Galaxy S8 soll bisher unbekannten Kamerasensor von Sony erhalten

Die Hauptkamera einiger Galaxy S8-Exemplare arbeitet womöglich mit einem neuen Sony-Sensor
Die Hauptkamera einiger Galaxy S8-Exemplare arbeitet womöglich mit einem neuen Sony-Sensor(© 2017 Evan Blass / Twitter)

Samsung soll im Galaxy S8 und S8 Plus eine neue Dual-Pixel-Kamera mit 12 Megapixeln und spannenden neuen Features wie einer Super-Zeitlupe verbauen. Nun stellt sich aber die Frage, ob die Funktion in allen Geräten identische Ergebnisse liefern wird. Ein Tweet des Leak-Experten Ice Universe deutet nämlich darauf hin, dass Samsung wieder in einigen Geräten Kamerasensoren von Sony einsetzt.

Der Beitrag von Ice Universe ist so schlicht, wie er nur sein kann: Ein Bild zeigt lediglich die Bezeichnung "IMX333", der Kommentar dazu verrät, dass das Galaxy S8 offenbar einen Kamerasensor mit dieser Bezeichnung erhalten soll. Allerdings trifft dies dem Leak-Spezialisten zufolge nur auf jene S8-Modelle zu, die mit Qualcomms Snapdragon 835-Chipsatz ausgestattet sind.

Welchen Kamerasensor erhalten wir?

Aus dem Tweet ergeben sich damit leider neue Fragen: Einerseits hat Sony beispielsweise noch überhaupt keinen Kamerasensor mit der Bezeichnung IMX333 im Angebot. Außerdem bleibt unklar, welcher Sensor in den Varianten des Smartphones verbaut wird, die mit Samsungs eigens entwickeltem Exynos 8895-Chipsatz arbeiten. Diese Version des Galaxy S8 wird schließlich auch für Deutschland erwartet.

Da Samsung schon in den vergangenen Jahren bei den Vorgängern des Galaxy S8 zweigleisig fuhr und sowohl selbst entwickelte Kamerasensoren als auch solche von Sony verbaute, ist es wahrscheinlich, dass der Hersteller auch in diesem Jahr so vorgehen wird. Gerüchten zufolge soll Samsungs neues High-End-Smartphone eine Kamera mit Super-Zeitlupe bieten. Auch wenn wir am 29. März vielleicht noch nicht erfahren werden, ob das Feature in beiden Varianten gleich gut funktioniert, werden dies spätestens die Testberichte zum Galaxy S8 zeigen.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.