iPhone 11 kaufen: Lohnt sich das Handy 2024 noch?

IPhone 11 in Hand
Das iPhone 11 kommt aus dem Jahr 2019. Kann es auch 2024 noch ein gutes Schnäppchen sein? (© 2019 CURVED )
28

Bei Apple fällt die Auswahl zwischen den iPhone-Generationen nicht leicht. Viele von euch fragen sich sicher vor dem Kauf, ob auch ältere Geräte heute noch genügend Leistung mit sich bringen. Wir verraten euch hier, ob ihr das iPhone 11 2024 noch kaufen solltet, wie es um das Pro-Modell steht und welche Alternativen es gibt.

iPhone 11 im Deal – jetzt Preise checken:

Alle Preise Stand 6. Mai 2024.

Inhaltsverzeichnis

Vor- und Nachteile des iPhone 11

iPhone 11
8.5/10
CURVED-Score
Apple iPhone 11
Top
  • Top Leistung
  • Solide Verarbeitung
  • Gute Kamera
Flop
  • Dicker Displayrahmen
  • Glasrückseite verschmiert leicht
  • LCD statt OLED-Display

Das iPhone 11 wurde im September 2019 zusammen mit dem iPhone 11 Pro und 11 Pro Max veröffentlicht. Apple hat die Modellreihe mittlerweile aus dem eigenen Angebot genommen. Dennoch könnte ihr das Standardmodell der Reihe auch heute noch in Angeboten finden. Vor allem Mobilfunkanbieter vertreiben das Smartphone oft in preiswerten Bundles.

iPhone 11: Was ihr geboten bekommt

Das Standardmodell der 11. Generation bietet euch ein 6,1 Zoll großes LCD. Dieses löst mit 1792 x 828 Pixeln auf und erreicht so eine Pixeldichte von rund 326 ppi. Damit ist das Bild für den Alltag ausreichend scharf.

Geschützt wird das Display des iPhone 11 durch kratzresistentes Glas. Zudem bekommt ihr eine IP68-Zertifizierung geboten. Dadurch ist das iPhone vor Staub und Wasser geschützt. Offiziell kann das iPhone 11 sogar bis zu 30 Minuten in bis zu zwei Meter tiefem Wasser überstehen.

Das iPhone 11 bietet auch 2023 noch genug Leistung zum Surfen sowie für Apps und Games
Das iPhone 11 bietet auch 2024 noch genug Leistung zum Surfen sowie für Apps und einige Games (© 2019 Apple )

Die inneren Werte des Geräts stellen uns auch vor die Frage, ob sich das iPhone 11 2024 noch lohnt. Apple setzt hier auf den A13 Bionic, der immer noch ausreichende Leistung für die meisten aktuellen Apps und einige Games abrufen kann. Mittlerweile gibt es aber auch deutlich potentere Prozessoren auf dem Markt. Beim Akku hat der Hersteller auf 3110 mAh gesetzt. Damit hält auch das ältere iPhone einen Tag ohne Ladepause durch, sofern ihr es im Neuzustand kauft.

Zu guter Letzt bekommt ihr beim iPhone 11 eine Dual-Kamera geboten. Dabei lösen Weit- und Ultraweitwinkel mit jeweils 12 MP auf. Mehr Megapixel bietet auch der Nachfolger nicht. Erst mit dem iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max hat Apple zumindest die Kameraauflösung der Hauptlinse auf 48 MP erhöht. Aufgrund hervorragender Bildsensoren erreicht die 12-MP-Kamera dennoch eine gute Fotoqualität. Mehr zum Handy erfahrt ihr in unserem iPhone-11-Test.

Nachfolgend listen wir für euch einmal die technischen Daten der letzten iPhone-Generationen auf. Anhand dieser Liste könnt ihr schnell erfassen, was sich seit Release des iPhone 11 getan hat. Natürlich bieten neuere Modelle in allen wichtigen Kategorien noch mehr. Das typische iPhone-Erlebnis inklusive Gesichtserkennung via Face ID bekommt ihr aber auch beim Standardmodell der 11er-Reihe.

