LG G5: Nuclun 2 soll das Smartphone konkurrenzfähiger machen

Her damit !20
Das LG G5 könnte als Herzstück den achtkernigen Nuclun 2 nutzen
Das LG G5 könnte als Herzstück den achtkernigen Nuclun 2 nutzen(© 2014 LG)

Stattet LG das LG G5 mit einem eigenen Chipsatz aus? Schon länger heißt es, dass LG derzeit seinen neuen Prozessor Nuclun 2 entwickelt – der auch den Nachfolger des LG G4 antreiben könnte. Nun ist bekannt geworden, wie der Chipsatz ausgestattet sein soll.

Der Nuclun 2 soll 64 Bit unterstützen und in einem 14-nm-Prozess hergestellt werden, berichtet BusinessKorea unter Berufung auf anonyme Quellen aus der Industrie. Der Prozessor soll insgesamt acht Kerne besitzen: vier ARM Cortex 72, die mit 2,1 GHz getaktet sind, und vier Cortex A53, die eine Taktung von 1,5 GHz aufweisen. Der Chipsatz soll sich mit der Konkurrenz messen können und in LGs künftigen Premium-Smartphones wie dem LG G5 zum Einsatz kommen.

Konkurrenz zum Exynos

Der Vorgänger Nuclun 1 wurde noch in einem 28-nm-Verfahren produziert, konnte aber in Bezug auf die Performance mit dem den Exynos 5420 von Samsung nicht mithalten, der beispielsweise im Galaxy Note 3 verbaut ist. In der jüngsten Vergangenheit hat sich LG vor allem auf Qualcomm als Chip-Lieferanten verlassen, was sich zum Beispiel beim LG G4 nicht als Vorteil erwiesen hat – das soll sich mit dem Nuclun 2 für das LG G5 nun ändern. Unklar ist bislang, wer den Prozessor für LG produzieren wird: Laut aktueller Informationen von GforGames soll TSMC den Chip exklusiv herstellen, während andererseits offenbar auch Intel noch im Gespräch sein könnte.

Das LG G5 wird voraussichtliche ein Gehäuse aus Metall erhalten und auf Kunststoff als Material weitestgehend verzichten. Im Gespräch ist zudem ein Irisscanner als Feature, mit dem Nutzer das Smartphone entsperren könnten. Zumindest die Gerüchte zum Snapdragon 820 von Qualcomm als Prozessor können aber nun anscheinend endgültig ad acta gelegt werden.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Xperia Z3 Plus: Sony veröf­fent­licht Android Nougat-Update
Das Sony Xperia Z3 Plus ist im Juni 2015 auf den Markt gekommen
Sony ist nicht zu bremsen: Nur einen Tag nach dem Rollout für das Xperia Z5 soll das Android Nougat-Update auch für das Xperia Z3 Plus unterwegs sein.
Google Allo: Update bringt Chrome Custom Tabs und verspricht Span­nen­des
Marco Engelien
Allo
Google Allo erhält das Update auf die Version 5.0. In der könnt Ihr Links direkt im Messenger öffnen. Ein spannenderes Feature kommt erst später.