LG G5: Nuclun 2 soll das Smartphone konkurrenzfähiger machen

Her damit !20
Das LG G5 könnte als Herzstück den achtkernigen Nuclun 2 nutzen
Das LG G5 könnte als Herzstück den achtkernigen Nuclun 2 nutzen(© 2014 LG)

Stattet LG das LG G5 mit einem eigenen Chipsatz aus? Schon länger heißt es, dass LG derzeit seinen neuen Prozessor Nuclun 2 entwickelt – der auch den Nachfolger des LG G4 antreiben könnte. Nun ist bekannt geworden, wie der Chipsatz ausgestattet sein soll.

Der Nuclun 2 soll 64 Bit unterstützen und in einem 14-nm-Prozess hergestellt werden, berichtet BusinessKorea unter Berufung auf anonyme Quellen aus der Industrie. Der Prozessor soll insgesamt acht Kerne besitzen: vier ARM Cortex 72, die mit 2,1 GHz getaktet sind, und vier Cortex A53, die eine Taktung von 1,5 GHz aufweisen. Der Chipsatz soll sich mit der Konkurrenz messen können und in LGs künftigen Premium-Smartphones wie dem LG G5 zum Einsatz kommen.

Konkurrenz zum Exynos

Der Vorgänger Nuclun 1 wurde noch in einem 28-nm-Verfahren produziert, konnte aber in Bezug auf die Performance mit dem den Exynos 5420 von Samsung nicht mithalten, der beispielsweise im Galaxy Note 3 verbaut ist. In der jüngsten Vergangenheit hat sich LG vor allem auf Qualcomm als Chip-Lieferanten verlassen, was sich zum Beispiel beim LG G4 nicht als Vorteil erwiesen hat – das soll sich mit dem Nuclun 2 für das LG G5 nun ändern. Unklar ist bislang, wer den Prozessor für LG produzieren wird: Laut aktueller Informationen von GforGames soll TSMC den Chip exklusiv herstellen, während andererseits offenbar auch Intel noch im Gespräch sein könnte.

Das LG G5 wird voraussichtliche ein Gehäuse aus Metall erhalten und auf Kunststoff als Material weitestgehend verzichten. Im Gespräch ist zudem ein Irisscanner als Feature, mit dem Nutzer das Smartphone entsperren könnten. Zumindest die Gerüchte zum Snapdragon 820 von Qualcomm als Prozessor können aber nun anscheinend endgültig ad acta gelegt werden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Neue Hinweise auf Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite
2
Das iPhone 8 soll ein nahezu randloses Display wie in diesem Konzept erhalten
Erhält das iPhone 8 doch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite? Der Ausschnitt einer geleakten Präsentation soll einen Hinweis darauf liefern.
Hüllen weisen auf iPad Pro 10.5 und neues 12,9-Zoll-Modell hin
Guido Karsten
Das iPad Pro 12.9 ist noch deutlich größer als das iPad Pro 10.5
Bilder von Cases, die zum iPad Pro 10.5 und 12.9 gehören sollen, ermöglichen einen Größenvergleich beider Tablets. Sie werden zur WWDC 2017 erwartet.
BlackBerry KeyOne im Test: zurück im Geschäft
Marco Engelien5
UPDATEHer damit !146Das BlackBerry KeyOne
8.6
Nach diversen Modellen ohne ist das BlackBerry KeyOne endlich wieder ein Smartphone mit Tastatur. Wie gut man darauf tippen kann, verrät der Test.