iPhone Air statt 6c: Konzept zeigt einen kleinen Bruder fürs iPhone 6s

Ist Euch das iPhone 6 mit seinem 4,7-Zoll-Display zu groß? Dann solltet Ihr hoffen, dass dieses Konzept zum iPhone Air wahr wird. Es ersinnt mit einem netten Verweis auf Apples iPad Air 2-Webespot nicht weniger als das bislang kompakteste iPhone-Design und wäre damit eine echte Alternative zum kommenden iPhone 6s.

Ganz aus der sprichtwörtlichen Luft gegriffen ist das iPhone Air-Konzept nicht: Gerüchte über Apples Rückkehr zum bewährten 4-Zoll-Display von iPhone 5s und Co. kursieren bereits seit einer Weile und erhalten immer wieder Auftrieb. Gleiches gilt für ein mögliches iPhone 6c als günstigeren Ableger neben iPhone 6s und iPhone 6s Plus.

Das iPhone Air ist ein iPhone 6s Plus in klein

Anstatt im Sinne eines echten iPhone 5c-Nachfolgers auf ein farbenfrohes Kunststoffgehäuse zu setzen, orientiert sich das Konzept-Design von SET Solution deutlich am aktuellen Look von iPhone 6 und iPhone 6 Plus – nur eben im deutlich kompakteren 4-Zoll-Format. In Höhe und Breite nur unwesentlich kleiner als das iPhone 5s misst das iPhone Air-Konzept in der Tiefe ledigleich hauchdünne 4,3 Millimeter und würde damit die bislang falchsten Smartphones der Welt knapp unterbieten. Das Konzept ist dem iPhone 6-Design so treu, dass der Power-Button trotz des geschrumpften Gehäuses an seinem neuen Platz am rechten Rand des Geräts bleibt.

In Sachen Ausstattung entfernt sich das iPhone Air allerdings von der Idee eines günstigeren Ablegers: Auf dem 4-Zoll-Display sollen genauso viele Pixel Platz finden wie auf dem 5,5-Zöller iPhone 6 Plus, die Kamera mit 13 Megapixeln ein deutliches Upgrade genüber allen aktuellen Apple-Smartphones erhalten – das wäre sogar mehr als iPhone 6s und iPhone 6s Plus versprechen. Damit wäre das Gerät eher ein kompaktes Flaggschiff als eine abgespeckte Alternative zum kleineren Preis. Spätestens beim 3200-mAh-Akku verabschiedet sich das iPhone Air allerdings vom Anspruch auf Realismus. Zum Vergleich: Das deutlich größere iPhone 6 Plus bekommt in seinem Gehäuse eine 2915-mAh-Energiequelle unter, im iPhone 6 sind es sogar nur 1810 mAh. Aber man wird ja noch träumen dürfen, oder?


Weitere Artikel zum Thema
Andy Rubin: Essen­tial Phone kommt "in ein paar Wochen"
Michael Keller2
Peinlich !5Eigentlich soll das Essential Phone schon seit Juni 2017 erhältlich sein
Andy Rubin hat sich zum verspäteten Release des Essential Phone geäußert: Demnach müssten sich Interessenten nun nicht mehr lange gedulden.
iOS 11: So sieht Augmen­ted-Reality-Navi­ga­tion mit dem iPhone aus
Michael Keller3
Supergeil !9Dieses Konzept zum iPhone 8 ist nahe an der nun veröffentlichten ARKit-Demo
Mit iOS 11 wird Augmented Reality Einzug auf dem iPhone halten. Wie die Navigation künftig aussehen könnte, zeigt eine aktuelle ARKit-Demo.
Zum Galaxy Note 8: Samsung plant AirPods-Konkur­ren­ten mit Bixby
Michael Keller
Mit den Gear IconX hat Samsung bereits kabellose Kopfhörer im Angebot
Samsung soll kabellose Ohrhörer mit Bixby-Unterstützung vorbereiten. Der Release könnte zusammen mit dem Galaxy Note 8 erfolgen.