Huawei Honor 8 Pro: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Apr 2017 aktualisiert am 04. September 2017 12:07
Testergebnis
9.0
Huawei Honor 8 Pro Front
Top
  • leistungsstark
  • gute Kamera
  • lange Akkulaufzeit
Honor 8 Pro: Das "Pro" im Namen steht für mehr Leistung, mehr Zoll und Aluminium auf der Rückseite.(© 2017 CURVED)

Honor hat das Honor 8 um eine Pro-Version ergänzt. Neben einem größerem Display mit höherer Auflösung hat der Hersteller einen neuen Prozessor und mehr Arbeitsspeicher verbaut. Das “Pro” im Namen macht sich auch am überarbeiteten Design bemerkbar.

Im September 2016 ist das Honor 8 in den Handel gekommen. Etwas mehr als ein halbes Jahr später veröffentlicht der chinesischer Hersteller die Pro-Variante mit mehr Leistung, größerem Display und Änderungen am Design. In China ist das Smartphone unter dem Namen Honor 9V bereits seit Januar 2017 verfügbar.

Aluminium für die Rückseite

Die offensichtlichsten Unterschiede zwischen dem Honor 8 und der Pro-Variante fallen sofort auf: Misst das Display des Originals noch 5,2 Zoll, kommen beim Pro 0,5 Zoll dazu. Das 5,7 Zoll große Display des Honor 8 Pro löst im Gegensatz zum 8er in QHD (2560 x 1440 Bildpunkte bei einer Pixeldichte von 515 ppi) auf. Legt man das 8 Pro auf den Bauch, fällt das neue Gehäusematerial ins Auge. Statt Glas kommt hier Aluminium zum Einsatz, das zwar die Antennenstreifen am unteren und oberen Rand zum Vorschein bringt, dafür aber Fingerabdrücke absorbiert; die reflektierende Glasoberfläche des Honor 8 bietet dafür keine Lösung an. Das Honor 8 Pro kommt durch die Bildschirmdiagonale auf eine Gesamtgröße von 157 x 77,5 x 6,97 Millimetern bei 184 Gramm; das etwas dickere Honor 8 (145,5 x 71 x 7,45 mm) wiegt über 30 Gramm weniger. Die Ränder des Pro 8 sind rückseitig stärker abgerundet als beim Honor 8, wo die Rückseite wie ein Deckel auf dem Gehäuse liegt.

Der Fingerabdrucksensor befindet sich bei beiden Geräten auf der Rückseite mittig im oberen Drittel. Beim kleineren Modell ließ sich dieser noch physisch drücken, bei der Pro-Variante reagiert er nur noch auf Berührungen, nicht mehr auf Druck.

Schneller als das Mate 9

Bei der Pro-Variante verlässt sich Huawei voll und ganz auf die Leistung des Kirin 960. Die hauseigene CPU ist zum Verkaufsstart des Geräts der leistungsstärkste Prozessor von Huawei und arbeitet unter anderem auch im Huawei Mate 9, dem P10 und dem P10 Plus. Die acht Kerne des Kirin 960 takten mit 4 x 2.4 GHz und 4 x 1.8 GHz. Im Antutu-Testlauf erreicht das Honor 8 Pro einen Benchmark von 143.000 Punkten – und lässt damit das Huawei Mate 9 hinter sich. Im Honor 8 rechnet der etwas schwächere Kirin 950.

Im Gegensatz zum Honor 8 hat Huawei den Arbeitsspeicher um zwei auf insgesamt sechs Gigabyte RAM erreicht. Die 64 GB Massenspeicher lassen sich per microSD-Karte um bis zu 256 GB vergrößern. Um das Mehr an Leistung mit ausreichend Energie zu versorgen, läuft der fest verbaute Akku mit 4000 mAh (3000 beim Honor 8). Laut Huawei soll dieser bis zu zwei Tage durchhalten, lässt sich bei Bedarf aber kurzerhand per Schnellladefunktion auftanken.

