Betriebssystem ab Werk: iOS 14

iPhone 11 Pro:

  • Display: 5,8 Zoll OLED (2.436 × 1.125 Pixel)
  • Chipsatz: A13 Bionic
  • RAM: 4 GB
  • Speicherplatz: 64 GB / 256 GB / 512 GB
  • Haupt-Kamera: Triple-Kamera (12 MP + 12 MP + 12 MP)
  • Frontkamera: 12 MP
  • Akku: 3.046 mAh
  • Betriebssystem ab Werk: iOS 14

 

Design: Gleich und gleich gesellt sich gern

Design-technisch nehmen sich das iPhone 12 Pro und das iPhone 11 Pro nicht viel. Beide haben abgerundete Ecken und liegen gut in der Hand. Das iPhone 12 Pro wirkt aufgrund des dünneren Rahmens und des minimal schmaleren Formats allerdings ein wenig moderner. Darüber hinaus ist der Premium-Nachfolger etwas länger als das Vorgänger-Modell und bietet damit mehr Display-Fläche. Beide Apple-Smartphones sind außerdem in ähnlichen Farben erhältlich: Space Grau/Graphit, Silber und Gold. Nachtgrün ist allerdings ausschließlich dem iPhone 11 Pro vorbehalten, während nur das iPhone 12 Pro in Pazifikblau verfügbar ist.

iPhone 12 Pro (Max) Kamera
Auf der Rückseite sehen sich beide iPhones sehr ähnlich. (© 2020 Apple )

Die Kamera-Anordnung auf der Rückseite des iPhone 12 Pro ist bis auf den hinzugefügten LiDAR-Scanner identisch und auch das Apple-Logo sitzt bei beiden Geräten in der Mitte der Rückseite.

Display: iPhone 12 Pro ist größer und hochauflösender

Beide Apple iPhones verfügen über ein OLED-Display. Das iPhone 12 Pro ist mit 6,1 Zoll allerdings ein kleines Stückchen größer als das iPhone 11 Pro mit 5,8 Zoll. Bemerkbar macht sich das beim Videos Ansehen und Spielen eher nicht, wohl aber in der Handhabung, weil die Proportionen beider Geräte etwas voneinander abweichen.

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone 12 mit AirPods Pro Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 12 + O2 Free M Boost 40 GB + Apple AirPods Pro
  • Aluminiumkanten in Raumfahrt-Qualität(iPhone im neuen Design)
  • 15,5 cm Super Retina XDR OLED Display(1.170 x 2.532 Pixel bei 460 ppi)
  • 40 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 225 MBit/s)
mtl./24Monate: 
67,99 €
62,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop

Darüber hinaus ist die Bildschirmauflösung des iPhone 12 Pro auf dem Papier mit 2532 × 1170 Pixel etwas höher als die des iPhone 11 Pro mit 2436 × 1125 Pixel. Im Alltag ist der Unterschied jedoch kaum spürbar, denn beide Smartphone-Displays lösen in FHD auf.

Leistung: A13 Bionic vs. A14 Bionic

In beiden Flaggschiff-Modellen verbaut Apple hauseigene Prozessoren. Im iPhone 11 Pro kommt der A13 Bionic zum Einsatz, im iPhone 12 Pro arbeitet der Nachfolger A14 Bionic. Beide Chips verfügen über sechs Kerne. Der A14 taktet allerdings etwas schneller und bringt es zu Geschwindigkeiten von bis zu 2,99 GHz, während der A13 mit einer maximalen Taktfrequenz von bis zu 2,66 GHz auskommt. Mit an Bord sind beim 2019er-Flaggschiff 4GB Arbeitsspeicher. Dem iPhone 12 Pro spendiert Apple stolze 6 GB RAM. In Kombination mit dem leistungsstarken Prozessor hat das 2020er-Flaggschiff in diesem Fall die Nase vorn. Der Unterschied macht sich vor allem bei aufwendigen Apps und Multitasking bemerkbar. Beide Smartphones werden ab Werk mit iOS 14 ausgeliefert.

iPhone 9 Plus soll kommen: Apple plant offenbar ein größeres Modell
Das iPhone 11 Pro ist leistungsstark und schnell - ähnlich dem iPhone 12 Pro. (© 2020 CURVED )

Kameravergleich: Hobby-Fotografen kommen auf ihre Kosten

Für Selfie-Fans macht der Griff zu einem der beiden iPhones keinen Unterschied, denn beide Smartphones sind mit einer Frontkamera ausgestattet, die mit bis zu 12 MP eindrucksvolle Selbstporträts knipst.

Auf der Rückseite sieht es jedoch ein wenig anders aus. Beide Apple iPhones verfügen zwar über eine Triple-Kamera, die mit 12 MP + 12 MP + 12 MP auflöst. Das iPhone 12 beherbergt allerdings zusätzlich einen sogenannten LiDAR-Scanner. Er sorgt unter anderem für eine stimmige Tiefenschärfe für dynamischere Fotos und verbessert eure Augmented-Reality-Erlebnisse. Darüber hinaus nehmt ihr mit beiden Smartphones Videos in 4K auf.

Akku und Speicher: iPhone 11 Pro kann sich behaupten

Die kleinste Version des iPhone 12 Pro bietet 128 GB internen Speicherplatz. Wenn euch das nicht ausreicht, könnt ihr euch alternativ die Varianten mit 256 GB oder 512 GB Flashspeicher zulegen. Erweiterbar ist der Speicher des iPhone 12 Pro nicht, ebenso wenig wie der des iPhone 11 Pro, das  in der kleinsten Version mit 64 GB etwas weniger internen Speicherplatz zur Verfügung hat. Die größeren Varianten sind mit wahlweise 256 GB und 512 GB identisch zu denen des neueren Flaggschiffs.

iPhone 12
Das iPhone 12 Pro bietet ausreichend Speicherplatz. (© 2020 CURVED )

Auf dem Papier schwächelt der Akku des iPhone 12 Pro im Vergleich mit dem Vorgänger: 2775 mAh bietet das 2020er-iPhone im Gegensatz zu 3046 mAh des iPhone 11 Pro. Im Alltag macht diese minimale Diskrepanz allerdings kaum einen Unterschied, so dass ihr mit beiden Smartphones bei durchschnittlicher Nutzung locker über den Tag kommt.

Fazit: iPhone 12 Pro vs. iPhone 11 Pro – Wer ist unser Sieger?

Die Unterschiede der beiden Premium-iPhones ist gering. Während das iPhone 12 Pro vor allem in Sachen Prozessor-Leistung, Arbeitsspeicher und Design die Nase vorn hat, kann das iPhone 11 Pro mit einer etwas höheren Akku-Leistung punkten. Beide Smartphones bringen eine ähnliche Kamera-Ausstattung sowie vergleichbare Speichergrößen mit. Wer ein wenig Geld sparen möchte, ist also mit dem iPhone 11 Pro immer noch gut bedient. Legt ihr allerdings Wert auf die neueste Technik, einen schnellen Prozessor und den LiDAR-Scanner als zusätzliches Kamera-Feature, empfehlen wir euch das iPhone 12 Pro.

Ihr interessiert euch für ein anderes Modell der iPhone-12-Reihe? Dann seht euch diese Artikel an:

iPhone 12 mit AirPods Pro Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 + O2 Free M Boost 40 GB + Apple AirPods Pro
mtl./24Monate: 
67,99 €
62,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 Product Red Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 + O2 Free M 20 GB
mtl./24Monate: 
59,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema