iPhone 7: So sieht es aus – wenn die Gerüchte stimmen

Das iPhone 7 im 3D-Rendering: Der Designer Geert van Uffelen hat auf YouTube ein Video veröffentlicht, in dem er ein aktuelles Konzept zu Apples nächstem Vorzeigemodell präsentiert. Laut des Beschreibungstextes hat er dabei die jüngsten Gerüchte zum Smartphone berücksichtigt.

Flaches Design, fehlender Lautsprecherausgang, zwei Lautsprecherleisten am unteren Ende, Dual-Kamera – der Designer hat offenbar tatsächlich viele der aktuellen Mutmaßungen zum iPhone 7 in sein Konzeptvideo einfließen lassen. Insgesamt ist das Modell des Smartphones einem erst kürzlich erschienenen Konzept zur Plus-Version sehr ähnlich. Einen wesentlichen Unterschied gibt es allerdings: van Uffelen zufolge könnte Apple den Nachfolger des iPhone 6s auch in der Farbe "Deep Black" anbieten.

Hüllen als Tippgeber

Zuletzt hatten gleich mehrere Leaks von angeblichen Schutzhüllen für das iPhone 7 für Aufmerksamkeit gesorgt: So soll zum Beispiel der fehlende 3,5mm-Klinkenanschluss durch ein Case bestätigt worden sein. Eine weitere Schutzhülle könnte die Dual-Kamera im Nachfolger des iPhone 6s bestätigen – allerdings entspricht die Öffnung nicht der im Video von van Uffelelen gezeigten Kamera.

Gerüchten zufolge könnte Apple die Dual-Kamera lediglich im iPhone7 Plus verbauen. Die Maxi-Ausführung des Smartphones soll zudem in einer Version mit 256 GB internem Speicherplatz angeboten werden. Nicht nur der fehlende Kopfhörerausgang soll dazu beitragen, dass ein dünneres iPhone möglich ist – auch die inneren Komponenten sind angeblich ganz auf ein schlankes Design ausgerichtet.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: Experte erwar­tet allein 50 Millio­nen Vorbe­stel­lun­gen
Christoph Lübben
Erneut sprechen Quellen von Produktionsproblemen beim iPhone X
Das iPhone X könnte über 50 Millionen Mal vorbestellt werden. Eine andere Quelle spricht aber von Produktions-Problemen und einer geringen Nachfrage.
iPhone 8 und iPhone 8 Plus: So viel sollen die Bauteile kosten
Guido Karsten
Apples neue iPhone-Generation enthält wieder teurere Einzelteile
Was steckt in einem iPhone 8 und was kosten die Einzelteile? Nachdem es schon zum iPhone X Schätzungen gab, sind nun die 8er-Modelle an der Reihe.
Samsung soll eben­falls an KI-Chip für Smart­pho­nes und Co. arbei­ten
Francis Lido
Samsung arbeitet angeblich an Chips, die auf KI spezialisiert sind
Auch Samsung will offenbar einen Chipsatz entwickeln, der KI-Anfragen lokal verarbeitet. Huawei und Apple haben diesen Schritt bereits gemacht.