iOS 8.4.1 Beta 2 für Entwickler freigegeben

Her damit !8
Apple arbeitet immer noch an der Verbesserung von iOS 8.4
Apple arbeitet immer noch an der Verbesserung von iOS 8.4(© 2015 CURVED)

iOS 9 und das Apple iPhone 6s scheinen schon in greifbarer Nähe, doch der Konzern aus Cupertino bastelt noch ein wenig an seinem aktuellen iOS 8. Zumindest Entwickler können sich ab sofort die iOS 8.4.1 Beta 2 herunterladen. Viele Neuerungen im System darf man zwar nicht erwarten, aber vielleicht etwas mehr Stabilität.

Das Build der jetzt verfügbaren iOS 8.4.1 Beta 2 hat die Bezeichnung 12H318, wogegen die aktuelle Endversion von iOS 8.4 den Build 12H143 trägt – was zunächst auf eine Menge Zwischenschritte und Veränderungen hindeuten könnte. Nach einem Bericht von Apple Insider halten sich die Veränderungen aber stark in Grenzen: Apple stopft wohl lediglich ein paar Sicherheitslücken und räumt einige Bugs aus – das war es dann auch schon. Wirklich neue Features dürftet Ihr wohl erst im Herbst mit der Veröffentlichung von iOS 9 erwarten.

iOS 8.4.1 soll keine signifikanten Neuerungen bringen

Allgemein handelt es sich beim vielleicht bald für alle erhältlichen iOS 8.4.1 wohl eher um Stabilitäts- und Sicherheits-Update von iOS 8.4. Dieses war zusammen mit dem Musik-Streaming-Dienst Apple Music erst am 30. Juni unter anderem für iPhone 6, iPhone 6 Plus und iPad Air ausgerollt worden. Es enthält neben der Apple-Music-App auch Audiobook-Unterstützung für das Auto-Multimedia-System CarPlay und macht es möglich, E-Books zu lesen, die mit iBooks Author erstellt wurden.

Die nächste Version iOS 9 soll im Herbst kommen und unter anderem einen neuen News-Reader, eine überarbeitete Notizen-App sowie Verbesserungen bei Siri, HealthKit Apple Pay und Maps bringen. Außerdem soll die Verarbeitungsgeschwindigkeit höher sein und das System auch bei aktuellen Geräten eine längere Akkulaufzeit bieten. Aktuell stellt Apple eine Beta von iOS 9 für alle zur Verfügung – die neueste Beta des Systems bleibt Nutzern mit einem Entwickler-Konto bei Apple vorbehalten.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATEPeinlich !13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
iPhone 2020 könnte wesent­lich schnel­ler als alle Vorgän­ger sein
Sascha Adermann
Im iPhone Xs Max arbeitet der A12 Bionic Chip – dieser ist zurzeit das Maß aller Dinge
Der Prozessor für das iPhone 2020 dürfte leistungsmäßig einen kräftigen Sprung machen. Möglich macht dies die Fertigung im 5-Nanometer-Verfahren

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.