MWC 2015: Die Smartphone-Neuheiten in der Vorschau

Her damit !12
Am 1. März geht es in Barcelona los!
Am 1. März geht es in Barcelona los!(© 2015 CC: Flickr/Miguel Angel Aranda (Viper))

Auch wenn der Mobile World Congress selbst erst am kommenden Montag seine Pforten für Fachbesucher und Journalisten öffnet, werden wir die wohl wichtigsten und am sehnlichsten erwarteten Smartphone-Neuvorstellungen bereits am Sonntag in Barcelona zu Gesicht bekommen — dann nämlich halten die großen Hersteller ihre Pressekonferenzen ab. Zeit also, uns einen Überblick über das zu verschaffen, was uns auf dem MWC 2015 in Sachen Smartphones erwartet.

Nicht die CES, nicht die IFA, nein, der MWC in Barcelona ist der Höhepunkt des Smartphone-Jahres. Und das ist 2015 nicht anders als zuvor — im Gegenteil, eher erwarten uns in den nächsten Tagen ganz besondere Highlights, die nicht nur zum besten gehören werden, was sich der geneigte Mobile-Fan in die Hosentaschen stecken kann, sondern auch die Messlatte für alle Produkte, die uns über den Rest des Jahres erreichen, setzen werden.

Samsung und HTC werden das Feld mit ihren neuen Flaggschiffen anführen, aber auch von Huawei, Lenovo, Sony, ASUS, Acer und LG dürfen wir neue oder erst kürzlich angekündigte Smartphones in Barcelona live und in Farbe erwarten. Die Hersteller und ihre zu erwartenden Produkte im einzelnen:

Samsung: Galaxy S6, Galaxy Edge und eine Smartwatch

Nicht weniger als das Smartphone des Jahres, vielleicht sogar das beste Galaxy S aller Zeiten erwarten wir vom Samsung, wenn die Koreaner am Abend des 1. März im Rahmen ihres Unpacked-Events das Galaxy S6 präsentieren: In Metall gekleidet, mit superschnellem Exynos-Chipsatz, toller Kamera, runderneuertem Fingerabdrucksensor und eventuell einem abgeknickten Display steht das mindestens 5 Zoll große Gerät schon jetzt als Star des MWC 2015 fest.

Sollte das Galaxy S6 ohne Knick im Screen auskommen, wird das ebenfalls kolportiert Galaxy Edge dieses etwaige Manko ausgleichen — wie sich schon das Note Edge lediglich durch diese Display-Eigenart vom Note 4 unterschied, dürfte auch das Galaxy Edge, wenn es denn kommt, dem S6 ansonsten gleichen.

Samsung macht seit geraumer Zeit auch gerne in Wearables und so ist am Sonntag wohl auch mit einer Smartwatch zu rechnen, die erstmalig für ein solches Produkt aus Korea rund sein wird — und statt mit Android Wear wie schon die Gear S mit Tizen läuft.

HTC: One M9 und ... Petra?

Nicht minder heiß erwartet und ebenso umwerfend soll das ebenfalls am 1. März erwartete HTC One M9 werden — wobei: Sollten sich die jüngsten Bilder-Leaks des 1080p-5 Zollers mit Snapdragon 810-Chipsatz, die vom Onlinehändler Cyberport stammen, bewahrheiten, dann wäre das Design des M8-Nachfolgers wenig revolutionär, sondern würde sich im Vergleich zum Vorjahresmodell nur marginal verändern. Wir haben allerdings die Hoffnung, dass es sich bei diesen Fotos nur um Platzhalter handelte und wir am Sonntag ein Alu-Smartphone bestaunen dürfen, das eher den zuletzt von evleaks gezeigten Renderings entspricht.

Auch HTC hat daneben eventuell noch eine Smartwatch im Gepäck — und auch die läuft dem Vernehmen nach ohne Android Wear. Hören tut sie auf den klangvollen Namen Petra und soll sowohl mit Android als auch iOS zusammenarbeiten.

Huawei: ein kompaktes Mate 7, ein Tablet und noch eine Smartwatch

Wer unseren Testbericht zum Ascend Mate 7 von Huawei gelesen hat, weiß: Das 6 Zoll große Tablet war neben den Galaxy Notes der heimlich Star der letztjährigen IFA in Berlin. Auf dem MWC könnten die Chinesen nun auch Freunde etwas kompakterer Smartphones bescheren und das Mate 7 Compact vorstellen, das  die Vorzüge des großen Bruders auf nunmehr auf 5,5 Zoll bringen soll. Vom jüngst geleakten Ascend P8 indes dürfte in Barcelona nicht zu sehen sein, das soll erst im April in London debütieren.

