Im Rahmen des Mobile World Congress hat Huawei Ende Februar nicht nur das P10 offiziell vorgestellt. Sondern sogleich auch dessen großen Bruder: das P10 Plus. Neben der Größe machen sich die Unterschiede vor allem unter der Oberfläche bemerkbar.

Huawei P10 Plus
Huawei P10 Plus (© 2017 Huawei )

Die neuesten Updates

[Update vom 28. März 2018Huawei hat heute die P20-Familie vorgestellt. Während das Lite-Modell ab sofort erhältlich ist, könnt ihr das Huawei P20 und das P20 Pro schon vorbestellen. Was ihr tun müsst um ein Gratis Geschenk zu bekommen, lest ihr hier.

[Update vom 27. März 2018] CURVED verlost das neue Huawei P20 Pro. Alles Wichtige zu den Teilnahmebedingungen und dem Ablauf des Gewinnspiels erfahrt ihr hier im Text. Hier geht's zum Gewinnspiel.

[Update vom 02. März 2017Huawei rollt auf dem P10 und P10 Plus Android Oreo aus.

[Update vom 17. Oktober 2017Huawei hat auf der Präsentation am 16. Oktober 2017 offenbar auch Details zu bereits erhältlichen Smartphones bekannt gegeben. Demnach hat der Hersteller verraten, welche Geräte das Update auf Android Oreo inklusive EMUI 8.0 erhalten werden.

[Update vom 27. September 2017Huawei will künftig eine eigene Cloud-Lösung bieten. Mit dem Dienst könnt können neben Fotos, Videos und sonstigen Dokumenten auch Einstellungen gesichert werden.

Zeitgemäße Hardware

Mit dem Huawei P10 Plus bietet der chinesische Handyhersteller den großen Vertreter des zeitgleich erschienenen P10 an. Äußerlich unterscheiden sich die beiden Geräte nur durch ihre Größe. Während das P10 bei einem 5,1-Zoll-Display in Full HD (1920 x 1080 Pixel) auflöst, kommt das P10 Plus in der Diagonalen auf 5,5 Zoll. Der Zentimeter mehr an Bildschirm hat Huawei gereicht, um dem P10 Plus eine QHD-Auflösung zu spendieren (2.560 x 1.440 Pixel, 540 ppi). Bei beiden Modellen schützt Gorilla Glass 5 das Display vor Kratzern, während ein Mali-G71 MP8 die Grafik berechnet. Die Größe des P10 Plus bemisst sich auf 153,5 x 74,2 x 6,98 mm, das Gewicht beträgt 165 Gramm. Damit ist das P10 Plus knapp 20 Gramm schwerer als das P10.

Als Recheneinheit hat Huawei den Kirin-960-Chipsatz verbaut. Der Achtkern-Prozessor taktet bei vier Kernen mit maximal 2,4 GigaHertz (Cortex A73) und bei den verbleibenden mit maximal 1,8 GHz (Cortex A53). Zum Start werden die Geräte mit Android 7.0 Nougat ausgeliefert. Durch EMUI 5.1 soll auch langfristig eine optimierte Performance bei der Benutzeroberfläche gewährleistet sein.

Während sich Käufer des P10 mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher begnügen müssen, freuen sich P10-Plus-Käufer über die anderthalbfache Leistung mit sechs GB. Das P10 Plus ist hierzulande derzeit mit einer Speicherkapazität von 128 GB erhältlich. Wie auch bei der kleineren Variante lässt sich der Speicher beim P10 Plus per MicroSD-Karte erweitern.

Der Akku des P10 Plus fasst 3750 mAh (zum Vergleich: Die Kapazität des Akkus beim P10 liegt bei 3200 mAh) und erlaubt die Schnellladefunktion über das beiliegende Huawei-Ladekabel mit USB-C-Anschluss.

Der Fingerabdrucksensor ist bei der 2017er-Variante der P-Reihe auf die Vorderseite unter das Display gewandert und in den Homebutton integriert worden. Dadurch wirkt die Rückseite insgesamt ruhiger und aufgeräumter.

Dualkamera von Leica

Das eigentlich Besondere an den neuen P-Modellen ist die Kamera. Die Linsen der Dualkamera schließen bündig mit der Rückseite ab, sodass keine lästige Wölbung entsteht. Wie schon beim P9 setzt Huawei auch beim Nachfolger auf die Erfahrung von Leica, dieses Mal sogar bei der Frontkamera. Das duale Kamerasystem auf der Rückseite besteht aus einem Monochrom-Sensor (20 Megapixel) und einem Farbsensor (12 Megapixel) sowie erstmals mit einem optischen Bildstabilisator. Wie bereits vom iPhone 7 Plus bekannt erlaubt die Doppelkamera einen zweifachen Hybrid-Fokus, mit dem sich ebenfalls ein Bokeh-Effekt erzeugen lässt.

Einen Unterschied zwischen den Modellen gibt es bei der Blende: Im P10 kommen Summarit-Linsen mit f/2.2 Blende zum Einsatz. Beim P10 Plus hat sich Huawei für die besseren Summilex-Linsen mit f/1.8 Blende entschieden, die mehr Licht einfängt. Dadurch knipst das P10 Plus auch in beleuchtungsarmen Umgebungen noch brauchbare Fotos, während das P10 schneller an seine technischen Grenzen stößt.

Die Frontkamera löst mit acht Megapixel aus bei einem Blendenwert von f/1.9. Bei Selfies erkennt die Software, wie viele Personen vor dem Objektiv stehen und passt den Bildausschnitt entsprechend automatisch an.

Tipps und Hilfestellungen

Um Euch die Bedienung zu erleichtern, haben wir Tippstücke zum P10 Plus formuliert, die Euch einzelne Funktion gesondert erläutern:

Preis, Termin und Modelle

Das P10 Plus ist seit Anfang April verfügbar. Der Preis liegt bei 749 Euro. Aktuell stehen die Farben Graphite Black, Mystic Silver, Dazzling Blue und Prestige Gold zur Verfügung. Im Mai soll wie beim P10 "Greenery" das Farbspektrum erweitern. Es gibt eine neue Farbvariante des Huawei P10 Plus mit einer in Schwarz glänzenden Rückseite.

Auf dem Datenblatt lesen sich das Huawei P10 Plus und das Honor 8 Pro nahezu identisch. Im Vergleichstest wollten wir deshalb ermitteln, worin sich die beiden Smartphones unterscheiden.