Das iPhone 11 im Vergleich zu den Nachfolgern (in chronologischer Reihenfolge)

Geräte-Abbildung
Apple iPhone 11
Apple iPhone 12
Apple iPhone 13
Apple iPhone 14
Apple iPhone 15
Hersteller
Apple
Apple
Apple
Apple
Apple
Modell
iPhone 11
iPhone 12
iPhone 13
iPhone 14
iPhone 15
Display und Gehäuse
Display-Größe 6.1 Zoll 6.1 Zoll 6.1 Zoll 6.1 Zoll 6.1 Zoll
Auflösung 1792x828 Pixel 2532x1170 Pixel 2532x1170 Pixel 2532x1170 Pixel 2556x1179 Pixel
Pixeldichte 326 ppi 460 ppi 460 ppi 460 ppi 461 ppi
Technologie IPS OLED OLED OLED OLED
Frequenz 60 Hz 60 Hz 60 Hz 60 Hz 60 Hz
Maße Größe 150.9x75.7x8.3 mm 146.7x71.5x7.4 mm 146.7x71.5x7.65 mm 146.7x71.5x7.8 mm 147.6x71.6x7.8 mm
Material Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Metall (Rahmen) Glas (Rückseite), Aluminium (Rahmen)
Gewicht 194 g 164 g 173 g 172 g 171 g
Leistungsmerkmale
Chipsatz Apple A13 Bionic Apple A14 Bionic A15 Bionic A15 Bionic A16 Bionic
Taktrate Bis zu 2.65 GHz bis zu 3.1 GHz Bis zu 3.2 GHz Bis zu 3.2 GHz Bis zu 3.4 GHz
AnTuTu 606.536 Punkte 703.196 Punkte 777.005 Punkte
Klasse Oberklasse Oberklasse Oberklasse Oberklasse Oberklasse
Installierter RAM 4 GB RAM 4 GB RAM 4 GB RAM 6 GB RAM 6 GB RAM
Interner Speicher 64/128/256 GB 64/128/256 GB 128/256/512 GB 128/256/512 GB 128/256/512 GB
Akkuleistung 3279 mAh Kapazität
Lebensdauer der Batterie Videowiedergabe: Bis zu 10 h Videowiedergabe: Bis zu 11 h Videowiedergabe: Bis zu 19 h Videowiedergabe: Bis zu 20 h Videowiedergabe: Bis zu 20 h
Sicherheit Face ID Face ID Face ID Face ID Face ID
Betriebssystem iOS 13 (ab Werk) iOS 14 (ab Werk) iOS 15 (ab Werk) iOS 16 (ab Werk) iOS 17 (ab Werk)
Kamera
Hauptkamera 12 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel) 12 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel) 12 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel) 12 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel) 48 (Weitwinkel), 12 (Ultraweitwinkel)
Frontkamera 12 MP 12 MP 12 MP 12 MP 12 MP
Konnektivität
Anschlüsse Lightning Lightning Lightning Lightning USB-C
Dual-SIM Ja Ja Ja Ja Ja
NFC Ja Ja Ja Ja Ja
4G LTE Ja Ja Ja Ja Ja
5G Ja Ja Ja Ja
Preis
UVP Ab 799 Euro (UVP) Ab 899 Euro (UVP) Ab 729 Euro (UVP) Ab 849 Euro (UVP) Ab 949 Euro (UVP)
Angebot Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen Jetzt Kaufen

iPhone 11 vs. iPhone 15: Wo sind die Unterschiede?

Beim Vergleich zwischen iPhone 15 und iPhone 11 dürfte klar sein, welches Gerät als Sieger hervorgeht. Denn immerhin sind einige Jahre zwischen den beiden iPhones ins Land gezogen. Wichtiger ist hier also, wie gut das ältere Modell noch mithalten kann.

