Die besten Gadgets 2017: Das sind unsere Highlights

Naja !7
Auch 2017 gab es ein Gadget-Feuerwerk.
Auch 2017 gab es ein Gadget-Feuerwerk.(© 2017 Unsplash/Brigitte Tohm)

Eine Brille mit Kameras, ein Roboter für den Schreibtisch oder die neue Nintendo-Konsole: 2017 kamen ganz schön viele Gadgets auf den Markt. Das sind unsere Highlights.

Klar, wenn wir nur auf die Smartphones schauen, überschattet das iPhone X 2017 alles, was auf den Markt gekommen ist. Wenn wir das Feld aber etwas erweitern, stellen wir fest, dass auch andere Unternehmen in diesem Jahr sehr gute Ideen hatten, die es so vorher noch nicht gab. Wir präsentieren euch unsere Gadget-Highlights des Jahres.

Nintendo Switch: Geht zu Hause und unterwegs

Was für ein Comeback von Nintendo. Nach der mehr als enttäuschenden WiiU bringt die Nintendo Switch die Japaner wieder zurück in die Erfolgsspur. Denn das Konzept ist einzigartig. Nintendo-typisch bietet die Konsole nicht so viel Power wie die Playstation 4 (Pro) und die Xbox One (X). Dafür könnt ihr die Konsole aber jederzeit aus dem Dock ziehen und euer Spiel ohne jederzeit unterwegs weiter zocken. Natürlich punktet das Unternehmen auch mit tollen Exklusiv-Titeln: "Super Mario Odyssee", "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" oder "Xenoblade Chronicles 2" können sich allesamt sehen lassen.

Nintendo Switch(© 2017 CURVED)

Nokia 3310: Ein Klassiker kehrt zurück

Eine Ebenso erfolgreiche Rückkehr feierte HMD Global mit den Nokia-Geräten. Nicht nur konnten uns viele Smartphones mit dem Label, die 2017 auf den Markt kamen, überzeugen. Auch das Nokia 3310 hatte es der Redaktion angetan. Kein Wunder: Zwar verpasste HMD Global dem Handy einen etwas moderneren Look, das Unternehmen hat aber auch auf die Details geachtet. So ist zum Beispiel der Klassiker "Snake" vorinstalliert. Dafür gibt es einen Daumen hoch.

Das Nokia 3310 überzeugt mit langer Akkulaufzeit.(© 2017 CURVED)

Apple TV (5. Generation): Endlich 4K

Apple dreht bei der Neuauflage der Apple-TV-Box an den richtigen Stellschrauben. Die 5. Generation des Apple TV kann endlich 4K-Inhalte wiedergeben und unterstützt nun auch HDR und Dolby Vision. Dazu kommt: Die TV-App ist nun auch in Deutschland verfügbar. Mit ihr könnt ihr Inhalte von ausgewählten Anbietern auf dem Apple TV schauen und dann unterwegs auf dem iPhone das Streaming nahtlos fortsetzen. Und: Amazon Prime hat es auch endlich auf die smarte TV-Box geschafft.

Das neue Apple TV kann endlich 4K.(© 2017 CURVED)

Mighty: Spotify zum Mitnehmen

Einen Download-Modus für Spotify gab es lange Zeit nur für Smartphones. Mittlerweile klappt das auch über diverse Wearables von Samsung, etwa die Gear Fit2 Pro oder die Gear Sport. Noch davor wurde der Mighty auf Kickstarter finanziert. Der kleine MP3-Player sieht einem iPod Shuffle nicht unähnlich. In Verbindung mit einem iPhone könnt ihr Playlisten aus Spotify auf den Mighty laden und unterwegs, zum Beispiel beim Joggen, anhören.

Per App übertragt ihr Spotify-Listen auf den Mighty.(© 2017 CURVED)

Spectacles: Die spektakuläre Sonnenbrille

Das gilt auch für die Spectacles von Snap. Die Sonnebrille gibt es zwar schon seit 2016. Man konnte sie zum Start aber nur in den USA kaufen und auch dort kam man nur sehr schwer an das Gadget heran. Mit der integrierten Kamera kann der Träger kurze Clips aufnehmen und per Bluetooth ans Smartphone senden und dort auf Snapchat teilen. Damit sich niemand zu unrecht beobachtet fühlen muss, leuchtet ein Kreis aus LEDs aus, wenn die Aufnahme läuft. Mittlerweile gibt es die Spectacles ohne Probleme online zu kaufen. Vielleicht wird die Brille bald sogar günstiger. Dem Vernehmen nach hat Snap zu viel davon produzieren lassen und sitzt auf einem vollen Lager. Einen Blick wert ist die Brille auf jeden Fall.

Mit den Spectacles nehmt ihr auf Knopfdruck Videos für Snapchat auf.(© 2017 CURVED)

Amazon Echo Show: Alexa zum Anschauen

Mit dem Echo Show erweitert Amazon seine künstliche Intelligenz Alexa um einen Bildschirm. Aber braucht man das wirklich? Der Test sagt ganz klar: ja! Nicht nur könnt ihr über das Gadget Videotelefonate mit anderen Echo-Show-Besitzern führen, ihr bekommt auch Suchanfragen, zum Beispiel nach dem Wetter, optisch schön aufbereitet angezeigt, könnt in der Küche beim Kochen darauf Serien schauen oder Nachrichten aus der Welt der Kuriositäten lesen.