Neue Kamera-Modi

Bei den Premium-Smartphones P10 und P10 Plus verbaut Huawei Dualkameras mit Leica-Branding. Die günstigeren Honor-Modelle müssen auf den Werbe-Effekt des bekannten Linsen-Herstellers verzichten. Dennoch hat sich die Kamera des Honor 8 Pro gegenüber dem leistungsschwächeren Modell verbessert. Die zwei Sensoren knipsen jeweils zwölf Megapixeln, neu ist die Monochrom-Funktion für kontrastreiche Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die es bislang nur bei Smartphones vom Mutterkonzern gab. Der “Große Blende”-Modus erlaubt Euch, bei Fotos nachträglich die Schärfe und den Fokus zu justieren. Videos nehmt Ihr dank des Kirin-960-Prozessors in 4K auf.

Termin, Preis, Varianten

Das Honor 8 Pro erscheint am 24. April in den Farben Schwarz, Blau und Gold (ersetzt die weiße Farbvariante des Honor 8) und kann seit dem 6. April vorbestellt werden. Das Honor 8 Pro kostet zum Start 549 Euro und ist ausschließlich mit 64 Gigabyte Speicher verfügbar.

Alle Spezifikationen
Größe157 x 77,5 x 6,97 mm
Gewicht184 g
Display5,7 Zoll IPS
Kamera-Auflösung12/12 Megapixel
ProzessorKirin 960
Speicherkapazität64GB
BetriebssystemAndroid 7.0 Nougat mit EMUI 5.1
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung8 Megapixel
FarbeSchwarz, Blau, Gold
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher6GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-SD, USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 4 x 2.4 + 4 x 1.8GHz
Akkuleistung4000 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung549 €
StatusErhältlich
MartkeinführungApr 2017
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Das Huawei P10: ein preiswertes Smartphone mit flotter Hardware
Huawei P10 kaufen: Ausstat­tung, Preis und Unter­schiede zum Plus-Modell
Francis Lido

Wenn ihr ein Huawei P10 kaufen möchtet, braucht ihr vorab vermutlich noch ein paar Informationen. Diese haben wir für euch zusammengestellt.

Das Huawei Mate 10 Pro hat eine edle Glasrückseite
Huawei Mate 10 Pro kaufen: Das müsst Ihr wissen
Christoph Lübben

Ihr könnt das Huawei Mate 10 Pro seit November 2017 im Handel kaufen. Wir haben alle wichtigen Infos zu dem Top-Gerät für euch.

Die Dualkamera des Huawei Mate 10 Lite muss sich nicht verstecken
Huawei Mate 10 Lite: Tipps für schö­nere Fotos
Francis Lido

Mit zwei Dualkameras bietet das Huawei Mate 10 Lite Fotografen mehr als so manches Premium-Smartphone. Wir zeigen Euch, wie Ihr das ausnutzt.

Der SIM-Slot befindet sich beim Huawei Mate 10 Pro auf der linken Seite
Huawei Mate 10 Pro: SIM-Karte einle­gen leicht gemacht
Christoph Lübben2

Ohne SIM-Karte könnt Ihr nicht alle Features des Huawei Mate 10 Pro nutzen. So legt Ihr eine SIM in das Smartphone ein.

Das Huawei Mate 10 Lite kommt ab Werk mit Android Nougat
Huawei Mate 10 Lite: Akku-Tipps für eine längere Lauf­zeit
Francis Lido

Ihr nutzt das Huawei Mate 10 Lite oft intensiv und würdet gern die Laufzeit verlängern? Wir zeigen Euch, wie Ihr länger mit einer Akkuladung auskommt.

Das Huawei Mate 10 Pro punktet mit einer guten Kamera
Huawei Mate 10 Pro: 4 Tipps zum Aufneh­men von Videos
Lars Wertgen

Mit dem Huawei Mate 10 Pro könnt Ihr schöne Videos machen. Damit Euch noch bessere Clips möglich sind, haben wir ein paar Tipps für Euch.