iOS 8.4.1 Beta 2 für Entwickler freigegeben

Her damit !8
Apple arbeitet immer noch an der Verbesserung von iOS 8.4
Apple arbeitet immer noch an der Verbesserung von iOS 8.4(© 2015 CURVED)

iOS 9 und das Apple iPhone 6s scheinen schon in greifbarer Nähe, doch der Konzern aus Cupertino bastelt noch ein wenig an seinem aktuellen iOS 8. Zumindest Entwickler können sich ab sofort die iOS 8.4.1 Beta 2 herunterladen. Viele Neuerungen im System darf man zwar nicht erwarten, aber vielleicht etwas mehr Stabilität.

Das Build der jetzt verfügbaren iOS 8.4.1 Beta 2 hat die Bezeichnung 12H318, wogegen die aktuelle Endversion von iOS 8.4 den Build 12H143 trägt – was zunächst auf eine Menge Zwischenschritte und Veränderungen hindeuten könnte. Nach einem Bericht von Apple Insider halten sich die Veränderungen aber stark in Grenzen: Apple stopft wohl lediglich ein paar Sicherheitslücken und räumt einige Bugs aus – das war es dann auch schon. Wirklich neue Features dürftet Ihr wohl erst im Herbst mit der Veröffentlichung von iOS 9 erwarten.

iOS 8.4.1 soll keine signifikanten Neuerungen bringen

Allgemein handelt es sich beim vielleicht bald für alle erhältlichen iOS 8.4.1 wohl eher um Stabilitäts- und Sicherheits-Update von iOS 8.4. Dieses war zusammen mit dem Musik-Streaming-Dienst Apple Music erst am 30. Juni unter anderem für iPhone 6, iPhone 6 Plus und iPad Air ausgerollt worden. Es enthält neben der Apple-Music-App auch Audiobook-Unterstützung für das Auto-Multimedia-System CarPlay und macht es möglich, E-Books zu lesen, die mit iBooks Author erstellt wurden.

Die nächste Version iOS 9 soll im Herbst kommen und unter anderem einen neuen News-Reader, eine überarbeitete Notizen-App sowie Verbesserungen bei Siri, HealthKit Apple Pay und Maps bringen. Außerdem soll die Verarbeitungsgeschwindigkeit höher sein und das System auch bei aktuellen Geräten eine längere Akkulaufzeit bieten. Aktuell stellt Apple eine Beta von iOS 9 für alle zur Verfügung – die neueste Beta des Systems bleibt Nutzern mit einem Entwickler-Konto bei Apple vorbehalten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.