Möglich ist aber ein Tablet: Der Nachfolger des MediaPad X1, kreativ X2 genannt, steht mit 1080p-Display, potenterem Kirin 925-Chipsatz und Alu-Gehäuse in den Startlöchern. Und mutmaßlich hat auch Huawei eine Smartwatch in petto, die ähnlich wie Samsungs Gear S gebogen sein wird und den schnellen LTE-Standard beherrscht — ein Novum in der Welt der Wearables. Auch Huawei lädt die Vertreter der Presse schon am 1. März zur Produktpräsentation.

Lenovo: Jede Menge Vibes

Das MWC-Portfolio der Chinesen ist bereits geleakt, dennoch freuen wir uns darauf, in Barcelona die neuen Smartphones der Vibe-Familie auch befühlen zu dürfen — denn die versprechen Einiges: Das Flaggschiff Vibe X3 kommt mit 5,5 Zoll-Screen, 20 MP-Kamera, Frontlautsprechern und Fingerabdrucksensor, Vibe P1 und P1 Pro mit ihren 4.000 mAh- respektive 5.000 mAh-Akkus dürften echte Dauerläufer sein, während Vibe S1 und Vibe Shot mit vielen bunten Farben beziehungsweise Kamera-Features auf Käuferjagd gehen sollen. Also für jeden etwas dabei bei Lenovo ...

Sony: Ohne Flaggschiff, mit Tablet?

Sony wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Barcelona kein Flaggschiff zeigen: Bislang gibt es keine Informationen zu einer MWC-Pressekonferenz der Japaner — und ohne entsprechendes Event wird das Unternehmen wohl kaum sein kommendes Xperia Z4 launchen.

Da Sony aber dennoch auf der Messe in Katalonien zugegen sein wird, werden wir vermutlich das noch recht frische Einsteiger-Smartphone Xperia E4 zu sehen bekommen, ebenso wie das gerade angekündigte LTE-Schwestermodell E4g. Und: Gut möglich ist die Präsentation eines neuen Tablets, das das schon etwas betagte 10 Zoll große Xperia Tablet Z2 ablöst; denn ein Z3-Tablet gibt es bislang nur im kompakten 8 Zoll-Formfaktor.

LG: Kein G4, aber eine "urbane" Smartwatch

Die Smartphones, die die Koreaner nach Barcelona bringen werden, sind bereits offiziell gemacht worden — das G4 ist nicht darunter. Stattdessen gibt es mit Joy, Leon, Spirit und Magna ein paar Mittelklasse-Geräte mit Bildschirmdiagonalen zwischen 4 Zoll und 4,7 Zoll und sonst eher bescheidenen Spezifikationen.

Ein echtes Highlight könnte uns LG auf dem MWC dennoch kredenzen: Nach der LG G Watch R kommt mit der LG Watch Urbane ein noch schickeres Android Wear-Gagdet fürs Handgelenk. Wir sind gespannt, wie sich dieses offensichtlich gegen die Apple Watch positionierte Schmuckstück am Handgelenk macht.

Das waren die zu erwartenden Produkte der großen Hersteller, aber natürlich wird es auf dem MWC noch viel mehr zu sehen geben, das aktuell noch nicht gesetzt ist — Acer, ASUS, ZTE und zahllose andere Hersteller tummeln sich ab dem 2. März in den spanischen Messehallen, um ihre neuen Produkte zu zeigen.

Wir sind für Euch natürlich schon ab Sonntag vor Ort, um hautnah von Samsung Galaxy S6, HTC One M9 und Huawei zu berichten, werden Euch aber in den folgenden Tagen auch über die sonstigen spannenden Themen vom MWC ausführlich und umfangreich informieren.

Wir freuen uns schon — Ihr auch?


Weitere Artikel zum Thema
Android Auto unter­stützt offen­bar bald Sprach­be­fehle mit "Ok Google"
Michael Keller1
Sprachbefehle für Android Auto sollen die Sicherheit beim Fahren erhöhen
Android Auto könnt Ihr nun auch über Sprachbefehle steuern. Dadurch wird die Bedienung beim Fahren noch einfacher – und sicherer.
OnePlus 3T: Schnell­la­de­funk­tion schlägt im Duell knapp das Galaxy S7 Edge
Christoph Groth2
OnePlus 3T vs Galaxy S7 Akku Laden
Wer lädt seinen Akku schneller, das OnePlus 3T oder das Galaxy S7 Edge. Ein YouTube-Video liefert eine Antwort.
HTC 10 Evo im Test: Der Able­ger, der kein Able­ger sein will [mit Video]
Jan Johannsen
UPDATENaja !9Das HTC 10 Evo
8.9
Größeres Display, mehr Megapixel, langsamerer Prozessor: Das HTC 10 Evo wirkt wie ein Ableger vom HTC 10 – will es aber nicht sein. Der Test.