Beim aktuellen iPhone setzt der Hersteller zwar immer noch auf ein 6,1-Zoll-Display, doch bietet dieses OLED-Technologie. Dadurch werden Inhalte farbenfroher und kontrastreicher als auf dem LC-Screen des iPhone 11 dargestellt. Außerdem bekommt ihr das neue Frontkamera-Design inklusive der "Dynamic Island". Im Gegensatz zur klassischen Notch kann sich der pillenförmige Ausschnitt via Software anpassen, um hilfreiche Infos anzuzeigen.

Was die Foto-Details angeht, liegt das iPhone 15 ebenso vorn. Die Hauptkamera des aktuellen Modells nutzt einen hochauflösenden 48-MP-Sensor, die Hauptlinse des iPhone 11 bietet die klassischen 12 MP. Identisch ist hingegen das Kamera-Setup an sich (Weitwinkel und Ultra-Weitwinkel).

iPhone 15 Preise
Keine Notch mehr: Das iPhone 15 hat einen pillenförmigen Ausschnitt, der sich via Software anpassen kann (© 2023 Apple )

Die Display-Auflösung hat sich auf 2556 x 1179 Pixel erhöht. Und auch die Pixeldichte ist mit 460 ppi deutlich höher. Selbst beim Schutz des iPhones hat Apple nachgelegt. Bei der 15. Generation bekommt ihr weiterhin eine IP68-Zertifizierung, die aber nun bis zu 30 Minuten in bis zu sechs Meter tiefem Wasser abdeckt.

Das größte Upgrade – abgesehen von der Kamera – erwartet euch beim Prozessor. Der A16 Bionic bietet im Vergleich zum iPhone 11 nochmals mehr Leistung und gesteigerte Effizienz. In Verbindung mit 6 GB RAM habt ihr keinerlei Probleme mit Multitasking oder aufwendigeren Games. Die Leistungs-Upgrades haben aber auch ihren Preis: Zum Launch kostete das iPhone 15 949 Euro. Der Preis sinkt für gewöhnlich relativ langsam. iPhones sind innerhalb des ersten Jahres nach Release sehr preisstabil. Allein deshalb könnte sich das iPhone 11 2024 auf den ersten Blick noch lohnen, wenn ihr jetzt ein Handy benötigt.

Mit dem A13 des älteren Modells könnt ihr ebenfalls aktuelle Games zocken, euch über niedrige Ladezeiten freuen und ein insgesamt flüssiges Benutzererlebnis erwarten. Das neuere iPhone hebt dieses Erlebnis aber qualitativ noch einmal spürbar an.

iPhone 11 vs. iPhone SE (2022): Eine Alternative?

Eine günstigere Alternative zum aktuellen Flaggschiff könnte das iPhone SE (2022) sein. Allerdings nur dann, wenn ihr auch mit einem kleineren Smartphone zurechtkommt. Das iPhone SE der 3. Generation hat ein 4,7 Zoll großes Display mit LCD-Technologie. Es löst mit 1334 x 750 Pixeln bei einer Pixeldichte von 326 ppi auf. Das iPhone 11 bietet eine etwas höhere Auflösung bei gleicher Pixeldichte und das modernere Rand-Design.

iPhone SE 3 Test Display
Das iPhone SE (2022) setzt auf einen klassischen Look mit viel Rand und Touch ID zum Entsperren (© 2022 CURVED )

Der Vorteil des iPhone SE (2022) im Vergleich zum iPhone 11 liegt vor allem beim Prozessor. Hier hat Apple auf den jüngeren A15 Bionic gesetzt. Damit bekommt ihr deutlich mehr Power, ohne den Premium-Preis für ein Flaggschiffmodell zu bezahlen. Dafür müsst ihr auf Face ID als Entsperrungsmethode verzichten. Stattdessen kommt beim SE-Modell noch der klassische Fingerabdruckscanner "Touch ID" zum Einsatz.

