LG G5: Nuclun 2 soll das Smartphone konkurrenzfähiger machen

Her damit !20
Das LG G5 könnte als Herzstück den achtkernigen Nuclun 2 nutzen
Das LG G5 könnte als Herzstück den achtkernigen Nuclun 2 nutzen(© 2014 LG)

Stattet LG das LG G5 mit einem eigenen Chipsatz aus? Schon länger heißt es, dass LG derzeit seinen neuen Prozessor Nuclun 2 entwickelt – der auch den Nachfolger des LG G4 antreiben könnte. Nun ist bekannt geworden, wie der Chipsatz ausgestattet sein soll.

Der Nuclun 2 soll 64 Bit unterstützen und in einem 14-nm-Prozess hergestellt werden, berichtet BusinessKorea unter Berufung auf anonyme Quellen aus der Industrie. Der Prozessor soll insgesamt acht Kerne besitzen: vier ARM Cortex 72, die mit 2,1 GHz getaktet sind, und vier Cortex A53, die eine Taktung von 1,5 GHz aufweisen. Der Chipsatz soll sich mit der Konkurrenz messen können und in LGs künftigen Premium-Smartphones wie dem LG G5 zum Einsatz kommen.

Konkurrenz zum Exynos

Der Vorgänger Nuclun 1 wurde noch in einem 28-nm-Verfahren produziert, konnte aber in Bezug auf die Performance mit dem den Exynos 5420 von Samsung nicht mithalten, der beispielsweise im Galaxy Note 3 verbaut ist. In der jüngsten Vergangenheit hat sich LG vor allem auf Qualcomm als Chip-Lieferanten verlassen, was sich zum Beispiel beim LG G4 nicht als Vorteil erwiesen hat – das soll sich mit dem Nuclun 2 für das LG G5 nun ändern. Unklar ist bislang, wer den Prozessor für LG produzieren wird: Laut aktueller Informationen von GforGames soll TSMC den Chip exklusiv herstellen, während andererseits offenbar auch Intel noch im Gespräch sein könnte.

Das LG G5 wird voraussichtliche ein Gehäuse aus Metall erhalten und auf Kunststoff als Material weitestgehend verzichten. Im Gespräch ist zudem ein Irisscanner als Feature, mit dem Nutzer das Smartphone entsperren könnten. Zumindest die Gerüchte zum Snapdragon 820 von Qualcomm als Prozessor können aber nun anscheinend endgültig ad acta gelegt werden.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Zwei­tes Soft­ware-Update nach Release behebt weitere Fehler
Guido Karsten
Nach dem zweiten Update läuft das OnePlus 5 mit OxygenOS 4.5.3
Das OnePlus 5 trifft bereits bei den ersten Nutzern ein und der Hersteller feilt noch fleißig an der Software. Das zweite Update ist nun erschienen.
BlackBerry soll zwei neue Android-Smart­pho­nes vorbe­rei­ten
Guido Karsten
Zukünftige BlackBerry-Smartphones werden von TCL entworfen und gefertigt
BlackBerry entwickelt zwar keine Smartphones mehr, doch kommen weiter neue Geräte unter der Marke. Die Codenamen zweier Modelle wurden nun geleakt.
Apple Watch und iPhone könn­ten Alarm künf­tig an Eurem Schlaf ausrich­ten
Mit Apple Watch und iPhone fällt Schlafen in Zukunft vielleicht einfacher
Apple Watch und dem iPhone sollen mithilfe eines neuen Patents den Schlaf ihrer Nutzer optimieren. Angefangen bei der optimalen Weckzeit.