Der Bildschirm von Amazons Echo Show ist ein echter Mehrwert.(© 2017 CURVED)

SNES Classic Mini mit 20+1 Spielen

Nach dem NES 2016 kommt mit dem SNES Classic Mini die nächste Retro-Konsole, die dem Original nachempfunden ist, auf den Markt. Bei der neuen Konsole zeigt Nintendo sich lernfähig und legt gleich zwei Controller mit längeren Kabeln. Das kurze Schnürchen am Gamepad des NES sorgte nämlich für Kritik. Die Spiele-Auswahl ist natürlich Spitze. Mit "Super Mario World", "Super Mario Kart", "Super Metroid" und "The Legend of Zelda: A Link to the Past" sind einige Nintendo-Klassiker dabei. Auch "Secret of Mana" oder "Donkey Kong Country" dürften Fan-Herzen höher schlagen lassen. Als Bonus bringt Nintendo mit "Starfox 2" ein zuvor unveröffentlichtes Spiel auf die Konsole. Toll!

Das SNES Classic Mini kommt mit 20 Klassikern – und einem neuen Spiel.(© 2017 Nintendo)

Star Wars Jedi Challenges: Lichtschwert-Duelle im Wohnzimmer

Smartphone rein, Jedi sein. So einfach ist das Prinzip von Lenovos "Augmented Reality"-Headset Star Wars Jedi Challenges. Denn der Brille liegt auch ein Controller bei, der einem Lichtschwert nachempfunden ist. Mit der passenden App könnt ihr dann Holochess oder eine Art "Command & Conquer" mit "Star Wars"-Figuren auf dem Wohnzimmerfußboden zocken. Oder ihr stellt euch im Duell mit dem Lichtschwert Syth-Finsterlingen wie Kylo Ren oder Darth Vader.

Die Star Wars Jedi Challenges machen euch zum Lichtschwert-Käämpfer.(© 2017 CURVED)

DJI Spark: Der kleine König der Lüfte

Wer als Hobbyflieger Frust vermeiden will, der sollte zu einer Drohne mit einfacher Steuerung greifen. Hervorgetan hat sich da unter anderem die DJI Spark. Das Fluggerät lässt sich entweder über den Controller, das Smartphone oder Gesten steuern. Eine Kamera mit Full-HD-Auflösung macht den Spaß komplett. Mit ihr sind dank mehrere Modi spektakuläre Aufnahmen möglich. Die Spark kann zum Beispiel um euch herumfliegen und filmen oder wie eine Rakete in die Höhe schnellen, ohne euch aus dem Blick zu verlieren. Ganz großer Spaß im superkompakten Format.

DJI Spark ist eine gute Drohne für Hobbypiloten.(© 2017 CURVED)

Anki Cozmo: der Schreibtisch-Roboter

Einsam am Schreibtisch? Das muss doch nicht sein. In unserem Test hat sich der Anki Kozmo als kleiner und vielseitiger Geselle gegen Langweile bewährt. Schließlich müssen sich Kozmo-Besitzer um den putzigen Roboter kümmern, ihn füttern und mit ihm spielen. Habt ihr dafür mal keine Zeit, beschäftigt er sich auch mit sich selbst. Darüber hinaus animiert der Kozmo mit einer entsprechenden Funktion in der App junge und alte Nutzer zum Programmieren eigener Bewegungsabläufe. Technisches Vorwissen ist dafür nicht nötig. Super.

Der Anki Cozmo spielt gern mit den sogenannten Powercubes.(© 2017 CURVED)

Haben wir etwas vergessen? Welches Gadget war euer Highlight des Jahres? Schreibt uns eure Meinung gern in die Kommentare.

Weitere Artikel zum Thema
Apple TV 4K: Erste Filme unter­stüt­zen Dolby Atmos
Francis Lido
Apple TV 4K soll mit tvOS 12 Dolby Atmos unterstützen
Für Apple TV 4K stehen Filme nun in Dolby Atmos bereit. Um den 3D-Sound zu erhalten, müsst ihr allerdings einige Voraussetzungen erfüllen.
Der abso­lute "Star Wars"-Over­kill: Diese Filme und Serien kommen noch
Markus Fiedler
Her damit !92Werden wir Poe nach Teil 9 wiedersehen?
Früher kam alle drei Jahre ein "Star Wars"-Film in die Kinos, seit Disney gibt es jedes Jahr Nachschub mit Filmen und Serien – bald sogar noch mehr?
Mobil in den Urlaub: Diese Gadgets gehö­ren in jeden Koffer
Marco Engelien3
UPDATEIm Urlaub darf das Smartphone nicht fehlen
Auch wenn der Sommer in Deutschland einiges zu bieten: Manchmal muss man einfach ab in Urlaub! Wir zeigen euch, welche Gadgets die Reise erleichtern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.