Mit dem kompakten Smartphone bekommt ihr außerdem eine IP67-Zertifizierung. Das SE-Modell ist also etwas schlechter gegen Wasser geschützt als die anderen beiden Modelle. Es hält offiziell rund 30 Minuten in einem Meter tiefem Wasser durch.

Tipp: Bei O2 findet ihr das iPhone SE (3. Generation) im Tarif-Paket für rund 30 Euro pro Monat.

iPhone 11 Pro kaufen: Wie steht es um die Pro-Modelle?

Wer mit dem Gedanken spielt, ein iPhone 11 Pro Max oder iPhone 11 Pro zu kaufen, hat es 2024 schwieriger. Während ihr das iPhone 11 neu noch bei Händlern direkt oder im Tarif-Bundle bei Mobilfunkanbietern kaufen könnt, ist das beim Pro-Modell für gewöhnlich nicht möglich.

Da Apple die Pro- und Pro-Max-Versionen direkt mit der darauffolgenden Gerätegeneration aus dem Sortiment nimmt, gibt es bei üblichen Shops praktisch keine Angebote für Neuwaren. Euch bleiben in der Regel nur gebrauchte Geräte von Privatpersonen oder ein refurbished (generalüberholtes) iPhone 11 Pro von Mobilfunkanbietern oder speziellen Resellern. Der Vorteil bei Refurbished-Verkäufern und Mobilfunkanbietern: Beide geben euch meist eine Art Garantie, wenn ihr ein wiederaufbereitetes iPhone 11 Pro kauft.

Tipp: Bei Blau findet ihr zum Beispiel das iPhone 11 Pro generalüberholt im Bundle.



Fazit: Lohnt sich das iPhone 11 2024 noch?
Marvin Fuhrmann
Marvin Fuhrmann

Wenn ihr auf der Suche nach einem möglichst günstigen iPhone seid, kann es sich für euch lohnen, ein iPhone 11 zu kaufen. Ihr bekommt dank Face ID und solider Performance ein vollwertiges iPhone-Nutzererlebnis. Aktuell bezahlt ihr für ein gebrauchtes iPhone 11 bei Händlern meist unter 300 Euro, im Neuzustand kostet es mit etwas über 400 Euro deutlich mehr. Sucht ihr gleichzeitig einen Tarif, findet ihr unter Mobilfunk-Bundles teilweise lohnenswerte Deals.

Für die meisten Aufgaben im Alltag und Games ist das iPhone 11 schnell genug. Auch die Fotoqualität kann selbst 2024 noch auf Mittelklasse-Ebene überzeugen. Neuere iPhones sind dem Handy aber klar überlegen. Bei Dunkelheit bleibt die Kamera deutlich hinter der seiner Nachfolger zurück. Kurzum: Wer wenig Geld ausgeben will, könnte mit dem iPhone 11 glücklich werden. Wir gehen davon aus, dass Apple dem Handy mindestens noch das große Update auf iOS 18 spendiert. Bis circa September 2025 bleibt das iPhone 11 damit auf einem aktuellen Stand. Aber auch ein weiteres OS-Versionsupdate ist denkbar.

Die Frage ist, was bekommt ihr, wenn ihr etwas mehr Geld in die Hand nehmt? Ein neues iPhone SE (2022) kostet circa 450 Euro. Das Design ist hier zwar etwas älter, dafür gibt's mehr Leistung und längere Software-Updates. Das SE wäre demnach die bessere Entscheidung, wenn ihr mehr als zwei Jahre lang ein Handy mit aktuellen Betriebssystem nutzen wollt.

Falls euer geplantes Budget flexibel ist, empfehlen wir euch ebenso einen Blick auf das iPhone 15. Gerade wenn ihr euer Smartphone drei Jahre oder länger nutzen wollt, ist der Griff zu einem aktuellen Modell in der Regel die sicherere Wahl. (Alle Preise - Stand: März 2024)

Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema